Chemtrails- ein neues Verfahren?

Zumindest frage ich mich, was aus diesen Wolken da nach unten eindeutig ausfällt.
Als Landschaftsökologe darf ich mich natürlich fragen, ob das was mit Geoengineering =>
http://www.futures-studies.rwth-aachen.de/pdf/Magisterarbeit_Nils_Matzner_Ueberarbeitet08.pdf

zu tun hat.

GEOENGINEERING ist natürlich “Bullshit” und ein Experiment in einer lebendigen Biosphäre

http://de.wikipedia.org/wiki/Biosph%C3%A4re .

Gut.
Vielleicht läuft es ja NUR auf Totschlag hinaus ❓

Hier ein paar Bilder von mir aus gesehen west-nord-west-wärts, Richtung Coburg/Suhl/Meiningen
Ich weiß es nicht, ich frage nur und sehe was ich sehe.

che1

che2

che3

Vielleicht meldet sich ja mal jemand aus der Richtung mit Beobachtungen.

http://aushilfsschamane.blog.de/2013/08/16/chemtrails-neues-verfahren-16316960/

gefunden beim: biene-meine-fliegt1

2 Gedanken zu „Chemtrails- ein neues Verfahren?

  1. vielleicht aber auch früher – wir stellen nachher gleich noch einen entsprechenden Artikel auf die Seite

  2. Hallo,

    Mein Name ist Can Muller, bin freischaffender Jornalist fuer Verschwoerungstheorien die meistens keine mehr sind.
    Das mit den Chemtrails habe ich soweit eigentlich aufgedeckt.
    Ich war selbst in einer Boing 747 die ausserhalb aussah wie ein normales Personenflugzeug und innerhalb sehr viele Computer und Gastanks in denen sich hauptsaechlich 100%tiges Lithium ( fluessig ) befindet.
    Der Mensch braucht dieses Metall, aber anhand des ueberflusses an Lithium durch einatmen des Sauerstoffes ermoeglicht totale Kontrolle ueber die Menschheit. Andere Auswirkungen haben andere Chemikalien die das H.A.A.R.P. Programm Unterstuetzen. Haarp befindet sich einmal in Alaska im Hoover Dam da dieser genug Energie erzeugen kann und einmal in der geheimen Stadt Camp Century auf oder unter dem Eis von Groenland. Die neue Weltordnung breitet sich aus. Der Euro, die europ. Union, UN Truppen, alles gehoert zur VISION of GWB. In ca 4 Monaten wird etwas richtig grosses passieren und ich kann jedem Menschen raten sich ein hohes Fleckchen auf diesem Planeten zu suchen. 😉

Kommentare sind geschlossen.