Bedenklich: KOPP-Nachrichten werden eingestellt

25.11.2011. Gerade flatterte die Meldung ins Haus, daß der deutsche KOPP-Verlag auf seiner Internetseite www.kopp-online.de, seinen Nachrichtenkanal, der sich bei der demokratischen Opposition zunehmender Beliebtheit erfreut, einstellen wird, wobei KOPP bisher keine Gründe dafür angegeben haben soll. Die KOPP-Nachrichten, welche sehr EURO-kritisch und kriegskritisch berichten und auch viele Verbrechen der NATO im Libyen-Krieg in die Öffentlichkeit brachten, gelten wegen einer gewissen rechtskonservativen Tendenz der vom Verlag vertriebenen Bücher als nicht unumstritten, werden aber von unabhängig denkenden Menschen, darunter auch zahlreiche Linke, dennoch als alternative Informationsquelle geschätzt.
Kay Hanisch