Die deutsche „Tagesschau“ lügt in den Berichten über Syrien und Libyen

15.8.2011. Wie der bekannte kritische Blog http://nocheinparteibuch.wordpress.com aufdeckte, verbreitet die „Tagesschau“ des SPD-dominierten Senders ARD unwahre Berichte über die Situation in Syrien. So stimmt die Behauptung, der syrische Präsident Bashar al-Assad lasse Kriegsschiffe auf Städte feuern offenbar überhaupt nicht und die ARD beruft sich hier auf eine Quelle aus Kreisen der Opposition, die selbst Kriegspartei in diesem Konflikt ist und behauptet ebenso, ausländische Journalisten dürften nicht ins Land, während eine Korrespondentin der deutschen Tageszeitung „Junge Welt“, aber auch russische Journalisten aus Syrien berichten.

Kay Hanisch