Chef der Linkspartei kritisiert Panzer-Lieferungen an Saudi-Regime

5.7.2011. Klaus Ernst, Vorsitzender der Linkspartei kritisierte im deutschen Bundestag die Lieferung von 44 hochmodernen Leopard 2A7+ – Kampfpanzern an die mittelalterliche Feudaldiktatur Saudi-Arabien. „Die tödlichsten Panzer gibt es nun für die schlimmsten Unterdrücker“, sagte Ernst und spielte auch auf den saudischen Einmarsch im benachbarten Bahrein und das Niederwalzen der dortigen Proteste durch die Truppen des Regimes an.

Kay Hanisch