AFD politische Alternative? – deuten Sie die neusten Aussagen ihres Vorsitzenden Bernd Lucke selbst

5. September 2013 – Elsässers-Blog

COMPACT-Interview mit Bernd Lucke

EndCoverjpgWird die AfD Merkel stützen?

In der September-Ausgabe von COMPACT-Magazin erklärt Bernd Lucke, wie sich die AFD zu einer neuen Merkel-Regierung verhalten würde, warum er kein Populist sein will – und wie er die Streitgespräche mit der linken Frontfrau Wagenknecht erlebte.

Jürgen Elsässer:  „Deutschland schafft sich ab“ prognostiziert Thilo Sarrazin. Teilen Sie seinen Befund?

Bernd Lucke: Sarrazin gebührt das große Verdienst, mit seinem Buch auf wichtige Missstände in Deutschland hingewiesen zu haben: Unsere Bildungsmisere, Integrationsprobleme von Zuwanderern, unser enormes demographisches Problem. Das alles wird von der Politik gerne totgeschwiegen, weil sie die erforderlichen unbequemen Antworten nicht geben will. Dennoch würde ich nicht von „Deutschland schafft sich ab“ sprechen, weil das ja so klingt, als ob wir die Selbstabschaffung aktiv betreiben. Tatsächlich ist Deutschland einfach schwach und nachgiebig gegenüber schleichenden Veränderungen, die langfristig die Substanz unserer Gesellschaft bedrohen. Diese Schwäche Deutschlands, dieser Mangel an Selbstbewusstsein und der fehlende Mut, offen zu sagen, was für uns gut und wichtig ist, ist freilich nicht minder alarmierend, als wenn irgendwo aktiv selbstzerstörerische Kräfte am Werk wären. – Zum Weiterlesen –