Damiana als Heilpflanze gegen krampfhafte Beschwerden der Atmungsorgane

damiana-04Damiana stammt ursprünglich aus Mittelamerika und dem südlichen Nordamerika.

Mexikanische Ärzte und Ureinwohner benutzen Damiana als Heilpflanze gegen krampfhafte Beschwerden der Atmungsorgane, nervöse Anspannung, Niedergeschlagenheit und sexuelle Störungen.

Eine beliebte Form der Anwendung von Damiana ist ein Likör. Man kann die Blätter jedoch auch als Tee verwenden.

Heilwirkung: beruhigend, harntreibend, krampflösend, tonisierend, Asthma, Husten, Krampfhusten, Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche, Magenschmerzen, Rheuma, Nierenschwäche, Migräne, Depressionen, Libido-Störungen, Müdigkeit, Erschöpfung, Nervosität, Gedächtnisstörungen,
Menstruationsbeschwerden.

Am bekanntesten ist Damiana als leicht euphorisierendes Aphrodisiakum, aber man kann es auch gegen gesundheitliche Probleme, wie beispielsweise Asthma einsetzen.

Damiana erleichtert die Atmung durch seine ätherischen Öle und indem es die Bronchien entkrampft.

Ausserdem stärkt Damiana die Verdauungsorgane und kann dadurch Bauchschmerzen lindern.

Gegen Menstruationsbeschwerden hilft es durch seine entkrampfenden Eigenschaften.

Eine ausgeprägte Wirkung hat Damiana auf das Nervensystem. Es beruhigt bei Nervosität. Bei Depressionen hellt es das Gemüt auf.

Gegen Erschöpfung und Müdigkeit wirkt es stärkend. Auch gegen Gedächtnisprobleme kann man es verwenden, denn es stärkt das Gehirn.

Tee

Damiana kann man als Tee zubereiten. Dazu nimmt man ein bis zwei Teelöffel getrocknetes Damiana-Kraut und übergiesst es mit einer Tasse kochendem Wasser. Nach fünf Minuten abseihen, auf Wunsch mit Honig süssen und in kleinen Schlucken trinken.

Tinktur

Alkoholische Auszüge von Damiana wirken stärker als die Zubereitung als Tee.

Man kann mit Damiana eine Tinktur ansetzen.

Sehr beliebt ist auch ein Likör aus Damiana.

Siehe:

Rauchen

Manchmal wird Damiana auch geraucht.

Dabei entfaltet das würzige Kraut eine milde entspannende Wirkung.

Die Wirkung von gerauchtem Damiana soll in Kombination mit Giftlattich und Yohimbe besonders gut sein.

Wer mehr wissen möchte, findet das unter: http://www.heilkraeuter.de/lexikon/damiana.htm