ARD: Report Mainz schützt „Rebellen“ vor Verschwörungstheorien

gehirnwäscheSo beginnt eines der dicksten Spitzbubenstücke der ARD. Unter dem Titel: „Die Wahrheit hinter den Verschwörungstheorien gegen die Rebellen“ stellt sich die ARD auf die Seite der Terroristen, die in Syrien Massaker begehen, Menschen köpfen, Menschen vom Dach werfen, Leichenteile fressen, andersgläubige/christliche Dörfer überfallen, Berichte und Videos fälschen und Giftgas besitzen. Der Beitrag, den man wegen des zu erwartenden Shitstorms nicht zu senden wagte, aber live in der „report“-Sendung bewarb, ist nur im Internet zu finden
Sag mir wo Du stehst…
Nicht etwa der Verschwörer, Drohnen-Killer, Guantanamo-Machthaber und Kriegstreiber Obama, nein ausgerechnet der weltweit anerkannte Lawrow wird von der ARD in „Report Mainz“ als Verschwörungstheoretiker diffamiert, nachdem er den USA den Krieg gegen Syrien verhagelt hat. Auch den Wissenschaftler Gerhard Meyer greift die ARD – zugegeben geschickt hinterhältig – an. Kein Wunder. Die ARD arbeitete sich in letzter Zeit  an die Spitze der Kriegs-Einpeitscher. Denken wir an Armbruster, Durm, Deppendorf, oder die tagesschau-Mantras. Es ist dagegen Lawrows Ministerium, dass die NATO-Verschwörungstheorien anprangert; und weitaus glaubwürdiger als die NATO-Propaganda der ARD.
weiter bei: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/09/ard-report-mainz-schutzt-rebellen-vor.html