Export-Vizeweltmeisters: BRD produziert für die Internationale Finanzmafia

city_gerKommentar: Die Staatssimulation darf weiter produzieren, was das Zeug hält, um das marode Ausbeutungssystem derInternationalen Finanzmafia zu stützen.
“Immer wieder werden neue Rekorde der deutschen Außenhandelsbilanz gefeiert. Die Löhne müssen niedrig bleiben, damit sich das nicht ändert, wird von den so genannten Finanzexperten bei jeder sich bietenden Gelegenheit verkündet. Die Wahrheit ist, dass die Arbeit, der die Überschüsse entstammen, überhaupt keinen realen Nutzen für den deutschen Bürger hat. Es ist vielmehr so, dass die gesamten deutschen Außenhandelsüberschüsse seit 1971 als versteckte Reparationsleistungen zu Gunsten der Alliierten gesehen werden müssen: 2.500 Milliarden. 200 Milliarden allein im letzten Jahr. Verschenkt!”
Uns werden die immerwährenden Exportüberschüsse der BRD als Zeichen des Wohlstands verkauft, während hierzulande die Finanzmafia nach dem Ausverkauf der deutschen Wirtschaft mit wertlosen Dollars den Raub der Vermögenswerte der Bürger vorbereitet. Demnächst gehts an die Pensionen und Renten. Ein interessantes Detail dazu:
“Nach der Wiedervereinigung mussten die Rentenbeiträge drastisch erhöht werden. Im öffentlichen Bewusstsein wurden dafür die Ex-DDR-Rentner als Ursache angesehen. Bis heute ist das ein Hemmnis für viele „Wessis“, sich uneingeschränkt über die Wiedervereinigung zu freuen. Die Wahrheit für die erhöhten Rentenbeiträge ist eine ganz andere.
Wie die Tochter des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland Heinz Galinski, Evelyn Hecht-Galinski, Mitte der 90er Jahre im Fernsehen gesagt hat, gab es eine Bedingung des Zentralrats der Juden in Deutschland für seine Zustimmung zur Wiedervereinigung: Helmut Kohl musste versprechen, alle Juden aus dem ehemaligen Ostblock in Deutschland aufzunehmen und mit der deutschen Staatsbürgerschaft und deutschen Renten auszustatten. So mussten Anfang der 90er Jahre mehr als eine Million aus dem Ostblock zugewanderte jüdische Rentner aus dem deutschen Rentensystem versorgt werden, obwohl diese definitiv niemals in Deutschland normale Rentenansprüche erworben hatten.“
[http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2013/die-abhoeraffaere-und-andere-unwahrheiten/

Deutschland winkt Titel des Export-Vizeweltmeisters
Berlin (Reuters) – Deutschland kann sich trotz sinkender Anteile am Welthandel in diesem Jahr Hoffnunf auf den Titel des Export-Vizeweltmeisters – hinter China – machen.
Wegen des steigenden Euro-Kurses und einer Export-Schwäche der USA – der bisherigen Nummer zwei – werde Deutschland wohl einen Rang vorrücken, sagte der Außenhandelschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Volker Treier, am Donnerstag in Berlin. Das ändere aber nichts daran, dass Deutschlands Weltmarktanteil von zuletzt 7,5 Prozent sinke. Diese Tendenz werde sich wohl auch längerfristig fortsetzen.
Die deutschen Außenhandelskammern in 85 Ländern der Welt rechnen zusammen mit einem deutschen Exportwachstum in diesem Jahr von gerade noch zwei Prozent. Die Importe dürften aber um drei Prozent steigen. Für nächstes Jahr wird damit gerechnet, dass In- und Exporte etwa gleich stark um jeweils vier Prozent zulegen.
http://german.irib.ir/nachrichten/wirtschaft/item/224917-deutschland-winkt-titel-des-export-vizeweltmeisters

http://www.politaia.org