Eutelsat-Chef de Rosen lässt wieder mal den Iran zensieren

13. June 2013

Der Satellitenanbieter Eutelsat hat seine Maßnahmen gegen iranische Satellitensender verschärft.

IRIB berichtet:

Am Donnerstag hat der Eutelsat– Chef  Michel de Rosen in einem Schreiben an die Satellitenunternehmen eine Zusammenarbeit mit iranischen Sendern im Widerspruch zu den US-Sanktionen gegen iranische Sender gewertet.

In diesem Schreiben warnte Rosen vor weiterer Zusammenarbeit mit iranischen Sendern. Der Leiter dieses “französischen” Unternehmens versucht, die Sanktionen der EU gegen Iran mit den medialen Sanktionen gegen Iran zu verknüpfen. Der Sprecher der EU-Außenpolitik Michael Mann betonte im Gespräch mit Press TV, dass die EU-Sanktionen gegen Iran die Medien nicht einschließen.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/222248-eutelsat-versch%C3%A4rft-ma%C3%9Fnahmen-gegen-iran

Das ist beiliebe nicht die Einmischung des israelischen Staatsbürgers de Rosen in Angelegenheiten, die ihn einen Dreck angehen. Wir berichteten am 25. Februar 2013:

Israelisch-französischer Eutelsat-Chef steckt hinter Verbot für iranische Satellitensender

Paris (Press TV) – Der französisch-israelische Chef von Eutelsat, Michel de Rosen, hat eine neue Welle von Angriffen auf iranische TV-Sender begonnen.

In einem Schreiben an europäische und asiatische Satellitenbetreiber warnt er diese vor harten Konsequenzen wenn sie die iranischen Sender weiter ausstrahlen. Als Grund für seine Forderung bezeichnete er die europäischen und amerikanischen Sanktionen gegen den Intendanten der Iranischen Rundfunk-und Fernsehanstalt (IRIB), Ezzatollah Zarqami.rosen Eutelsat Chef de Rosen lässt wieder mal den Iran zensieren

Was hier abläuft, spottet jeder Beschreibung. Nicht genug damit, dass wir andauernd mit zionistischer Propaganda in den einschlägigen Presseorganen besudelt werden, nein, nun erpresst de Rosen, der Chef von Eutelsat, auch die Staellitenbetreiber, um sie davon abzuhalten, iranische Nachrichten zu verbreiten. (Bild: Michel de Rosen)

Wir hatten schon am 07. November 2012 über den Skandal berichtet, der sich nun weiter ausdehnen scheint:

Bestimmt Israel, welche Sender die Europäer hören dürfen?

Zusammenfassende Übersetzung (politaia.org) eines Berichts von veteranstoday.com

Zum Weiterlesen: