Dringende Warnung vor der Einnahme von Silber – auch kolloidalem Silber?

kolloidales-silber„Im Falle von Silber wurde festgestellt, dass Silber in den Konzentrationen, in denen es Bakterien tötet, auch unsere Gewebszellen, genannt Fibroblasten, schädigt… die 80% unseres Gewichtes ausmachen!“
Quellenangabe: Newsletter klein-klein-Verlag vom 19.09.2012, Dr. Stefan Lanka
Silber in allen Formen wird verwendet um Bakterien zu töten, wobei diese Produkte damit beworben werden, dass Silber ein „natürliches“ Antibiotikum sei. Da alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut sind, ist offensichtlich, dass Silber auch unsere Zellen schädigt. Nun wurde durch eine ehrliche Arbeitsgruppe bewiesen, dass Silber die wichtigsten Zellen in unserem Körper schädigt.
Diese Ergebnisse stellen einen
Zufallsbefund dar, da ursprünglich untersucht werden sollte, ob Kunststoffe, in die Nanopartikel eingebettet werden, gefährliche Kunststoff-Nanopartikel freisetzen. Im Falle von Silber wurde festgestellt, dass Silber in den Konzentrationen, in denen es Bakterien tötet, auch unsere Gewebszellen, genannt Fibroblasten, schädigt.
Diese Gewebszellen bauen die Substanz auf, in die alle Zellen des Körpers eingebettet sind und durch sie hindurch versorgt werden. Diese Substanz, die Grundsubstanz, macht bis zu 80% unseres Gewichts aus. Wird diese Substanz nicht dauernd erneuert, wird der Stoffwechsel immer träger, der Alterungsprozess beschleunigt und Heilung verlangsamt und verhindert.
Da immer mehr Medizinprodukte Silber enthalten, immer mehr Textilien und Waschsysteme Silber abgeben, warne ich vor dem Kontakt mit Silber, auch vor der Benutzung von Silber-Geschirr und -Besteck. Besonders das Gehirn ist gefährdet, denn es gibt keine Blut-Hirnschranke.

Während im Körper auf zehn Zellen ein Fibroblast kommt, der diese versorgt, ist es im Gehirn 1:100 anders: Auf eine Nervenzelle kommen zehn Fibroblasten, die im Gehirn Gliazellen genannt werden. Aus diesem Grund sind Nerven und Gehirn durch Silber besonders gefährdet.
Die akuten Folgen sind Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall und die Herabsetzung der Schwelle, bei der die Programme ausgelöst werden, die in der zweiten Phase als Krankheiten diagnostiziert werden.Während im Körper auf zehn Zellen ein Fibroblast kommt, der diese versorgt, ist es im Gehirn 1:100 anders: Auf eine Nervenzelle kommen zehn Fibroblasten, die im Gehirn Gliazellen genannt werden. Aus diesem Grund sind Nerven und Gehirn durch Silber besonders gefährdet.
Die akuten Folgen sind Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall und die Herabsetzung der Schwelle, bei der die Programme ausgelöst werden, die in der zweiten Phase als Krankheiten diagnostiziert werden.

Wissen ist nicht genug;
wir müssen es anwenden.
Wollen ist nicht genug;
wir müssen es tun!
Johann Wolfgang von Goethe

Alles Gute!
Ihr Dr. Stefan Lanka

Anmerkung Stefan Bamberg:
Seit Jahren warne ich die Menschen davor kolloidales Silber einzunehmen. Ich tat dies aus dem Wissen heraus, dass es keine krankmachenden Bakterien im Körper gibt (siehe hierzu zahlreiche Artikel auf meiner Seite im Themenbereich ‚Lügen der Schulmedizin‘). Mit der Anwendung des ‚kolloidalen Silbers als „natürliches Antibiotikum“ ist man weiterhin auf eine der heftigsten Lügen der Schulmedizin hereingefallen, da alle Bakterien sinnvolle Aufgaben erfüllen um den Körper gesund zu erhalten. Hier nun haben wir die wissenschaftliche Bestätigung, wie brandgefährlich Silber im Körper wirkt! Und wie viele Menschen nehmen Silber u.a. in kolloidaler Form ein! Bitte helfen Sie mit, diese Information zu verbreiten!

Dr. Lanka erwähnt oben, dass die akuten Folgen des Silbers die Herabsetzung der Schwelle ist, bei der Programme ausgelöst werden, die die Schulmedizin als Krankheit bezeichnet. Genau aus diesem Grunde fühlen sich die Menschen bei der Einnahme von kolloidalem Silber scheinbar gesund, weil ja die Bakterien abgetötet wurden, die gerade dabei waren eine beschleunigte Entgiftung durchzuführen. Den gleichen Effekt hat man aus diesem Grunde auch bei normalem Antibiotika, wie ich es in meinem Grippeartikel schrieb:
Wenn der Mensch nun Antibiotika nimmt, tötet er u.a. genau die Bakterien ab, die der Körper als Hilfe zur Entgiftung dringend braucht. Das Grippegefühl hört sofort auf, da der Entgiftungsprozess schlagartig unterbrochen wurde. Der Mensch fühlt sich äußerlich besser und glaubt nun auch noch, das Antibiotikum hätte ihm geholfen. In Wirklichkeit sind die Giftstoffe immer noch im Körper und dieser muss jetzt sehr bald wieder eine erneute Grippe produzieren, um sie loszuwerden. Wenn jetzt der Mensch dann wieder Antibiotika nimmt, werden sich allmählich ernsthafte Probleme mit ernsthaften Organschäden einstellen, da sich die Giftstoffe immer mehr anhäufen. Hinzu kommt noch, dass die hochgiftigen Substanzen der Antibiotika die Erbanlagen der Zellen dauerhaft schädigen und sogar zur Unfruchtbarkeit führen können. So wurde aus „einer Mücke ein Elefant gemacht“.

Ein Gedanke zu „Dringende Warnung vor der Einnahme von Silber – auch kolloidalem Silber?

  1. Zur Info:
    http://www.j-lorber.de/kolloidales-silber/geschichte.htm
    http://www.j-lorber.de/kolloidales-silber/index.htm
    http://weibel.blog.de/2013/04/26/kolloidales-silber-15793935/

    Recherchiert selbst und fragt euch cui bono? Mir hat kolloidales Silber (riesengroße Wunde) super bei der Wundheilung geholfen und vielen anderen die ich kenne bei anderen Krankheiten auch. Klar ist, das die Pharma großes Interesse daran hat ihr Antibiotika an den Mann zu bringen. Kolloidales Silber ist billig in der Herstellung und jeder kann dies selbst tun.

Kommentare sind geschlossen.