Adenauer-Enkel tritt aus CDU aus und zu Freien Wählern über

8.6.2012. Stephan Werhahn, Enkel des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer, hat sein CDU-Parteibuch hingeworfen und sich den Freien Wählen angeschlossen, da er sich mit den „verkrusteten, intransparenten und bürgerfernen Strukturen“ der CDU nicht mehr identifizieren kann. Bemerkenswert: Werhahn spricht sich für eine europäische Einheitsregierung aus, während die Freien Wähler derzeit Demonstrationen gegen den Euro-Rettungsschirm ESM durchführen und für Europa das Subsdidiaritätsprinzip befürworten.

Kay Hanisch

Dieser Beitrag wurde am 8. Juni 2012 veröffentlicht, in Demokratie. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.