Bashar al-Assad:

Westen wird hohen Preis für Al-Qaida-Unterstützung zahlen

19.4.2013. Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat in einem Fernsehinterview mit dem Sender Al-Ichbarija erklärt, der Westen werde noch einen hohen Preis zahlen für die Unterstützung der radikalislamischen Kräfte in Syrien, wie die Al-Nusra-Front oder andere Al-Qaida-nahe Gruppierungen. Die westlichen Staaten haben diese Islamisten in Afghanistan unterstützt als es gegen die Sowjets ging, so Assad, und dafür später einen hohen Preis gezahlt – eine Etablierung radikalislamischer Kräfte in Syrien wird den Terror dann in das Herz Europas und der USA tragen. (Kay Hanisch)