Die Rose von Jericho

rose vonWer die „Rose von Jericho“ noch nie gesehen hat, ist zuallererst wohl etwas überrascht, wenn er „nur“ eine einfache braune vertrocknete Knolle in der Hand hält. Legen Sie aber die Rose in eine Schale und gießen eine Tasse warmes Wasser darüber und sie erwacht zum Leben. Es ist wie ein Wunder zu beobachten, wie sich die „Rose von Jericho“ öffnet und die Farbe langsam ins grüne wechselt. Binnen Minuten kann man sehen, wie das Leben in der Rose pulsiert. Zu allen Zeiten hat dieser Vorgang den Beobachter fasziniert.
Die Legende erzählt, dass die Rose von Jericho von der heiligen Jungfrau Maria auf der Flucht nach Ägypten gesegnet und ihr das ewige Leben zugesprochen wurde, da sie den Heiland vor den Häschern des Herodes gerettet hat.
Nach Europa kam sie bereits vor über 1000 Jahren. Zuerst brachten Kreuzritter und Pilger einzelne Exemplare nach Europa. Später haben uns Weltreisende und Orientforscher ausführlich über die Rose von Jericho berichtet. Seitdem gilt die Rose von Jericho auch hier in Europa, ebenso wie im Nomadenlager oder in den Zelten des Orients, als Segen für das Haus und Glücksbringer für alle Ewigkeit.

Was so alles durch die Rose von Jericho geschieht
Um ihre Jugendfrische zurück zu erhalten nehmen (nicht nur) Frauen das Aufgusswasser zur Schönheitspflege.
Durch die aus einzelnen Pflanzenteilen hergestellten Packungen und Kompressen sollen Falten verschwinden.
In der Jugend soll sie gegen Pickel und Hautunreinheiten helfen.
Die eingetrockneten Rosen von Jericho legt man in Schränke und Wäschetruhen, um Motten und anderes Ungeziefer fernzuhalten.
Immer wieder hört man von der außerordentlichen Wirkung während der Nacht. Neben dem Bett aufgestellt bringt der herbe, würzige Duft einen tiefen, gesunden und äußerst erholsamen Schlaf.
Sie eignet sich auch hervorragend als Geschenk. Einen großen Überraschungseffekt hat man, wenn man zusätzlich ein kleines Schmuckstück o.ä. in der Rose versteckt, welches zum Vorschein kommt, wenn man sie wässert.
Die Rose von Jericho besitzt das ewige Leben
Als man bislang ungeöffnete ägyptische Grabkammern öffnete, entdeckte man in den Gräbern Rosen von Jericho als Grabbeigabe der Pharaonen. Selbst nach diesen vielen tausenden von Jahren waren diese noch gut erhalten. Eingeborenen sprechen ihr daher überirdische Kräfte zu. Wissenschaftler und Forscher berichten, dass sie auf ihren Expeditionen beobachteten, wie Eingeborene bei den verschiedensten Gelegenheiten das Wasser, in welchem die Rose von Jericho erblüht ist, zum Trinken, Baden und für Kompressen benutzten, da sie der Pflanze gewaltige Heilkräfte nachsagen.
Bei uns wird die Rose von Jericho in alten Bauerngeschlechtern schon seit Jahrhunderten von Generation zu Generation vererbt. Denn auch wir sprechen ihr die Macht zu, dass dort, wo sie aufbewahrt wird, Glück, Segen und Wohlstand zu Hause sind.
Über viele Jahre mussten wir in Österreich und Deutschland auf die Rose von Jericho verzichten. Nun ist sie endlich wieder da. Kein Haus, keine Familie sollte jetzt mehr ohne sie sein. Mit staunenden Augen werden Kinder und Erwachsene die Allgewalt der Natur empfinden, wenn die Rose von Jericho die Auferstehung offenbart.
Benutzerhinweise für die Rose von Jericho:
Wenn du die Pflanze aufgehen lassen willst, halten Sie diese kurz unter den Wasserhahn. Danach legst du die Rose in ein flaches Gefäß und übergießt sie mit Wasser. Es genügt, wenn der untere Teil der Pflanze (ihre Wurzel) unter Wasser steht. Du wirst ein unglaubliches Naturwunder erleben. Innerhalb von 24 Stunden wird aus dieser unscheinbaren, leblosen Knolle eine attraktive grüne Pflanze. Wer das nicht erwarten kann, der kann die Rose auch mit kochendem Wasser, welches sonst jedes pflanzliche Leben vernichten würde, übergießen. Selbst das kann ihr nichts anhaben, und sie öffnet sich sofort. In 10 bis 20 Minuten ist sie zum Leben erwacht und man kann dieses Schauspiel direkt beobachten. Wenn das geschehen ist, kann man sie eine Woche lang im Wasser liegen lassen. Da sie eine Wüstenpflanze ist, benötigt sie von Natur aus wenig Wasser. Deshalb braucht sie nach dem Wässern eine Trockenphase von mindestens zwei Wochen. Im trockenen Zustand hält sie es Jahrhunderte aus, ohne einzugehen. Aus diesem Grund kann man nur erahnen, wie viel Lebensenergie in dieser Pflanze steckt. Solange die Rose von Jericho nicht zuviel Wasser bekommt, kann sie nicht eingehen, und auch deine Ur-Ur-Urenkel werden noch etwas von ihr haben.
Die Rose von Jericho hat außerdem noch einen praktischen Nutzen.
Man kann sie z. B. im feuchten Zustand als Rauchverzehrer und Luftverbesserer oder als Luftbefeuchter verwenden. Wo die Rose getrocknet aufbewahrt wird, hält sich kein Ungeziefer auf. Das ist z. B. sehr praktisch bei Kleidermotten.