Archiv | September 2013

Der Heiße Hocker – Thema: Warum ein Paradigmenwechsel notwendig erscheint sowie Vernetzung…

20:00 bis 23:00 Uhr | Moderator : AdPO

Kategorie: Bürgertalk

Sendung vom: Montag, den 30. September 2013

Sendungs-ID: 0913-17103

Studio 2 (S2) – Der Heiße Hocker – heute zu Gast: Dr. Martin Bartonitz – Aus der Sicht eines Mittelständlers berichtet er, warum ein Paradigmenwechsel notwendig erscheint, welchen Teil er dazu leistet und was er über Vernetzung denkt. Wir freuen uns auf fundierte Infos, Hintergrundwissen und wertvolle Anreize für die Zukunft. Wer vorab schon mehr wissen möchte – http://faszinationmensch.com/ – http://www.dorfgeist.de/projekte/keimzellen-und-projekte.phphttp://www.dorfgeist.de/philosophie/vision-und-bewegung-und-leitbild.php

Sendung: 185:38 Minuten

LINK: http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=0913-17103

Kahlschlag bei Siemens: 15.000 Mitarbeiter gefeuert

In Deutschland wird der Münchner Konzern 5.000 Stellen abbauen. Investoren hatten endlich Klarheit gefordert. (Foto: dpa)In Deutschland wird der Münchner Konzern 5.000 Stellen abbauen. Investoren hatten endlich Klarheit gefordert. (Foto: dpa)

Konjunktur – Deutsche Industrie kürzt

Kurz nach seinem Amtsantritt sorgt Siemens-Chef Joe Kaeser endlich für Klarheit. Im Rahmen des laufenden Sparprogramms müssen allein in Deutschland 5.000 Mitarbeiter gehen. Vor allem die Industrie ist betroffen.

  | , 17:11 Uhr

Verdrossen? Vergiftet!

Verdrossen? Vergiftet!

Arne Fischer – 28. September 2013 – Compact-Magazin – Bilduelle: Michael Loeper  / pixelio.de

Der 22. September 2013 war einmal wieder ein denkwürdiger Tag. Die Würde indessen, die blieb auf der Strecke. Denn es ist doch ein würdiges Ereignis, wenn der Bürger sich aufgerufen fühlt, ja sich selbst aufruft, für seine Gesellschaft,  seinen Staat und seine Führer zu stimmen. In einer freien, geheimen Wahl. Er, der Bürger, der sich hierzu hinter die ehernen, schutzbringenden Zinnen begibt, um Schutz zu finden und seinerseits für die Integrität der Mauern einsteht.

Ein schönes Bündnis: Ein Freier bindet sich an die Gemeinschaft. Schließt sich ihr dienend an. Die Gemeinschaft, sie nimmt seinen Dienst und leistet Schutz. Und Trutz.
Ein schönes Ideal. Ein leerer, schmeichelnder Wahn. Eine Utopie?

Das, was einmal eine Gemeinschaft war oder sich vorgenommen hatte, eine zu werden, zerspellt sich im Kündigungswahn.
Der Generationenvertrag: Gekündigt. Neuer Vertragspartner: Die Jünger des Hedonismus.
Der Gesellschaftsvertrag: Gekündigt.  Neuer Vertragspartner: Die wohlfeile Schar der Saat und Ernte verzehrenden Neoliberalisten.
Das Vertragen ist der Unterwerfung gewichen. Ehre, Treue und Pflicht ersetzt in Lissabon und durch Mechanismen, deren Stabilität sich im perpetuierenden Selbsterhalt von Gouvernanten und Gouverneuren spiegelt, die aber nicht für die europäischen Völker in den Dienst genommen ist. – Zum Weiterlesen –

NSU-Prozess: Blamage für die Anklage

 CM_Cover_Oktober28. September 2013Elsässers-Blog

Zwischenbilanz in der neuen COMPACT-Ausgabe 10/2013: Der Münchner Prozess gegen Beate Zschäpe und andere angebliche Unterstützer des Nationalsozialistischen Untergrundes ist ein Desaster für die Bundesanwaltschaft. Nur hat‘s noch kaum einer gemerkt.

Von Kai VossNach einem Monat Pause hat das Oberlandesgericht München Anfang September die Verhandlungen zu den Verbrechen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) wieder aufgenommen. „Uwe, auf dem Hochbett, mit der Ceska-Pistole“, titelte selbst die ansonsten nüchterne Frankfurter Allgemeine Zeitung zum Beginn der zweiten Prozessrunde libidinös, als habe Autorin Karin Truscheit den verstorbenen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos auf der Matratze selbst an den Pistolenlauf gegriffen. Im ganzen Artikel aber findet sich kein einziger Beleg, ja noch nicht einmal ein Indiz, dass welcher Uwe auch immer jemals die Waffe mit ins Privatissime genommen hätte – anstatt sie an sicherer Stelle zu verwahren. Aber das stört die Medien nicht. Hauptsache, es wird flott formuliert. – Zum Weiterlesen –

Euro-Rettung: Große Koalition wird massiv Schulden machen

Wenn es zu einer Großen Koalition kommt, dann kann keine Opposition mehr verhindern, dass Deutschland massiv Schulden macht, um den Euro zu retten. (Foto: dpa)Wenn es zu einer Großen Koalition kommt, dann kann keine Opposition mehr verhindern, dass Deutschland massiv Schulden macht, um den Euro zu retten. (Foto: dpa)

Schuldenkrise – Ende der Schuldenbremse

Eine große Koalition würde über eine Zwei-Drittel-Mehrheit verfügen und könnte die Schuldenbremse rückgängig machen. Sie könnte dies mit der Euro-Rettung begründen, sagt CEP-Vorstand Lüder Gerken. Denn diese Rettung werde noch sehr teuer für Deutschland.

  | , 23:12 Uhr

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Das große Trauerspiel in wechselnden Besetzungen, doch immer gilt: Am Ende sehen wir den Vorhang und viele Fragen offen. (Foto: dpa)Das große Trauerspiel in wechselnden Besetzungen, doch immer gilt: Am Ende sehen wir den Vorhang und viele Fragen offen. (Foto: dpa)

Gesellschaft – Funktionäre und Feudalherren

Die FDP abgestürzt, die Grünen gestutzt, die SPD ein Schatten vergangener Zeiten: Der Grund für die Erosion der Parteien ist die schleichende Verlagerung aller politischen Entscheidungen nach Brüssel. 90 Prozent aller Gesetze in Deutschland werden nicht vom Bundestag angestoßen, sondern von der EU. Wir erleben eine Verwandlung der Volk-Herrschaft hin zu einem Feudalsystem der Funktionäre. Die Folgen sind fatal: Die Bürger können nicht mehr selbst über ihr Schicksal bestimmen. In Europa stirbt die Demokratie.

  | , 02:27 Uhr

Familienpolitik gescheitert: Deutsche Kinder sind ärmer als britische

Vor allem in Berlin gibt es viele Kinder die in Armut leben. (Foto: dpa)Vor allem in Berlin gibt es viele Kinder die in Armut leben. (Foto: dpa)

Armut größer als in Großbritannien

1,2 Millionen Kinder in Deutschland wachsen in ärmlichen Verhältnissen auf. Es fehlt ihnen an notwendigen Dingen wie warmen Mahlzeiten, Kleidung und Bücher. Armut ist nicht nur in der dritten Welt vorhanden, sondern auch in Industriestaaten wie Deutschland.

  | , 23:04 Uhr

Zitate der Woche –, Dwight D. Eisenhower

eisenhDwight D. Eisenhower war nicht nur der 34. Präsident der Vereinigten Staaten, sondern auch noch ein extremer Deutschhasser.

Denn es finden sich haufenweise Zitate von ihm, die seine antideutsche Haltung bestätigen. Diese wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Und so sieht sein unbändiger Hass auf Deutschland aus, hier die Zitate:

“Gott ich hasse die Deutschen.”

Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich.”

 “Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation.”

 “Wir kommen nicht als Befreier! Wir kommen als Sieger!“

 “Ich verabscheue es, mich bei den Deutschen entschuldigen zu müssen.”

Und die ersten beiden Zitate haben nichts mit der Naziregierung zu tun, sondern mit dem deutschen Volk an sich. Eisenhower war ein Deutschhasser, und die böse, böse Naziregierung kam ihm für die Vernichtung von Deutschen und der Besetzung unseres Landes gerade recht.

eis2Man darf nicht vergessen, dass die sogenannte Befreiung auch nur eine weitere Besatzung, und ein weiterer Machtanspruch der USA war.

Durch die KZ’s und die Nazis hatten die Amerikaner einen Vorwand, um ihre imperialistische Macht so auszubreiten, dass der Rest der Welt es als Wohltat und Befreiung empfand. Aber mal ehrlich: Guckt man sich die amerikanische Geschichte an, findet man da wirklich Sorge um fremde Völker oder überhaupt Menschlichkeit? Wohl kaum.

Neben den Atombomben, dem Irak – und Afghanistankrieg haben die Amis nämlich auch einen Völkermord zu verantworten, wie man auf dieser Seite in vielen Artikeln lesen kann : http://wiw.adpo.org/

eis3Eisenhower selber jedenfalls ist ähnlich wie Roosevelt ein Deutschhasser, dessen Abneigung gegenüber Deutschen nicht nur von der Naziregierung herrührt. Aber dank der US-Propaganda sehen wir diesen Menschen als Helden und Befreier an, es wird also Zeit damit endlich aufzuhören und der Wahrheit ins Auge zu sehen.

Und die anderen Zitate aus der Rubrik: http://deinweckruf.wordpress.com/category/zitat-der-woche/

Zu niedrige Zinsen: Deutsche verlagern ihr Vermögen ins Ausland

Mario Draghis Zinspolitik kostet die deutschen Bürger Milliarden. Deutsche Unternehmen und Bürger schicken ihr Vermögen deshalb ins Ausland. (Foto: dpa)Mario Draghis Zinspolitik kostet die deutschen Bürger Milliarden. Deutsche Unternehmen und Bürger schicken ihr Vermögen deshalb ins Ausland. (Foto: dpa)

Finanzen – Inland zu unattraktiv

Aufgrund der niedrigen Rendite in Deutschland haben die deutschen Wirtschaftsunternehmen und Bürger im vergangenen Jahr vermehrt ihr Vermögen ins Ausland gebracht. 173 Milliarden Euro wurden zusätzlich ins Ausland verlagert.

  | , 23:04 Uhr

Dirk Müller – Showdown für €uropa (Mr. Dax) (Interview)

Veröffentlicht am 26.09.2013

Stelle jetzt Deine Fragen an kommende Interviewpartner:
http://www.tombosphere.de

Fanatismus geht um!

bei-der-festnahme-der-islamisten-waren-auch-amerikanische-spezialisten-beteiligtFANATISMUS

Das gilt schon für den Alltag: Wenn einer fanatisch ist oder fanatisch wird, dann
ist höchste Aufmerksamkeit geboten; es droht Gefahr. Das mag im Einzelfall
nicht so dramatisch ausfallen, doch in der Masse, im Rahmen einer nationalen
oder internationalen Entwicklung wird uns das bedrohliche Phänomen des Fanatismus fast täglich vor Augen geführt: als Ausleben brutaler Gewalt und Macht-
Bedürfnisse, als Hass, Grausamkeit und gnadenlose Konsequenz.
Diese Sichtweise ist zwar zutreffend, vor allem wenn man nur die Berichterstattung
der Medien zugrunde legt, doch sie basiert auch auf einem tief greifenden
Irrtum. Und der muss korrigiert werden, sonst erreichen wir nichts. Denn das
wirklich Erschreckende, ja Alarmierende am Fanatismus in unserer Welt, ob individuell, national oder international, liegt auf einer ganz anderen Ebene, die
viel riskanter ist als dumpfe Gewaltbereitschaft. Denn die wirklich durchschlagenden
fanatischen Einstellungen und Bewegungen haben als Zielpunkt die
Realisierung hoher Ideen und Ideale, d.h. vollkommener Glaubens- und Lebensformen, umfassender Welt und Menschen beglückender Systeme.
Es sind also gerade nicht die von uns beklagten „niederen Instinkte“, die uns so
fassungslos machen, sondern die Verankerung im religiösen und politischen
Raum, die als Fundament des Fanatismus gelten müssen – und deshalb in der
konsequenten bis rücksichtslosen Durchsetzung ihrer Ziele mittels einer erschreckenden„fanatischen Energie“ so gefährlich sind.

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/faust1_fanatismus.pdf

Fanatismus
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Als Fanatismus (von fr: fanatique oder lat. fanaticus; göttlich inspiriert) bezeichnet man das Besessensein von und unbedingte Festhalten an einer Idee oder theoretischen Vorstellung. Fanatismus ist durch Intoleranz gegenüber jeder anderslautenden Meinung gekennzeichnet. Von der Richtigkeit und dem hohen Wert seiner Anschauung ist der Fanatiker vollkommen überzeugt und verteidigt sie vehement gegen jede Infragestellung. Einer vernünftigen Argumentation ist er dabei nicht zugänglich. Die idealisierte Vorstellung ist seinem kritischen Denken bzw. Reflektionsvermögen entzogen. Damit verbundene negative Konsequenzen für sich selbst oder andere werden als solche nicht erkannt bzw. anerkannt.

Fanatismus ist besonders stark hier in Deutschland aber auch anderswo verbreitet! In anderen Ländern ister meist mit Religionen verbunden, die in Deutschland genau so an Vertrauen voren haben, wie die Menschen unter einander. Aber besonders Links, in den einzellnen Splittergruppen ist er vorzufinden,  da bei politischer Gewalt nur eine Seite gesehen wird und wehe man zeigt auch die Seite auf, auf der die Fanatiker stehen.
Das soll immer hübsch totgeschwiegen werden. Dem wird durch die Vergangenheit durch Mahnmale und mehr, vorschub geleistet. Das es krankmachend ist, wird übersehen.
Schade das man damit kein Problem im Land löst, nicht verhindert, das es allein in Hamburg in den letzten Tagen wieder 25 brennende Autos gab.

Wer immer nur mit dem Finger auf die andere Seite zeigt, lebt außerhalb jeder Realität.

Bundespräsident Gauck macht sein Amt zu schaffen

Enge Mitarbeiter schildern Ermüdung in neuer BiografieAFP

Joachim Gauck ist seit März 2012 Bundespräsident. Sein Amt macht ihm offenbar zu schaffen. Das geht laut "Spiegel" aus einer neuen Biografie von Autor Mario Frank hervor

AFP – Joachim Gauck ist seit März 2012 Bundespräsident. Sein Amt macht ihm offenbar zu schaffen. Das geht laut „Spiegel“ aus einer neuen Biografie von Autor Mario Frank hervor

Bundespräsident Joachim Gauck macht sein Amt offenbar zu schaffen. Die Arbeit könne „nicht in diesem Tempo und in dieser Intensität weitergehen“, zitiert der „Spiegel“ Aussagen Gaucks aus einer neuen Biografie des Staatsoberhauptes. Auch enge Mitarbeiter des Bundespräsidenten beschreiben in dem Buch des Autors Mario Frank demnach die Belastung Gaucks. Eine Beraterin des Bundespräsidenten, seine frühere Lebensgefährtin Helga Hirsch, spricht im Buch laut „Spiegel“ von „Ermüdungserscheinungen“.

Gauck beklage die vielen Terminzusagen, die seine Vorgänger gemacht hätten und die der neue Präsident nun erfüllen müsse, zitiert der „Spiegel“ Aussagen Hirschs in dem Buch. Die „intellektuelle und körperliche Bürde des Amtes“ belaste den Bundespräsidenten. Der 73-jährige frühere DDR-Bürgerrechtler ist seit März 2012 Bundespräsident. Seine Amtszeit läuft bis 2017.

Stanley A. Meyer, (1998 ermordet) schuf Wasserstoffzelle zum Pkw-Antrieb

Stanley_Meyer_NBannerStanley A. Meyer, (1998 ermordet)

schuf Wasserstoffzelle zum Pkw-Antrieb
…Stanley Meyer trank ein Glas Orangensaft. Plötzlich stürzte er aus dem Restaurant. Er schrie: “Man hat mich vergiftet!” Dann brach er zusammen und starb. Offizielle Todesursache: Lebensmittelvergiftung.

 

1990 entdeckte Stanley Meyer, USA, die Hochspannungselektrolyse, die er patentieren ließ.

Stanley Meyer Water Fuel Cell.

haupt_31

Jeder weiß, dass Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff durch Anwendung von Elektrizität 

Weiter lesen für vollständigen Plan unter: http://mein.tosole.at/?p=1588

Plagiatsvorwurf gegen Steinmeier wegen Doktorarbeit

SPD-Fraktionschef: „Absurder Vorwurf“

Bundestagswahl 2013 – Yahoo NachrichtenGegen den SPD-Fraktionsvorsitzenden Steinmeier gibt es Plagiatsvorwürfe wegen seiner Doktorarbeit von 1991. Laut Medien will ein Münsteraner Hochschullehrer "umfangreiche" Indizien gefunden haben. Steinmeier sprach von einem "absurden Vorwurf". (Archivfoto)

AFP – Gegen den SPD-Fraktionsvorsitzenden Steinmeier gibt es Plagiatsvorwürfe wegen seiner Doktorarbeit von 1991. Laut Medien will ein Münsteraner Hochschullehrer „umfangreiche“ Indizien gefunden haben. Steinmeier sprach von einem „absurden Vorwurf“. (Archivfoto)

Gegen den SPD-Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier gibt es Plagiatsvorwürfe wegen seiner Doktorarbeit. Wie das Magazin „Focus“ berichtet, regte der Münsteraner Hochschullehrer Uwe Kamenz bei der Universität Gießen eine Überprüfung der 1991 eingereichten Promotion an.

Aufgrund einer Computer-Analyse habe er „umfangreiche Plagiatsindizien“ gefunden. „Somit sind die Voraussetzungen für ein Überprüfungs- und ggf. Entzugsverfahren des Doktortitels an Ihrer Fakultät gegeben“, zitiert der „Focus“ aus einer E-Mail von Kamenz an die Universität. Die E-Mail und den 279 Seiten dicken Prüfbericht schickte Kamenz demnach auch an Steinmeiers Bundestagsbüro.

Der SPD-Politiker sprach auf „Focus“-Anfrage von einem „absurden Vorwurf“. Eine Sprecherin der Universität Gießen sagte, die Hochschule wolle am Montag über das weitere Vorgehen entscheiden.

Die Vorwürfe gegen Steinmeier kommen, nachdem in den vergangenen Jahren einer ganzen Reihe prominenter Politiker der Doktorgrad aberkannt worden war, weil sie in ihren Dissertationen in unzulässiger Form aus anderen Arbeiten abgeschrieben hatten. (AFP)

Bildungssysteme auf dem Prüfstand – weg von der Angstgesellschaft

bildungssystem-deSeptember 26, 2013Bürgerstimme

Alles hängt mit allem zusammen. Und wenn wir diese wichtige Erkenntnis einfließen lassen in unserem tagtäglichen Handeln, insbesondere die Politik sich aufgerufen fühlen sollte, sehr behutsam mit viel Weitsicht die notwendigen Weichenstellungen zu bewerkstelligen, dann könnte es uns in der Tat besser gehen.

Doch stattdessen werden die Vorgaben einer nimmersatten Wirtschhaftselite bedient, richtet sich alles nach ihnen, vom Kindergarten zur Schule, von der Lehre oder Uni ins Berufsleben, die Menschen haben ihren Zweck zu erfüllen, wer aus der Reihe tanzt, wird abgestraft. Das ist allerdings ein kontraproduktiver Weg, deshalb gehören Bildungssysteme auf dem Prüfstand, weg von der Angstgesellschaft und hin zu Freiheit durch Kooperation, einer menschenwürdigen Gesellschaft! – Zum Weiterlesen –

Verraten und verkauft: Revolution für die Freiheit – jetzt!

revolution-liebeSeptember 26, 2013Bürgerstimme

Jeder gegen jeden soweit das Auge reicht. Menschen, die gelenkt werden von einem antihumanen Geldsystem, ihr Leben aufgeben müssen, um irgendwie zu überleben. Demzufolge entstehen Trauer, Einsamkeit, Depressionen sowie diverse Krankheiten. Wohin führt der Weg? Besteht noch eine Möglichkeit, auszubrechen, jene gefährlichen Systemfesseln abzulegen?

Die Welt sie brennt lichterloh, doch bisher sieht es kaum jemand; Menschen leiden weltweit im Verborgenen aus Scham und Angst – schließlich könnten Mitmenschen aufgrund gezeigter Emotionen Schwächen erkennen, sie für eigene Interessen ausnutzen. Menschen halten sich gegenseitig gefangen, vernichten darüber hinaus gänzlich jedwede noch vorhandene Freiheit, unterdrücken zwischenmenschliches Vertrauen. Sie sind Sklaven ihrer selbst, täglich wächst das Leid, während die wahren Verursacher ihr kontrolliertes Geldsystem bejubeln, das ganze Bevölkerungsschichten zu Grunde gerichtet hat.

Bürger spielen bis dato mit, nehmen in Kauf, daß Politiker ihre Anliegen ignorieren, Länder verraten und verkauft werden.

Der folgende Audiobeitrag „Freiheit beginnt im Herzen – Revolution jetzt!“ entspringt einem freien Bewusstsein, fernab vorgeschriebener Normen. Vielleicht erreichen diese Worte auch Ihr Herz!

Ihr Joachim Sondern – Zum Audiobeitrag –

Zucchinikräutertöpfchen

DSC02522Gesund ernähren heißt gesund bleiben und werden!
Habe heute wieder besonders gesund gekocht, weil mein Boretsch, noch ein zweites mal erntereif war und ich von Freunden wieder Zucchini bekam, der verarbeitet werden wollte.
Und da man gesunde Nahrung auch kombinieren kann und mein Garten noch einiges hergibt, nahm ich mir die Zeit, was besonders leckeres zu kochen. Meine Suppe gegen alle Störungen, mit denen derzeit viele kämpfen.
Zucchinikräutertöpfchen ist ein Vollwertessen, obwohl es ja nur eine Suppe ist.
Sie ist würzig und hat alles, was Mensch so am Tag so braucht. Zucchini, Boretsch, Karotte, Peperoni, Paprika, Zwiebel, Minze, Kreuzkümmel, Thymian, Peterle, Spitzwegerich, junge Brennnessel, Himalajasalz und etwas Biojogurt zum abrunden! Es ist kein Nachwürzen nötig, da die Pflanzen alle ihre Würze besitzen.
Besonders geeignet finde ich sie für Menschen, die ihre Figur etwas schlanker machen möchten, den Körper entgiften wohlen, nach Krankheiten wieder fit werden möchten und Störungen im Stoffwechsel und beim Zellaufbau haben.
Hier noch ein paar Heilhinweise zu den Pflanzen:
Boretsch
Herzschwäche, Melancholie, beruhigend, entgiftend, entzündungshemmend, schleimlösend, schweißtreibend,
Anwendungsbereiche:Trockener Husten, Fieber senkend, Verstopfung, Gicht, Rheuma, Herz stärkend, Nervöse Herzbeschwerden,
Bluthochdruck, Depressionen, Nervenschwäche, Schlaflosigkeit, Menstruationsbeschwerden, Ekzeme, Hautausschläge, Schlecht heilende Wunden,
Zucchini
Die kleine Kalorienzahl ist nicht die einzige positive Sache an den Zucchini. Zucchini sind reich an Vitamin A, B 1, B 2, C, und E.
Ausser dass sie eine starke Vitaminbombe sind, sind sie reich an Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Jod, Eiweiss, Kupfer, Phosphor,
wie auch an essenziellen Spurenelementen, wie Zink, Mangan, Selen, Schleim- und Bitterstoffe.
Zucchini sind leicht verdaubar und wirken harntreibend. Sie werden Nieren- und Herzpatienten empfohlen. Sie senken den hohen Blutdruck und beschleunigen die Entgiftung des Organismus.
Sie entgiften Nieren und Blase und beschleunigen den Stoffwechsel der Haut.
Zucchini sorgen auch für ein starkes Immunsystem. Durch das enthaltende Carotin und Selen gelten Zucchini als Krebsbekämpfer.
Minze
Verdauungsbeschwerden, antibakteriell, beruhigend, entzündungshemmend, keimtötend, galletreibend, schmerzstillend, Appetitlosigkeit, Erkältung,
Gallenbeschwerden, Grippe, Herzschwäche, Hexenschuss, Ischias, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Mundgeruch, Nervenschmerzen, Nierenschwäche,
Rheuma, Schlaflosigkeit, Schnupfen
Peterle (Petersilie)
krampflösend, schleimlösend, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Blähungen, Verstopfung, Mundgeruch, Gicht, Rheuma, Blasensteine,
Blasen-Entzündungen, Nierensteine, Bluthochdruck, Ohrenschmerzen, Depression, Müdigkeit, Insektenstiche, Schuppen, Geschwüre,
Und nun viel Spaß beim Nachkochen, guten Apetit und Heilsein

Bundestag: Netzaktivisten erwarten Einschränkung der Internet-Freiheit

Für Angela Merkel ist das Internet nach eigenen Aussagen noch Neuland. Datenschutz ist deshalb nicht so wichtig wie Überwachung zur Bekämpfung von Terrorismus (Foto: dpa)Für Angela Merkel ist das Internet nach eigenen Aussagen noch Neuland. Datenschutz ist deshalb nicht so wichtig wie Überwachung zur Bekämpfung von Terrorismus (Foto: dpa)

Internet – Kein ausreichender Datenschutz

Die neue Bundesregierung dürfte die Überwachung im Internet vorantreiben. Weil die Große Koalition praktisch alles beschließen kann, was sie will, ist damit zu rechnen, dass die Freiheit im Internet weiter eingeschränkt wird. Ideologie (CDU) und Unkenntnis (SPD) sind eine schlechte Koalition, wenn es um freie Meinungsäußerung im Netz geht.

  | , 02:39 Uhr

Neue Panne in Essen: Stimmzettel in Aufzug vergessen

Bundestagswahl – 36 Säcke liegen gelassen

Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß hätte sich gern positive Nachrichten zu Essen gewünscht. Stattdessen ist seine Stadt exemplarisch für die Pannen des Bundestagswahlkampfes. (Foto: dpa)Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß hätte sich gern positive Nachrichten zu Essen gewünscht. Stattdessen ist seine Stadt exemplarisch für die Pannen des Bundestagswahlkampfes. (Foto: dpa)

Die Stadt Essen ist beispielhaft für die vielen Unstimmigkeiten bei der Bundestagswahl. Diesmal sind Stimmzettel verloren gegangen: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden zahlreiche Säcke mit Wahlzetteln gefunden.

  | , 13:47 Uhr

Deutsche sollen zahlen: IWF fordert gemeinsame Schulden in Europa

Befehlsausgabe nach der Bundestagswahl: IWF-Chefin Christine Lagarde möchte Fortschritte bei der Entstehung der Vereinigten Staaten von Europa sehen. (Foto: dpa)Befehlsausgabe nach der Bundestagswahl: IWF-Chefin Christine Lagarde möchte Fortschritte bei der Entstehung der Vereinigten Staaten von Europa sehen. (Foto: dpa)

Eurovisionen – Technokraten wollen Eurobonds

Der IWF will die Vereinigten Staaten von Europa sehen und fordert für eine Fiskal-Union, für eine Schuldenhaftung mit Eurobonds, eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung und eine Budget-Union. Unter der Führung der EU-Kommission müssen die Pläne mit „starker Durchsetzungskraft“ umgesetzt werden.

  | , 02:42 Uhr

Ken Jebsen sprach mit der Islamwissenschaftlerin

3451053_300Israel ist ein Land, das seit seiner Gründung 1948 im permanenten Krieg mit seinen Nachbarn lebt. Das Heilige Land stellt sich bei all diesen Konflikten selber immer als das Opfer dar. Ein Opfer, das gegen einen übermächtigen Feind kämpfen muss, um zu überleben. Dieser Mythos entspricht nicht der Realität. Israel ist die einzige Atommacht im Nahen Osten, bis an die Zähne bewaffnet, und weiß bei allen kriegerischen Auseinandersetzungen die USA hinter sich. Zudem verfügt kein anderer Staat in den Vereinigten Staaten über eine besser vernetzte Lobby. Wer immer es wagt, eine israelische Regierung in der Öffentlichkeit für deren Außen-, aber auch Innenpolitik zu kritisieren, bekommt unmittelbar die Antisemitismuskeule übergezogen. Diese Einschüchterungstaktik funktioniert, denn sie erstickt bis heute eine exakte Analyse der “DNA” des Staates Israel.

 Guido Westerwelle sprach dieser Tage von einem besonderen Verhältnis Deutschlands gegenüber Israel. Das trifft es im Kern, denn Israel selber IST speziell. Das Land ist das Ergebnis eines aggressiven Siedlerkolonialismus, wie er in der Geschichte auch schon von vielen anderen eingewanderten Völkern gegen andere Ureinwohner angewandt wurde.

 Ken Jebsen sprach mit der Islamwissenschaftlerin und freien Autorin Petra Wild, die speziell den israelischen Siedlerkoloniaismus zum Kern ihrer Israel-Studien gemacht hat. KenFM stellt ihr aktuelles Buch “Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina. Der zionistische Siedlerkolonialimus in Wort und Tat” im Gespräch mit der Autorin ausführlich vor.

 

Ein Gespräch in zwei Teilen. Die Fortsetzung folgt am 30. September.

 

http://kenfm.de/blog/2013/09/27/petra-wild


Angela Merkels Dämonisierung: Die Schwarze Witwe.

angela_merkel_die_schwarze_witweEben war An­gela Mer­kel noch ”Mutti”, die alle mit ih­rem Wischiwaschi-Wahlkampf lang­weilte, nun ist sie plötz­lich die eis­kalte Kil­le­rin mit dem Spin­nen­lä­cheln. Was kommt als Nächs­tes? An­gela Hone­cker? Mao Merkel?

Jetzt ist An­gela Mer­kel also die Schwarze Witwe. Wer ihr zu nahe kommt, dem geht die Luft aus. Lang­sam, aber si­cher ver­lässt ihn die Le­bens­kraft, bis er nur noch ein Schat­ten sei­ner selbst ist. Ein po­li­ti­scher Zom­bie, ein Un­to­ter der Par­tei­en­land­schaft

 An­gela Hone­cker? Mao Merkel?

. Erst er­eilte die SPD bei­nah das Schick­sal, von Mer­kel aus­ge­saugt zu wer­den, nun hat es die FDP er­wischt. Weil die FDP klei­ner ist als die SPD, hatte sie we­ni­ger Wi­der­stands­kräfte. Statt von 34 auf 23 Pro­zent zu fal­len, ist sie ganz aus dem Bun­des­tag geflogen. – Zum Weiterlesen –

Deutschland – Israel: Ein „besonderes“ Verhältnis. Wie lange noch?

Baroness_Catherine-Margaret_Ashton_headshot-europas-gesicht-der-außenpolitischen-Krise-syrien-europa-aussenministerinDie Wahlen sind gelaufen und der Alltag holt uns wieder ein. Im Schatten der Bundestagswahlen spielten sich in den letzten Tagen erschreckende Vorfälle im Nahen Osten und anderen Regionen in der Welt ab. In der Nacht zum Samstag den 21. September hörte ich in den Schweizer Nachrichten erstmals über den unglaublichen Vorfall, dass israelische Soldaten EU-Diplomaten bei einem Hilfseinsatz angriffen. Allerdings kam dazu nichts in deutschen Sendern, weder beim Deutschlandfunk, noch in der ARD!
 
Am Samstag stand auch in der Berliner Zeitung ein Artikel über diese Vorfälle und am Montag zogen auch andere Medien nach. Was war geschehen? Die IDF (Israelische Verteidigungsarmee!), diese „Verteidiger“, hatten am Freitag voriger Woche einen von EU-Diplomaten begleiteten Hilfstransport angegriffen und die Güter beschlagnahmt, die dieser Hilfstransport für Bewohner eines Beduinendorfes geladen hatte. Dieses Beduinendorf Khirbet Makhul hatten die israelischen „Verteidigungssoldaten“ zuvor abgerissen und etwa 100 Bewohner obdachlos gemacht! Man warf den Beduinen vor, ihre Hütten ohne die vorgeschriebene Genehmigung, die so gut wie nie erteilt wird, errichtet zu haben. Zuvor hatte der Oberste Gerichtshof Jerusalem der „einzigen Demokratie im Nahen Osten“ eine Petition der Beduinen verworfen, die diese trotz des Hinweises darauf, dass sie dort seit Jahrzehnten gelebt hatten, eingebracht hatten. 

weiter lesen unter: http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/deutschland-israel-ein-besonderes-verhaeltnis-wie-lange-noch

Beeinflussung im täglichen Alltag

Ständig wirken vielfältige Informationen auf uns ein:

  • Im Radio werden die neusten Songs gespielt die uns den rechten Weg in der Musik-Szene zeigen sollen.
  • Im Fernsehen wirkt die Werbung auf uns ein und setzt dort ebenfalls mit jedem Spot einen Meilenstein in unserer Meinung in dem sie uns sagt, was gut für uns ist.
  • Prospekte geben uns einen einseitigen Einblick in die Produktwelten der jeweiligen Firmen und formen unser Vorstellungsvermögen.
  • Boulevard Print-Medien teilen uns weitere Informationen über großenteils belanglose Dinge mit, die wenig elementar für unsere Welt sind, und nehmen uns mit jenen Schriften und Aussagen jegliche Diskussionsgrundlagen durch den einseitigen Einblick.
  • Die Zeitungen überfluten uns mit Nachrichten und Informationen, so dass wir kaum noch in der Lage sind, wirklich wichtige Nachrichten auszufiltern und zu erfassen.
  • Viele Informationen liegen offen, doch können wir unsere Aufmerksamkeit nicht mehr bündeln. Zusammenhänge werden dadurch nicht mehr erkannt.

Die Informationsverbreitung geht einen indirekten Dialog mit uns ein. Sie führt uns in scheinbare Diskussionen, wobei unsere Argumentationsmuster schon vorbestimmt sind. Sie bieten uns Identifikation mit den Informationen, auf dass so wenig wie möglich Kritik und Anspruch an die Zielperson gestellt wird.

http://kritisches-netzwerk.de/

Bezugnehmend auf den Artikel vom 05.09.2013

Pressesperre: Migranten vergewaltigen deutsche Mädchen

sollte man das mal durchdenken

Punk-Combo ”Die Toten Hosen” verklagen CDU-Führung

die-toten-hosen-2012Schadensersatz in Millionenhöhe: 
Punk-Combo ”Die Toten Hosen” verklagen CDU-Führung.

Nach der deutsch­land­wei­ten Aus­strah­lung der Dar­bie­tung des Lie­des ”An Ta­gen wie die­sen” durch die Füh­rung der CDU mit ei­ner ein­drucks­vol­len Ge­sangs­dar­bie­tung des Vor­sit­zen­den der CDU-Bundestagsfraktion Vol­ker Kau­der und der Tanz­ein­lage der Bun­des­kanz­le­rin An­gela Mer­kel ha­ben ”Die To­ten Ho­sen” nun Klage ge­gen die Bundes-CDU eingereicht.

”Es ist für uns in die­ser Stunde schwer ge­nug ein­zu­ge­ste­hen, daß wir die Ur­he­ber die­ses Lie­des sind”, er­klärte der Spre­cher und Sän­ger der Band ”Die To­ten Ho­sen” auf ei­ner Pressekonferenz.

”Aber da die­ser Um­stand nicht mehr ge­heim zu hal­ten war, ver­lan­gen wir nun von der CDU Scha­dens­er­satz für das Ende un­se­rer wirt­schaft­li­chen Existenzgrundlage.

weiter lesen hier: http://www.tornante.pf-control.de/blog1/?p=10841