das Odessa-Pogrom und „der Rechte“ Jürgen Elsässer – Montagsdemos wir kommen

2014_5_COMPACT_Cover_klein

NATO-Killer: Die 46 Pogrom-Toten von Odessa klagen Euch an!

4. Mai 2014Elsässers-Blog

Schande über Obama, Merkel, die ganze Medienmeute: Für den schlimmsten Massenmord an Russen seit dem 2. Weltkrieg seid Ihr verantwortlich!

Um mit Kurt Tucholsky zu sprechen: Manchmal kann man gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte! Ich halte mich für einigermaßen hartgesotten, hab’ schon viel gesehen und kenne die Lügen der Presstituierten. Aber was ich seit Freitag hier erlebe, lässt mich würgen und spucken vor Ekel – Ekel vor diesen Politikern und diesem Journalistengesindel.

Man muss sich vorstellen, was los wäre, wenn irgendwo 46 Juden verbrannt worden wären oder 46 Amerikaner oder 46 Türken bzw. andere Muslime! Erinnert Ihr Euch an Solingen? Aber jetzt herrscht business as usual, weil “nur” Russen oder russenfreundliche Ukrainer ermordet wurden! Verdammt, es ist ein Pogrom, aber kein westlicher Journalist nennt es so! Verdammt, sind Russen für Euch Scheiß-Typen immer noch Untermenschen, deren Leben nichts wert ist?

Politikern, die zu jedem sinnigen und unsinnigen Anlass das “Nie wieder” beschwören, kommt ausgerechnet jetzt, wo glatzköpfige NATO-Faschisten durch Odessa marschieren und der Geruch von verbranntem Menschenfleisch aus dem ausgeräucherten Gewerkschaftshaus zieht, kein historischer Vergleich über die Lippen! Ihr Lügner und Heuchler! Ihr traktiert uns jede Woche mit dem historischen Faschismus – jetzt, wo der aktuelle Faschismus seine Fratze zeigt, da steht ihr lächelnd daneben! Merkel am Freitag bei Obama im Gemüsebeet des Weißen Hauses – ekelhaft! Obama selbst lobt die “bemerkenswerte Zurückhaltung der ukrainischen Regierung” – dieser Killer! Und Gauck, wo ist eigentlich Gauck??? Der Typ weinte im Juni 2013, als Obama in Berlin war und die US-Hymne gespielt wurde. Und wo sind seine Tränen jetzt?? Warum schweigt der Herr Pastor? Weil er den Faschismus schützt und schätzt, den der Große Bruder aus Amerika angestiftet hat! Tötet die Russen – das ist die neue Melodie aus Kiew und Washington, und Berlin summt mit.

Man vergegenwärtige sich die Doppelzüngigkeit: Am gleichen Tag, als die prorussischen Milizen die gefangenen NATO-Militärbeobachter, darunter vier Deutsche, freilassen, werden im Gegenzug 46 Russen in Odessa ermordet. Die eine Seite gibt nach, die andere Seite eskaliert! Und von der Bundesregierung gibt es keinen Dank an Putin, der die Freilassung in Slawjansk vermittelt, und keine Kritik an Jazenjuk, der die Mordbuben  in Odessa angestiftet hat. Von der Leyen presst ihre trockenen Lippen aufeinander und hetzt einfach weiter. Mehr Sanktionen gegen Russland. Mehr Geld und Waffen für die Kiewer Putschisten…

Erinnert Ihr Euch noch, wie der Westen Janukowitsch immer ermahnt hat, ja keine Armee gegen das eigene Volk einzusetzen? Brav hat der sich daran gehalten. Aber seine illegalen Nachfolger sind nicht so vornehm. Julia Timoschenko, von der CSU noch im Januar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als „Schutz administrativer Gebäude“ und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als „friedliche Demonstration“ bezeichnet. „In Odessa konnten wir durchhalten und uns verteidigen, weil Stadtbewohner uns halfen, als eine friedliche proukrainische Demonstration überfallen worden war. Wir konnten auch administrative Gebäude schützen“, sagte Timoschenko am Samstag nach Angaben ihrer Vaterlandspartei. Die bei einem Brand im Gewerkschaftshaus ums Leben gekommenen friedlichen Menschen bezeichnete sie als „Angehörige von Diversionstruppen, die gekommen waren, um Einwohner von Odessa zu töten“.

In der aktuellen Ausabe von COMPACT war mir das von der NATO unterstützte Treiben dieser “Terminatorin Timoschenko” einen Aufmacherartikel wert. In der nächsten Ausgabe werden wir die Namen derer nennen, die mit ihr zusammen den Massenmord an Russen zum Programm erhoben haben. Keine Sorge, nichts und niemand wird vergessen. Die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen langsam, aber sie mahlen. COMPACT führt die Anklageschrift für das große Tribunal, das die Völker eines Tages gegen diese Verbrecher eröffnen werden, und wir sind um Vollständigkeit bemüht.

Vor allem aber gilt: Friede den Toten von Odessa, Kramatorsk und Slawjansk. Ihr wurdet ermordet nur aus einem einzigen Grund – weil Ihr Eure Väter und Vorväter, Euer Vaterland und Eure Muttersprache, Eure Erde und Eure Kultur nicht verraten wolltet.  Ihr seid die ersten Gefallenen in einem Großen Krieg, den der Große Satan NATO gegen Eure Heimat anstrengt. Man hat Euch ruchlos gemeuchelt – aber Ihr seid nicht ruhmlos gestorben. Bitte: Wir brauchen Eure Namen – für das Buch der Geschichte, für die Geschichtsbücher unserer Enkel. Aber wer nicht schon heute um Euch trauert, dessen Seele ist verloren.

Wir knien an Euren Gräbern. Und morgen stehen wir auf und kämpfen weiter!

NATO-Nazis verschweigen 70 Pogrom-Tote u.v.m.