Der Neumond am 1. Januar 2014

MondaufgangVulkan2Es ist Weihnachten, und genießt die besinnliche Zeit, so ihr es euch einrichten könnt. Denn mit Riesenschritten geht es in das neue kalendarische Jahr, das gleich mit einem Neumond beginnt – und was für einem!

Vieles gerät nun in Bewegung, was lange Zeit stagnierte, das aber nicht unbedingt immer in unserem Sinne. Und was sich nicht fortwährend entwickeln kann, sondern ständig aufgehalten wird, kann sich auch recht plötzlich Bahn brechen. Das gilt für Bewegungen der Erde genauso, wie für innovative Entdeckungen, Freiheitsbe- wegungen oder unsere Gefühle. Wir wissen seit Jahren, daß gewisse Leute auf Eroberung der Welt aus sind, und das zu sehr eigennützigen Zwecken. Sie treiben ihre Ziele voran, während wir noch im Beobachter-Status sind, was denn nun als nächstes kommt. Doch können wir sicher sein, DAS etwas kommt, und es gibt ja genügend Anhaltspunkte, wie zunehmende Kontrolle des Staates und die ganzen Schieflagen in fast allen Lebensbereichen.

Der anstehende Systembruch ist wie ein überreifer Apfel, der nicht vom Baum fallen kann, als wenn alle möglichen Leute (Politiker, Banker) damit beschäftigt sind, ihn mit Pattex anzukleben. Doch wenn der nächste Sturm kommt, fallen auch sie vom Baum herunter.

Die EU-Staaten sind kräftig dabei, ihre Eigenständigkeit zu verlieren, allen voran natürlich wir in DE. Durch die übermäßige Medienkontrolle und ihrer bewußten Einflußnahme werden wir in einem Dunstkreis von Erziehung zur Dummheit gehalten, anders kann man unser TV-Programm nicht mehr bezeichnen. Die Eingriffe ins Privatleben mehren sich, und die Masse wird durch sinkenden Lebensstandard immer mehr in ein Hamsterrad getrieben, mit dem Leitspruch ‘ich lebe um zu arbeiten.’ Selbständigkeit wird immer mehr erschwert, und Armut nimmt zu……

Quelle und weiter: der-neumond-am-1-januar-2014