Archive

Corona-Protest-Kalender für Deutschland die Schweiz und Österreich

ZUM TERMINKALENDER

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? Pastor Jakob Tscharntke

https://www.bitchute.com/video/nKCOVQIVaBQ8/?fbclid=IwAR2LVHGfQoA74M1TUzNN8mKmjr2OfYTFR29DLeTPWVXcT6Xe_ZrRpAz2tHg

danke Attila – du bist ein wahrhafter Patriot – möge sich das Land ein Beispiel an dir nehmen

Brauchen wir eine Revolution? Und wenn ja wie geht das?

Bestimmt ist jeder von euch bereits auf die eine oder andere Zensur auf OpenPetition und sonst überall gestoßen, dennoch möchte ich nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Gegebenheiten und der daraus zu ziehenden Rückschlüsse an den Mann, die Frau und auch allen anderen bringen. Damit wir auch entsprechend gerüstet sind für einen erfolgreichen, friedlich, demokratischen Widerstand!
Das von mir erstellte Nachbarschaftstreffen auf OpenPetition wurde nach nur wenigen Stunden zensiert, bereits eingetragene Teilnehmer bekamen die Treffpunktdaten nicht mehr angezeigt, andere eben keinerlei Kenntnis mehr davon! Kommentare wurden ebenfalls schon bald nicht mehr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Zeichner in der Nachbarschaft scheinen zudem schon bald von Corona dahin gerafft zu sein. Wurden mir anfänglich noch über 30 Mitzeichner in Nachbarschaft suggeriert, sind es heute kaum noch 20! Wenn diese Petition noch lange läuft, müssen wir alle sterben, vielleicht sogar noch mehr! Daher muss, aus Sicht der uns so treu ergebenen Eliten, das Erreichen der 100.000er Unterstützermarke auch unbedingt verhindert werden – vergleicht auch mal die Verhältnismäßigkeit zu dieser Artgleichen Petition hier – das Startdatum wurde bei dieser, mit Erreichen der letzten Unterschriftenhürde, meines Erachtens sogar noch zurückdatiert! Zensur schützt Leben, ist die Devise!
Gleiches gilt natürlich auch für die Massenmedien und Youtube, soziale Netzwerke, wie daraus erwachsenden Widerstandsnestern. Wissenschaft und Fakten werden diffamiert und zensiert, stattdessen neue widersprüchlichste Säue/Maßnahmen durchs Land getrieben. Einen Tierarzt und manipulierte Umfragen brauchen die am schlafen zu erhaltenden Schafe – Kompetenz und Ethik sind ohnehin längst völlig überwertet.
Wie kann es sein, dass Corona-Widerstands-Gruppen auf Facebook, welche es zur Gründung, der von mir ins Leben gerufenen Coronagruppe noch gar nicht gab, überhaupt noch entstehen, vor allem aber in nullkommanix tausende von Mitgliedern haben und somit natürlich auch das Herdenanziehungsmoment auf ihrer Seite, während meine Initiative gerade einmal die 30 Mitglieder-Marke erreicht? Wie kann es angehen, dass immer wieder neue große Gruppen entstehen – meine aber weiterhin nicht zur Kenntnis genommen wird? Ob es nun an mir liegt, oder ob sich vielleicht auch dahinter ein perfider Plan versteckt? In den größten Corona-Gruppen ist, weiter unten nachfolgender, unter anderem von mir verfasster, Beitrag auf jeden Fall zensiert.

(Eine Ergänzung meinerseits dazu: Als ich auf die Internetseite vom Widerstand2020 geklickt habe, wurde mir eingeblendet das die Partei mit mir nun so und so viel Mitglieder hat. Dem Wortlaut nach bedeutet das, dass jeder der auf die Seite klickt automatisch als Mitglied gewertet wird! Wäre natürlich eine Erklärung für den kometenhaften Aufstieg.)
War es erst noch Q, der uns hat sitzen, wurde dann die AFD wieder von der Leine gelassen. Mittlerweile wird an allen Fronten fleißigst für das neue Parteiprojekt vom Doktor Schiffmann geworben – Hurra, wir sind erretten, die 100undxte Partei wirds dieses Mal schon richten. Können wir uns also wieder zurück lehnen und brauchen keine weitere Strapazen auf uns zu nehmen und mit so Rechten wie von der AFD wollen die bestimmt auch nix zu tun haben. Verhandlungen mit Terrororganisationen erscheinen da sicher schon bald alternativlos – nur zu unserem Besten versteht sich natürlich. Nix für ungut Dr. Schiffmann – Sie haben den Menschen mit ihrer Aufklärungsarbeit bisher einen großen Dienst erwiesen und dafür sei ihnen auch entsprechender Dank ausgesprochen, aber der Weg den Sie nun durch ihre Parteigründung erschließen, kann uns nicht erlösen, nur an unser aufgezwungenes Schicksal binden. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass man uns je etwas Relevantes gefragt hätte, oder wir mit unserer Stimmenabgabe je irgendetwas Positives bewirkt hätten. Ganz im Gegenteil, nach der Wahl muss man noch froh sein, wenn die Koalitionäre nicht alles Übel ihrer jeweiligen Programmatik zusammen rühren. Ja selbst das Gegenteil der vereinten Parteiprogramme und bundesrepublikanischen Grundsätze (ich sag nur von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen) durften wir unter der Rot/Grünen Regierung schon erleben und tolerieren. Wir haben auch keine fälschbare Bundestagswahl in nächster Zeit und die endgültige Versklavung soll ja nun auch vorher abgewickelt werden. Parteien sind gemäß §129 Strafgesetzbuch nicht umsonst kriminelle Vereinigungen, welche vor Strafverfolgung geschützt sind. Daher gilt es ja auch: die Stimme abzugeben und in eine Urne zu befördern, dass ist schließlich ein Überfall. Ein gültiges Wahlgesetz hat es seit Anbeginn der BRD nicht gegeben und diese Politikziehkasper machen trotz allem Widerstand auch keinerlei Anstalten von ihren offen dargelegten Plänen abzurücken. Das haben sie nie gemacht und sie werden es auch heute nicht tun. Solange wir uns nicht zielorientiert aufstellen, werden sie uns nicht einmal Verhandlungen anbieten. Welchen wir natürlich auf gar keinen Fall entsprechen dürfen. Keine Verhandlungen mit kriminellen und schon gar nicht Terror-Organisation, zu welchen sie ja nun mittlerweile mutiert sind!

 Selbst die Verwaltungsgerichte, welchen es obliegt, nach Antrag, eine Verhältnismäßigkeit des politischen Handelns gegenüber der Faktenlage zu prüfen, sind nunmehr endgültig zur einer rechtsstaatlichen Fassade geworden, welche ein Anklopfen nicht übersteht. Die Prüfung einer grundlegenden Verhältnismäßigkeit findet offenkundig nicht einmal statt. Lediglich marginale Teilerfolge gewährt man dem Volke vor dieser Instanz. Als Anrufer, welcher Auskünfte zu bestehenden Verfahren einholen möchte, wird man verhöhnt – die Auskunftspflicht, wie auf der Internetseite des Bundes Verwaltungsgerichtes beschrieben, wird einfach ignoriert. Und das trotz der üppigen Kosten die solch ein Verfahren für den Kläger bedeuten. Heute ist jedwede Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, ja mittlerweile selbst die Freiheit endgültig ad absurdum geführt und nur noch ein Schatten ihrer selbst.

 Die heutige Zeit ist der Scheideweg unserer Gesellschaft. Und es liegt, das kann ich euch sagen, tatsächlich an uns, ob wir uns schlussendlich einzeln in letzten Zuckungen ergeben, oder nunmehr gemeinsam die große Gunst der Stunde nutzen und dieser Schreckensherrschaft entrinnen. Üben wir uns also nicht länger im Anklagen, oder Par-teile und Herrsche – Üben wir uns endlich darin Wahrhaftigkeit zu erschließen!

Doch wie soll es gehen? Wie können wir uns erfolgreich erwehren?

Und gibt es überhaupt noch echte fähige Volksvertreter, geistige Väter und Mütter der Nation? Ich behaupte ja, nur findet sie eben bisweilen kein, beziehungsweise kaum, Gehör. Ich bin fest davon überzeugt, wenn wir sie nur laut genug rufen, dann sind sie auch da.

So Gates!

Nun – eigentlich ist es alles ganz simpel – unsere Nationalhymne beschwört uns schließlich regelrecht zu dem zu beschreitenden Weg. Einigkeit & Recht & Freiheit und blühe im Glanze dieses Glückes mahnt sie uns. Die Frage die sich stellt ist: Wollen wir nun endlich einmal auf sie hören und entsprechend handeln? Ich jedenfalls habe unser Dilemma vorzeitig erkannt und diesem entsprechend Rechnung getragen – ja unserem vermeintlichem Schicksal vorgebaut, indem ich einen gesellschaftlichen Dialog anzettelte, moderierte und ihn gemeinsam mit den Vertretern verschiedener gesellschaftlicher Strömungen zu einem Konsens hab werden lassen. Dieser, und das sollten sich jetzt so langsam mal alle vergegenwärtigen, ist unsere Eintrittskarte zur großen Freiheit, unser größtes Glück! Nur das massenhafte Hochhalten dieser Eintrittskarte ist es, welches dem Polizisten die Option erschließt sich auf die Seite des Volkes (eines durch Einigkeit erhobene Dienstherren) zu stellen. Er braucht einen Volksauftrag (Artikel 20/18 GG), um der Terrorherrschaft ein Ende zu setzen! Geben wir unserer Polizei diesen Auftrag, wie die Gewissheit strafmildernder Umstände für systemisch motivierte Fehler, die letzten Endes gegen uns alle eingesetzt werden und feiern wir einfach alle gemeinsam unser Glück auf den Straßen und Plätzen unseres Landes. Wehren wir uns nicht länger, sondern suchen wir die Offensive, eine Offensive der Liebe! Es gilt eine Stadt, nein ein ganzes Land, ach was sag ich, die ganze Welt stimmgewaltig damit zu infizieren, bevor es zu spät ist!

WIR SIND KEINE HASEN UND AUCH KEINE HUNDE – WIR SIND DIE REVOLUTION!

In dem Sinne lade ich alle herzlich ein, zum 1. Berliner Marsch in Einigkeit für Recht und Freiheit, am Samstag den 2.5. gegen 15:45Uhr ab Nordseite Rosa-Luxemburg-Platz mit Eintreffen der ab 15:30Uhr gemeinsam von der Westflanke Gelotsten – Sammelaktion durch brustvorgehaltene A4-Blätter mit der Aufschrift: Marschieren in Einigkeit für Recht & Freiheit
Natürlich gerne auch schon sonst überall in Deutschland.
zulässige Parolen: Grundgeschwätz – Parteienverbot – Wir sind das Volk – Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut – das Lied der Deutschen – usw. usf.

Warnung vor extrem pandemöser Coronoia!

Nach herzlicher Begrüßung aller, diesmal vielleicht noch zahlreicher, nicht und uniformierter Teilnehmer, ist einleitend angebracht auf die vielen Fake News zu verweisen, die, so munkelt man, momentan ja wohl gebetsmühlenartig beschworen werden sollen. Daher zur Auffrischung der offiziellen Faktenlage vorab erstmal eine äußerst fachkundige Zusammenstellung unserer akut pandemös behördlichen Coronoia.

Warnung vor extrem pandemöser Coronoia!

1. Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es müssen, dann können Sie.
2. Masken sind nutzlos, außer, wenn sie helfen…
3. Die Läden sind geschlossen, mit Ausnahme derjenigen, die geöffnet sind.
4. Sie sollten nicht in Krankenhäuser gehen, es sei denn, Sie müssen dorthin gehen.
5. Dieses Virus ist tödlich, aber nicht für die Mehrheit, da ist es mild.
6. auf Kinder hat es eher keine Auswirkungen, außer auf diejenigen, auf die es sich auswirkt…
7. Handschuhe werden nicht helfen, aber sie können trotzdem helfen.
8. Jeder muss ZUHAUSE bleiben, aber es ist wichtig, RAUSZUGEHEN.
9. Es gibt keinen Mangel, aber es gibt viele Dinge, die fehlen…
10. Tiere sind nicht betroffen, außer diese belgische Katze und die Tiger in New York.
11. Sie werden viele Symptome haben, aber Sie können auch ohne Symptome krank werden…
12. Man darf nicht mehr in Altersheime gehen, aber man muss sich um die Alten kümmern …
13. Wenn Sie krank sind, können Sie nicht raus gehen, außer zur Apotheke.
14. Sie können sich Restaurant-Essen ins Haus liefern lassen, das möglicherweise von Personen zubereitet wurde, die keine Masken oder Handschuhe trugen.
15. Sie können mit einem Freund herumlaufen, aber nicht mit Ihrer Familie, wenn diese nicht unter demselben Dach lebt.
16. Das Virus bleibt auf verschiedenen Oberflächen zwei Stunden lang aktiv, nein, vier, nein, sechs, nein, nicht Stunden, vielleicht Tage? Aber es braucht eine feuchte Umgebung, oder auch nicht.
17. Das Virus bleibt in der Luft – vor allem in einem geschlossenen Raum. Unsere Kinder sind womöglich bereits in der Schule infiziert worden, bevor sie geschlossen wurde.
18. Die Corona-Toten sind an dem Virus oder mit dem Virus gestorben.
19. Der Test weist das Virus nach, nein es weist Moleküle in Zusammenhang mit dem Virus nach und schlägt mal falsch positiv und auch mal falsch negativ aus.
20. Wir haben keine Behandlung, oder doch, die ist auch ungefährlich, außer, man nimmt zu viel davon ein.
21. Wir sollten so lange eingesperrt bleiben, bis das Virus verschwindet, aber es wird nur verschwinden, wenn wir eine kollektive Immunität erreichen, also wenn es alle mal hatten… dafür müssten wir raus, aber jetzt noch nicht.
22. Wir müssen die Kurve flach halten, damit die Krankenhäuser weiter so leer bleiben. Das dauert ein halbes Jahr, nein ein Jahr, ach was, bis zu 2 Jahre…
23. Die Wirtschaft verkraftet das… nicht… oder doch… wir retten die Kleinen, nein die Großen, wir sammeln Corona-Soli, nein Corona-Bonds, von den reichen Armen und geben es den armen Reichen… (DANKE Dom Das)
mit Punkt 24 aber der wohl absolut am schwerwiegendste, dass die pandemöse Coronoia immer zuerst, die ohnehin schon wachkomatöse, Pressefreiheit befällt bevor es dann bald eben auch den Rest der Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit endgültig in schleimigen Auswurf verwandelt – daher gilt fort an besser wieder die Isolationspflicht der Pressefreiheit und ihrer Folgeverschlissenen

Nachfolgend noch eine knappe, aber umso beachtenswertere An- & Abreiseverordnung! – voll und ganz unter dem Aspekt nur noch 1,50 Meter bis zum Ziel!

Die notfalls wochenunendlichen massenhaften freudentaumelnden Einzel- und Familienspaziergänge zu ehemaligen zentralen Sitzgelegenheiten finden sternförmig und im geordneten Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter zueinander (bei Sonne 5 Meter voneinander) und über die einwohnerreichsten Gassen Staatt – wegen der Sonneneinstrahlung und damit Autofahrer wenigstens ein paar mal hupen müssen (ihr hört sie auch so schlecht weil ihr selber so ein freudiges Getöse macht) bevor sie von euch freundlichst (vielleicht noch mit nem Infoflyer) vorbeigeleitet werdet. Am Zielort wird gekuschelt! da Alte nicht sitzen können. Der Zugang von umliegenden, an ehemaligen zentralen Sitzgelegenheiten gelegenen, ehemaligen Versorgungsbereichen und sanitären Einrichtungen ist den anstehenden Spaziergängern behördlich zu gewährleisten! Panikartige Fluchtversuche wiederum schon gleich mal vorsorglich zu unterbinden! Und !Volksvertreter! unbedingt zu schützen!
Einen allerherzlichsten Dank noch einmal an Beate und Dom Das, wie natürlich auch an alle anderen Mutigen, Fleißigen, Besonnennen und ja sogar all die, in welcher Hinsicht auch immer, Verkrüppelten, ohne euch alle diese extrem pandemöse Coronoia gar nicht möglich gewesen wäre.
Danke auch für eure Gesundheit und für die von nun an wehrende Aufmerksamkeit – bei Applaus sind wir natürlich immer noch geschüttelt
Der Text ist ausdrücklich zu kopieren und weiterzuverbreiten! Zuwiderhandlungen können sich doof anfühlen – bringt meine Seiten ja nicht zum erliegen! (vom kleinen Feuerwehrdrachen)
Aber durch alle Gassen möge er schallen, sein Nachhall nimmer vergehn!
und auch nicht ohne diesen unseren gesellschaftlichen Konsens – ganz WICHTIG! Kopieren

Finanzpolitik

Einführung einer eigenen deutschen, stark umlaufgesicherten, Währung
An- & Rücklagen in die Realwirtschaft
Schuldenmoratorium & Schuldenschnitt für Deutschland, andere Staaten und ihrer zwangsverschuldeten Bürger, welche auf Neuverschuldung verzichten
Stopp von privat organisierter Geldmengenerhöhung & Lösung der Abhängigkeit von dieser (Banken, ESM,FED, etc.)
Finanzmarktregulierung, Trennbankensystem – siehe auch (Roosevelts Trennbanken-Gesetz jetzt!)
Abkehr vom Zinseszins-System, hin zu gebührenpflichtiger Kreditvergabe
Höherer realer Spitzensteuersatz inklusive Verantwortungsmultiplikator, bei Wegfall des Steuerbauches innerhalb einer progressiven Steuerkurve; Wiedereinführung der Vermögenssteuer – steuerliche Gerechtigkeit & Transparenz

humanwohlorientierte Wirtschaftspolitik

Rückkehr zur Zollhoheit
massiver Bürokratieabbau
ausbildungsstandgerechter und bundeseinheitlicher Mindestlohn
radikale steuerliche Beschneidung von Wolkenkuckuckseinkommen (exorbitanten Managerbezügen)
Agenda 2010: gleicher Lohn/Rente für gleiche Arbeit (Ost-West; Leiharbeit); Zeitarbeit nur noch in Ausnahmefällen
Hartz-IV (ALG2); Bafög: eine in der Basis sanktionsfreie, aber an die Lebensleistung & Arbeitslosendauer gekoppelte und über eine flexible Steuerspitze finanzierte negative Einkommenssteuer (Grundeinkommen)
Grundrente + aufwandsgerechte Rente + private Vorsorge
inflationsgebundene Löhne, Sozialleistungen & Steuer- Freibeträge & -Grenzen (Ende von kalter Progression; schleichende Leistungsentwertung)
Kurzarbeitsautomatismen
allgemeingültige Mindestregelung für Leistungszuschüsse (Arbeitnehmergewinnbeteiligung)
transparentes, elektronisches Arbeitgeberbewerbungsportal
Kommunalisierung öffentlicher Daseinsvorsorge (Wasser, Energie, Nahverkehr, Gesundheit; Bildung)
steuerfinanziertes & von Beitragsbemessungsgrenzen freies Sozialsystem (siehe Schweiz)
Freigabe von Nutzhanf
Abbau von Wirtschaftssubventionen
Stopp von Lohn- Sozial- & Kulturdumping mittels Humanpotential anderer Wirtschaftsräume
Verbot von haftungsfreien & marktbehindernden Management- bzw. Unternehmensformen

chancengleiche und hochwertige Bildung & Erziehung

bessere bzw. bedarfsgerechte Ausstattung und Strukturierung
ganztägige kostenfreie Kinder- und Familienbetreuung und Förderung (pflichtfrei)
keine Abschmelzung des Grund-Einkommens in der Säuglingszeit
Rentenanspruch des der Säuglingszeit vorhergehenden Einkommens auch innerhalb dieser
Betreuungsgeld für in Gemeinschaftstagestätten verlegte Betreuungszeiten
Schulpflicht: Bildungspflicht
bundeseinheitliche und international vorbildliche Bildungsstandarts
Religionsunterricht: Ethik,Philosophie & Naturkunde ab der Grundschule
kostenfreie und hochwertige Speisungen
Abschaffung aller Studiengebühren
hochwertige, rendite- und kostenfreie Gesundheit
Abkehr von der Impfpflicht
eine Krankenkasse für umfassende und zuzahlungsfreie Grundversorgung
Verbot von genmanipulierten Nahrungsmitteln
Kennzeichnungspflicht und Gefahrenerläuterung aller Produktinhaltsstoffe
Stopp des Einflusses der Pharmaindustrie auf die Politik
medizinische Nutzung von Cannabis
Förderrung von Aufklärung, eigenverantwortlicher Gesundheitsvorsorge und alternativer Heilmethoden
staatliche geförderte Forschung bei Wegfall von Patentrechten

ökologisch optimierte Infrastruktur

Naturschutz
Rückkehr zur regionaler Lebensmittelgrundversorgung (Tierschutz)
kostenloser moderner öffentlicher Nahverkehr; Förderung des öffentlichen Fernverkehrs
bezahlbare Energie, Reduzierung des Energieverbrauches, seiner Produktionsauslandsabhängikeit & Streuung dieser
Boden, Wasser, Luft Licht, etc. sind Eigentum des Gemeinwesens, privater Besitz solcher Güter muß im Verhältnis zur Wirtschaftlichkeit dem Gemeinwohl dienen – Verpachtung ersetzt Privatisierung

bürgerbestimmte Rechtsordnung

direktere Demokratie

Volksabstimmungen
zeitgleiche, freie und vorallem fälschungssichere Wahlen
Abschaffung der 5%-Hürde
Überwindung föderaler Hemmnisse
eine vom Volk mit erarbeitete und legitimierte Verfassung, beschlossen nach Art. 146 GG per Volksabstimmung
Offenlegung aller, bzw. Verbot unvereinbarer Neben-tätigkeiten/verdienste für Politiker / Wegfall ihrer Immunität
Diätenerhöhung & Verfassungsänderungen nur nach Volksentscheid

tatsächliche Rechtsstaatlichkeit herstellen

eigene Verfassung, Friedensvertrag
Gewaltenteilung (z.B. Wahl der Bundesverfassungsrichter, 4.Gewalt: Massenmedien)
Staat und Religion trennen
volksinteressengerechte Neuordnung föderaler Zuständigkeiten (Prüfung der Notwendigkeit von Landesparlamenten)
konsequente Strafverfolgung vor allem im Bereich wirtschaftlicher und politischer Kriminalität (Korruption/Treuhand)
Beseitigung von Vetternwirtschaft & legislativer Doppelmoral
bessere, bzw. bedarfsgerechtere Ausstattung und Strukturierung der Exekutive, Legislative und Judikative
Sicherungsverwahrung für nicht Resozialisierbare
allgemeiner Rechtsschutz
Strafgerechtigkeit
Wiederherstellung der Bürgerrechte, die der „Terrorbekämpfung“ geopfert wurden
Asylgesetzgebung korrekt und maßvoll anwenden
(Aus- und Weiterbildungsrecht/ -pflicht für Asylanten & Migranten)
(Integrationsrecht/ -pflicht)

Frieden & Selbstbestimmung der Kulturen

Ächtung von imperialistischen Bestrebungen
Beförderung & Protektion der Kulturen, wie einer demokratischen Völkergemeinschaft (ohne Veto-Recht und ständige Sitze im Sicherheitsrat) & seiner Räume
Weltfrieden, zivile Konfliktprävention als wichtigste Leitlinie deutscher Außenpolitik
Keine, innere Angelegenheiten Anderer verletzende, Bundeswehrauslandseinsätze
Wehrpflichtarmee zur Wahrung von Hoheit und Souveränität
Ächtung von ABC-Waffen
Gründung einer internationalen Stiftung für Journalismus und demokratischen Frühling
Solidarität mit der Dritten Welt, Hilfe zur Selbsthilfe
patentfreie, staatlich geförderte Pharmaforschung
Natur- & Tierschutz
Ächtung von Gen-Technik

Warnung vor extrem pandemöser Coronoia!

(Die Beiträge von Prof. Homburg parteiloser Direktor für öffentliche Finanzen an der Leibniz Uni werden bei Youtube ständig gelöscht)

Nach herzlicher Begrüßung aller, diesmal vielleicht noch zahlreicher, nicht und Uniformierter Teilnehmer, ist einleitend angebracht auf die vielen Fake News zu verweisen, die, so munkelt man, momentan ja wohl gebetsmühlenartig beschworen werden sollen. Daher zur Auffrischung der offiziellen Faktenlage vorab erstmal eine äußerst fachkundige Zusammenstellung unserer akut pandemös behördlichen Coronoia.

Warnung vor extrem pandemöser Coronoia!

Weiterlesen

lasst uns dem Schrecken endlich ein Ende machen, bevor er uns zuvor kommt

Liebe Mitstreiter, danke dass ihr nicht nur fleißig die Wahrheit ans Licht bringt, sondern trotz aller Einschüchterung darüber hinaus gemeinsam Flagge hisst, danke dass ihr unser gemeinsames Pflänzchen (letzte Hoffnung) hegt und pflegt. Nun möge es in den Himmel sprießen und nicht schon nach Ostern wieder vergehn. Schließlich ist es das Fest der Kreuzigung und Auferstehung und nicht das der letzten Zuckung.

https://www.openpetition.de/petition/thing/sofortige-aufhebung-aller-in-der-corona-krise-verfuegten-einschraenkungen-buergerlicher-freiheiten#petition-main

Dass sich die Lockerungen der Freiheitseinschränkungen andeuten und dann vermutlich auch erst einmal vollziehen, dürfen wir uns zwar mit ankreiden, doch geht der Kampf um unsere Freiheit (die ohnehin schon viel zu gering erschien), ja unser Leben dann gerade erst richtig los. Die vermeintlichen Planspiele der Eliten sind mittlerweile offen von ihnen dargelegt und nicht länger Verschwörungstheorie. Das Ausmaß welches ihr verschwörerisches Potential aktuell offenbart, sollte all Jene, welche noch Herr ihrer eigenen Entscheidungen sind, mahnen sich selber gegen diese zu verschwören.

Wir wollen nicht endgültig zu Sklaven und Versuchskaninchen degradiert werden – und wir akzeptieren schon gar nicht dass ihr seelenlosen Subjekte euch an unseren Kindern vergreift! Wir sind die Garanten und Streiter der freiheitlich rechtlichen Ordnung, ihr derer Palliativteam. Wir sind das Volk und ihr des Teufels!

Pneumokokkenimpfung und Medikamentencocktails Auslöser für Massensterben in Norditalien?

Damit wir dieser unserer Anspruchspflicht gerecht werden, gilt es nun die geschundenen Seelen zusammenzurufen und ihre Potentiale in die Waagschale zu rühren.

Facebookgruppe

VK-Gruppe

(Darüber hinaus sollten natürlich auch noch weitere soziale Netzwerke (auf welchen ich nicht unterwegs bin) für unsere Sache erschlossen werden. Zudem stehen meine Blogs und Facebookseiten zur gemeinschaftlichen Verfügung.)

Ladet Freunde ein, teilt die Initiative mit Anderen, gerade auch mit den alternativen Bloggern, Youtubern (kann mich selbst irgendwie nicht anmelden dort) und politisch motivierten Gruppen, greift zur Aufklärung auch mal auf den !Pneumokokkenbeitrag! (wird regelmäßig aktualisiert und erweitert) zurück und macht mir bitte bekannt wenn ihr selber darüber hinaus aktiv werden könnt, damit wir uns schnellstmöglich organisieren (auch wer in der Gruppe moderieren möchte).

Sie zwingen uns in einen, wenn auch schleichenden, Vernichtungskrieg! An verschiedenen Fronten, mit vielen Schlachten und ohne Chance auf entrinnen! Um in diesem zu obsiegen bedarf es Jedem und keines Blattes zwischen uns!

Es ist allerdings auch nicht so, dass wir völlig mittellos daher kämen – ein gesellschaftlicher Konsens (zu dessen Weiterentwicklung hiermit nochmals herzlichst eingeladen ist!), welcher unsere Entschlossenheit einer Rüstung gleich manifestiert, uns richterlich schmückt und schützt ist eine dafür unerlässliche, zu unserem Segen, aber eben bereits gegebene Wappnung! http://gemeinsam-stark.adpo.org/

Strafbefehl gegen ehemalige Moderationskollegin – kein Prozess / keine Verteidigung!

AngelaLiebe Leser, das System schlägt nunmehr immer wilder um sich. So wurde meiner Ex-Moderationskollegin Angela dieser Tage ein Strafbefehl zugestellt. Ohne Vernehmung, ohne Prozess soll sie nun, wegen ihres Engagementes im Falle der jugendamtlich entzogene Antonia, über 2500€ Strafe entrichten. Angesichts der zeitlichen Überschneidung zu meinem eigenen bereits geschilderten Prozess, entsteht der fade Beigeschmack einer juristischen Kampagne gegen mir nahe stehende Whistleblower, zumal auch die 2., 700 Kilometer entfernte, Moderatorin des heißen Hockers, Petra, als vorher unvernommene Zeugin in meinem Prozess juristisch gegängelt wird. Antonia hat zum Strafbefehl bereits selber per Video Stellung bezogen.

Deutsche Waffenindustrie überweist 100.000 Euro an die Grünen

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Partei B’90/Die Grünen im Dezember 2014 vom Südwestmetallverband mit 100.000 Euro die bisher höchste Spende ihrer Parteigeschichte erhalten. Pikant: Dem Verband gehören vor allem Rüstungsfirmen wie Heckler & Koch (Handfeuerwaffen), Diehl Defence (u.a. Lenkflugkörper) und MTU (Bau von Militärtriebwerken) an.

Quelle: Quickload / CC-BY-SA-3.0

4. Januar 2015 – RT deutsch – Quelle: Quickload / CC-BY-SA-3.0

Aus der Parteispenden-Übersicht des Bundestages ergibt sich, dass der Südwestmetallverband sowie der Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie allein im Dezember, außer der Linkspartei, allen im Bundestag vertretenen Parteien Großspenden hat zukommen lassen. Sogar die nicht mehr im Bundestag vertretende FDP erhielt 80.000 Euro. Hervorstechen tun bei den Spenden die 300.000 Euro für die CSU sowie die 100.000 für B’90/Die Grünen.

Insgesamt beträgt die Summe der beim Bundestag angezeigten Großspenden an Parteien für 2014 über 1,5 Millionen Euro.

Gemäß Paragraph 25 des reformierten Parteiengesetzes sind Spenden, „die im Einzelfall die Höhe von 50 000 Euro übersteigen, dem Präsidenten des Deutschen Bundestages unverzüglich anzuzeigen und von diesem unter Angabe des Zuwenders zeitnah als Bundestagsdrucksache zu veröffentlichen“.

Der Bundesschatzmeister der Grünen, Benedikt Mayer, rechtfertigte auf Nachfrage des Nachrichtenmagazins Der Spiegel die Annahme der Spende damit, dass neben den Waffenherstellern, im Südwestmetallverband auch Firmen „die etwa Umweltschutztechnologie herstellen“, organisiert seien. Ein Glück für die Grünen, dass mittlerweile ein Großteil der deutschen Rüstungsindustrie neben der militärischen auch eine zivile Produktionssparte, oft im Bereich der Umwelttechnologie, entwickelt hat.

Commerzbank muss in den USA eine Milliarde Dollar Strafe zahlen

Commerzbank muss in den USA eine Milliarde Dollar Strafe zahlen

 Washington 17. Dezember 2014 – (Farsnews/IRIB)

Die USA haben die deutsche Commerzbank wegen Verstößen gegen das US-Embargo gegen einige Länder, darunter Kuba und den Iran mit einer Gledbuße von einer Milliarde Dollar bestraft.

Die gab Telesur am Mittwoch bekannt und fügte hinzu, dass ursprünglich die Strafe für den Verstoß gegen US-Sanktionen nach einer Einigung  zwischen der Commerzbank und den US-Behörden im September auf 650 Millionen Dollaro geschätzt worden war.

188 UN-Mitgliedsstaaten verurteilten am 28. Oktober die ungerechten Wirtschafts- und Finanzsanktionen, die die USA seit über 50 Jahren gegen Kuba verhängt haben.

BRD hilft mexikanischem Unterdrückungsregime mit verbotenen Waffen & Polizeiausbildung

BKA bildet Polizei in Mexiko seit Jahren aus

Agenten der Polizeibehörde PFM in Mexiko

Agenten der Polizeibehörde PFM in Mexiko – Quelle: commons.wikimedia.org – Lizenz: CC by-sa 3.0

Berlin/Mexiko-Stadt 14. Dezember 2014 – amerika21

Schulungen finden trotz verheerender Menschenrechtsbilanz statt. Experten vermuten wirtschaftliche Interessen. Bundesregierung schweigt

Obwohl die Bundesregierung trotz zunehmender Kritik an einer geplanten Ausweitung der sicherheitspolitischen Kooperation mit Mexiko Informationen zurückhält, sind nun neue Details über ein bilaterales Sicherheitsabkommen bekannt geworden. Zugleich wurde publik, dass das Bundeskriminalamt (BKA) mexikanische Polizeibehörden schon seit dem Jahr 2010 unterstützt.

Weiterlesen

Kirche rügt steigende deutsche Waffenverkäufe im Nahen Osten und Nordafrika

Kirche rügt steigende deutsche Waffenverkäufe im Nahen Osten und Nordafrika

STIMME RUSSLANDS Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche haben am Montag in Berlin die steigende Rüstungsexporte Deutschlands in den Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika scharf kritisiert. Der evangelische Vorsitzende der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) Martin Dutzmann äußerte seine große Sorge über die massive Zunahme von Rüstungsgeschäften Deutschlands in den Konfliktregionen.

Er betonte die Notwendigkeit innerhalb der deutschen Zivilgesellschaft ein „wachsames Auge“ auf die kontroversen Waffenexporte zu haben und somit den Druck auf die Bundesregierung auszuüben, damit sie nicht Waffen in die Krisengebiete schickt.

Dutzmanns Sorgen wurde von seinem katholischen Kollegen Karl Jüsten während einer Pressekonferenz geteilt.

„Besondere Sorgen bereite die weiter steigende Bedeutung nordafrikanischer Staaten und von Ländern aus dem Nahen und Mittleren Osten als Abnehmer deutscher Rüstungsgüter, wie beispielsweise die weitere Umsetzung der Genehmigung einer Produktionstätte für Fuchspanzer in Algerien“, erklärte Jüsten.

Laut dem GKKE Rüstungsjahresbericht stiegen deutsche Rüstungsexporte in den Nahen Osten und Mittleren Osten sowie Nordafrika von knapp 1.9 Milliarden Euro in 2012 auf mehr als 2.360 Milliarden Euro im letzten Jahr.

Die Bundesregierung hat zahlreiche Rüstungsexporte in arabische Staaten, im Nahen Osten und Nordafrika genehmigt, wie zum Beispiel Panzer, Patrouillenboote, fernbedienbare Waffenstationen, Granatmaschinen und Munition.

Menschenrechtsorganisationen haben wiederholt davor gewarnt, dass diese Waffen entweder von diktatorischen arabischen Staaten zur Aufstandsbekämpfung eingesetzt werden können oder in die Hände de radikalislamistischen Terrorgruppierungen wie IS, Boko Haram oder Ansar al-Scharia gelangen könnten.

Transparency: Deutschland tut zu wenig im Kampf gegen Geldwäsche

Transparency: Deutschland tut zu wenig im Kampf gegen Geldwäsche

STIMME RUSSLANDS Die Antikorruptionsorganisation Transparency International (TI) hat die Bundesregierung aufgefordert, den Kampf gegen Geldwäsche voranzutreiben. „Wir fordern die Bundesregierung auf, sich für eine zeitnahe Verabschiedung der vierten EU-Anti-Geldwäscherichtlinie einzusetzen, um das Aufspüren von Geldern aus illegalen Geschäften zu erleichtern“, sagte die Vorsitzende von TI, Edda Müller, während einer Pressekonferenz am Mittwoch in Berlin. „Hier bietet sich eine einmalige Gelegenheit, den Aktivitäten von Kriminellen, Steuerflüchtlingen und korrupten Amtsrägern in Europa und der Welt einen Riegel vorzuschieben“, ergänzte sie.

Weiterlesen

OECD-Migrationsstudie: Jeder dritte EU-Einwanderer kommt nach Deutschland

OECD-Migrationsstudie: Jeder dritte EU-Einwanderer kommt nach Deutschland

STIMME RUSSLANDS Fast eine halbe Million Menschen sind 2013 nach Deutschland eingewandert, Tendenz steigend. Die berufliche Integration gelingt der OECD zufolge erstaunlich gut – mit der Sprache hapert es allerdings.

Die Zuwanderung nach Deutschland ist im vergangenen Jahr zum dritten Mal in Folge so stark gestiegen wie in keinem anderen OECD-Land. Mit voraussichtlich 465.000 dauerhaften Immigranten im Jahr 2013 sei Deutschland das zweitwichtigste Einwanderungsland nach den USA, erklärte die Industriestaaten-Organisation am Montag. Der Anstieg gehe überwiegend auf die innereuropäische Wanderung zurück. 2013 war demnach jeder dritte Migrant innerhalb der EU nach Deutschland gegangen – noch 2007 war es nicht einmal jeder Zehnte.

Auch Beschäftigung und Qualifikation der Zuwanderer seien deutlich gestiegen, heißt es in dem OECD-Bericht. Über 56 Prozent der Zuwanderer, die weniger als fünf Jahre in Deutschland lebten, seien berufstätig – im Jahr 2000 seien es nur knapp 48 Prozent gewesen. In keinem anderen Land der 34 OECD-Staaten sei die Integration in den Arbeitsmarkt so stark gestiegen wie in Deutschland. Mittlerweile liege die Beschäftigungsquote von Migranten in der Bundesrepublik bei 68 Prozent.

Als problematisch bezeichnete die OECD hingegen den hohen Anteil von Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die kaum deutsch sprechen und deutschsprachige Texte nicht lesen könnten. Dieses Problem betreffe mehr als ein Drittel der im Ausland Geborenen – in keinem Land der OECD ist dieser Wert höher. Der Spiegel

Korruption: Staatssekretär des Verteidigungsministeriums wechselt zu Lobbyagentur

Ein neuer Personalwechsel vom Verteidigungsministerium zur Lobbyagentur EUTOP wirft ein Schlaglicht auf das Ausmaß an Lobby-Verstrickungen zwischen Politik und Wirtschaft in Deutschland.

Quelle: Lobbycontrol

1. Dezember 2014 – RT deutsch – Quelle: Lobbycontrol

Wie das Infoportal Abgeordnetenwatch berichtet, wird Stéphane Beemelmans, früherer Staatsekretär im Verteidigungsministerium, am heutigen 1. Dezember Geschäftsführer der Lobbyagentur EUTOP in Berlin. Beemelman war als Staatsekretär für „Administration und Ausrüstung“ der Bundeswehr zuständig und gilt als enger Vertrauter des jetzigen Innenministers Thomas de Maizière.

Weiterlesen

Asylindustrie: Wer macht den Reibach?

COMPACT klopft den Profiteuren auf die Finger!

Cover_Dezember_klein-426x600COMPACT nennt die Namen der Profiteure – und einer musste jetzt schon den Schwanz einziehen.

Da freut man sich doch: Kaum ist die neue Ausgabe von COMPACT-Magazin 12/2014 über die Profiteure der Asylindustrie auf dem Markt, schon muss einer der Genannten seinen Rückzug einläuten: Das Asylheim im Herzen von Leipzig, das am Anfang des folgenden Artikels erwähnt wurde, wird laut Mitteilung der Stadtverwaltung jetzt doch NICHT eröffnet. Wobei wir uns diesen schönen Erfolg nicht selbst auf die Fahnen schreiben wollen. Es war eher umgekehrt: Die Anwohner, deren Protest zum Abbruch des Vorhabens führten, haben uns mit den Informationen für den Artikel versorgt. So sieht die Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Presse im Idealfall aus! COMPACT mit dem “Mut zur Wahrheit” steht für weitere sachdienliche Informationen zum Bereich Asylmissbrauch und seine Profiteure jederzeit gerne zur Verfügung!

Auszug aus COMPACT 12/2014 – die Printausgabe mit dem vollständigen Artikel kann man hier bestellen.

Flüchtlinge und Profiteure

Weiterlesen

Brüssel rügt Deutschland wegen hoher Feinstaubbelastung

Brüssel rügt Deutschland wegen hoher Feinstaubbelastung

STIMME RUSSLANDS Deutschland schützt seine Bürger nach Darstellung der EU immer noch nicht ausreichend vor gefährlichem Feinstaub, der Krankheiten wie Asthma oder Krebs auslösen kann.

Die Brüsseler EU-Kommission rügte vor allem zu hohe Werte des Schadstoffs in Stuttgart und Leipzig und drohte mit rechtlichen Schritten. Damit geht ein Dauerstreit in die nächste Runde. Die EU verpflichtet ihre Mitglieder seit 2005, hohe Feinstaubwerte einzudämmen. Denn die winzigen Teilchen werden eingeatmet und lösen Gesundheitsprobleme aus. dpa

hackt der BND alternative Medien? Steuert er Deutschlands Propagandazentrale?

Deutscher Geheimdienst hat einen Konzern jahrelang bespitzelt

Deutscher Geheimdienst hat einen Konzern jahrelang bespitzelt

STIMME RUSSLANDS Der Bundesnachrichtendienst Deutschlands (BND) hat seit vielen Jahren den führenden deutschen Medienkonzern Axel Springer bespitzelt. Das berichtet heute die Zeitung „Bild“.

Wie das Blatt feststellt, hat der BND vertrauliche Informationen sowohl über das Unternehmen selbst als auch über dessen Mitarbeiter zusammengetragen. Dabei hat der Geheimdienst insgesamt sieben Quellen bei Axel Springer besessen, obwohl er in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung keine Aufklärungsdaten im Inland zusammentragen darf.

Kommentar der Redaktion: Die „Springer“eigene Bildzeitung (Deutschlands auflagenstärkstes Blatt) rühmt sich derzeit in einer Werbekampagne mit Geheimdienstkontakten!

Der Bundesnachrichtendienst erkauft sich Informationen über Sicherheitslücken im Internet. Doch die Öffentlichkeit wird über mögliche Online-Gefahren nicht informiert. (Foto: dpa)Der Bundesnachrichtendienst erkauft sich Informationen über Sicherheitslücken im Internet. Doch die Öffentlichkeit wird über mögliche Online-Gefahren nicht informiert. (Foto: dpa)

Zero-Day-Exploit: „Der BND destabilisiert das Internet“

Deutsche Behörden arbeiten mit Privat-Firmen aus dem Ausland zusammen, von denen sie Informationen über Sicherheitslücken im Internet einkaufen. Was sie genau mit den Informationen anfangen wollen ist unklar. Zumindest wird die Öffentlichkeit über mögliche Sicherheitslücken im Internet nicht informiert.

BRD: Arme ärmer – Superreiche reicher – bereits über 15% verarmt

Neue Zahlen belegen, dass die Armut in Deutschland ein neues Rekordhoch erreicht hat. Gleichzeitig stieg die Zahl der Superreichen um mehr als sieben Prozent.

Quelle: Pixabay

21. November 2014 – RT deutsch – Quelle: Pixabay

Die aktuellen Zahlen zur Armutsquote in Deutschland, die das Statistische Bundesamt am Mittwoch veröffentlichte, haben es in sich. 15,5 Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung gelten mittlerweile als arm. Besonders die Altersarmut in Ost und West ist dem Paritätischen Wohlfahrtsverband zufolge überproportional angestiegen.

„Wer diesen Trend stoppen will, braucht mehr als Mindestlöhne. Die Bundesregierung darf dieser Entwicklung nicht tatenlos zusehen, sondern muss einen echten Masterplan zur Armutsbekämpfung auf den Weg bringen“, forderte in Reaktion auf die Zahlen Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

„Die aktuellen Zahlen sind nur der Vorbote einer Lawine der Altersarmut, die in zehn Jahren auf uns zukommen wird, wenn nicht endlich politisch gegen gesteuert wird“, so Schneider weiter.

Auffallend ist auch die wachsende regionale Zerrissenheit in Deutschland. So sind beispielsweise in Bremen mit 24,6 Prozent mittlerweile mehr als doppelt so viele Menschen von Armut betroffen wie in Bayern. Dort liegt die Armutsrate bei 11,3 Prozent.

Beinahe gleichzeitig zu den Armutsstatistiken des Statistischen Bundesamtes veröffentlichte die Schweizer Großbank UBS und das Marktforschungsinstitut Wealth Xihrem ihren „World Ultra Wealth Report“. Dieser Bericht erfasst weltweit die Superreichen und die Veränderung ihres Vermögens zwischen Juli 2013 und Juni 2014. Deutschland belegt in diesem Report nach den USA den zweiten Platz mit 19.095 Superreichen. Dies entspricht einem Anstieg an extrem Reichen um gut sieben Prozent. Als superreich gilt, wer über ein Vermögen von mehr als 30 Millionen Euro verfügt.

Besonders ins Auge fällt die Tatsache, dass vor allem im krisengeplagten Europa das Vermögen der extrem Reichen überdurchschnittlich gestiegen ist. In Lateinamerika, Asien und Australien wuchs das Vermögen der Superreichen hingegen unterdurchschnittlich.

Elsässers Rede vorm Bundeskanzleramt 9.11.2014

Sozialdumping: Deutschlands Arbeitslose die Ärmsten der EU

Die Bundesregierung und Sozialministerin Andrea Nahles haben noch kein Rezept gegen die Langzeitarbeitslosigkeit in Deutschland vorgelegt. Foto: dpa)Die Bundesregierung und Sozialministerin Andrea Nahles haben noch kein Rezept gegen die Langzeitarbeitslosigkeit in Deutschland vorgelegt. Foto: dpa)

Arbeitsmarkt – Soziale Ausgrenzung steigt

Deutschland schummelt bei den Zahlen zur Langzeit-Arbeitslosigkeit

Trotz statistischer Tricks ist es nicht gelungen, die Zahl der Langzeitarbeitslosen in Deutschland abzubauen. Schlimmer noch: In keinem europäischen Land ist die soziale Ausgrenzung von Arbeitslosen größer als hier: 86 % der Erwerbslosen in Deutschland waren 2013 von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen.