Das Kreuz muss bleiben: Konkretisierung des Petitionstextes

Nachdem sich offensichtlich immer noch Einige im Bezug auf die Rechtslage nicht ausgekannt haben, haben wir uns entschlossen, den Begleittext der AVAAZ-Petition “Das Kreuz muss bleiben” noch zu konkretisieren.

Hier noch einmal die Fakten:

Nachdem nunmehr trotz der Tatsache, dass der Europäische Menschengerichtshof am 13.August 2009 und noch einmal am 18.März 2011 beschlossen hat, dass die Kruxifixe in den Schulklassen zu verbleiben haben, es keinen Verstoss gegen die EMKR darstellt wenn sie hängen sondern vielmehr das Menschenrecht eines jeden Gläubigen wäre, dass die Kreuze hängen, hat man sich in Wien dazu entschlossen ein Urteil gegen das bestehende Recht zu fällen und die Kreuze zu entfernen.

Wir fordern daher: Gebt uns unser Kreuz zurück.

Wikipedia Artikel über das Kruzifixurteil:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kruzifix-Beschluss

Kleine Zeitung vom 14.1.2010:
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/2267016/litauen-italien-polen-gegen-kruzifix-urteil.story

Spiegel Artikel vom 18.3.2011:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/strassburger-urteil-gericht-hebt-kruzifix-verbot-an-schulen-auf-a-751482.html

Tagesschau vom 8.3.2011:
http://www.tagesschau.de/ausland/kruzifixurteil104.html

KURIER, 8.5.2013:
http://kurier.at/chronik/wien/nach-protest-in-volksschule-wurden-alle-kreuze-abgehaengt/11.769.148

Das Gerichtsurteil steht also ganz klar auf unserer Seite. Die Entfernung stellt eine Menschenrechtsverletzung dar, die wir nicht zulassen wollen.

Bitte helft alle mit, damit die Petition die 500 Unterschriften erreicht um sie in den Petitionsausschuss der Stadt Wien einreichen zu können. DANKE!

ZUR PETITION

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl

http://jachwe.wordpress.com

Übrigens: Am Freitag, 28.6.2013, 15 Uhr treffen wir uns Alle am Wiener Stephansplatz (Stock im Eisenplatz) zum wirklichen Auftakt des Kampfes um die Kreuze.