Deutsche Gefechtspanzer werden nach Osten verbracht (Bilder aus Dresden)

Panzer für die Ostfront? Diese Fotos sind heute Nachmittag, am Bahnhof Dresden-Friedrichstadt, entstanden. Der Zug rollte nach seinem Aufenthalt weiter Richtung tschechische Grenze. Es geht also Richtung Osten. Auf den Fotos zu sehen sind Schützenpanzer vom Typ “Marder” – das Hauptwaffensystem der Panzergrenadiere. Dieser Panzertyp wird als Führungs-, Gefechts- und Beobachtungsfahrzeug eingesetzt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist völlig unklar, für was und für wen diese Panzer bestimmt sind. Fakt ist: Die Panzer tragen deutsche Hoheitsabzeichen. Auffällig ist, dass sich die Berichte momentan häufen, denen zufolge zur Zeit Unmengen an Kriegsgerät nach Osten transportiert wird.

521

Auch durch Österreich werden Panzer transportiert

weitere Informationen zu den Hintergründen der sich zuspitzenden Lage

Ein Gedanke zu „Deutsche Gefechtspanzer werden nach Osten verbracht (Bilder aus Dresden)

  1. Es drängt sich die Frage auf, warum das so offen passiert und es entgegen der allgemein üblichen Heimlichtuerei nicht besser vertuscht wird. Sollen wir nun alle angstvoll nach Osten schauen und für den Westen „blind“ bleiben? Was passiert im Rest Europas wirklich? Was sollen wir nicht sehen? Welche Schachfiguren werden gerade in die finale Stellung gebracht?
    Daher danke für die Infos und Bilder, die man sonst eigentlich nie bekommt.

Kommentare sind geschlossen.