Preisverleihung für Kinderficker?

26.4.2013. Vor einigen Tagen fand in Stuttgart die Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an den umstrittenen grünen Europaabgeordneten Daniel Cohn-Bendit statt, der sich nach eigenen Angaben in den 70iger Jahren sexuell an Kindern zu schaffen gemacht haben soll, weshalb auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger vor dem Neuen Schloß protestierten. Daniel Cohn-Bendit, dem nicht nur pädophile Neigungen vorgeworfen werden, sondern auch propagandistische Unterstützung und Verharmlosung von Kriegsverbrechen der NATO in Libyen, gehört auch zu jenen politischen Extremisten, welche die europäischen Demokratien in ein gesamt-europäisches „Imperium“ umwandeln möchten – weswegen Cohn-Bendit bei den Eliten offenbar Narrenfreiheit genießt. (Kay Hanisch)