Fukushima 2013- wie können wir uns schützen?

Fukushima-Daiichi-March-„Die sind ja alle ganz schön verstrahlt“, diese Aussage bekommt für mich nun eine ganz neue Bedeutung, seit den letzten Informationen über Fukushima und die austretende Radioaktivität. 
Will man uns in Angst und Schrecken versetzen, um uns besser kontrollieren und manipulieren zu können? Ist alles was in Fukushima passiert ist und gerade passiert wirklich ein „Unfall“? Cui bono? Wem nützt es? Können wir uns schützen und wenn ja- wie??? Fragen über Fragen. Tatsache ist: jeder von uns sollte sich mit dem Thema Radioaktivität befassen, schlau machen, seine Schlüsse ziehen und sich schützen.

Dies ist ein kleiner Versuch Informationen zusammenzutragen, wie wir uns, unsere Kinder, Tiere und die Natur vor den verheerenden Auswirkungen der Radioaktivität schützen können. Ihr könnt sie NOCH nicht offensichtlich sehen, riechen, schmecken, hören…..das könnt ihr mit Radiowellen auch nicht, oder? Aber erreicht hat sie uns schon längst- schon vor Fukushima. Die Lage ist, denk ich, ernst. Wissen ist Macht und hilft beim Überleben.

Wissen sammeln und weitergeben!!!!!!!!
Eine Facebook-Freundin (Dank an Ashjo Paya), hat dies getan und Infos gesammelt und bittet darum, diese auch weiterzugeben, damit möglichst viele Menschen die erforderlichen Maßnahmen ergreifen können. Los gehts:

Typische Merkmale einer radioaktiven Belastung:

Krankheitssymptome an Pflanzen
Braune Flecken bis Löcher – Gammastrahlung

weiß bemehlt – Alpha-Strahlenfilm

weiße Schimmelflecken – ionisierte Strahlung

wegtrocknen – allgemeine Radioaktivität

Absterben – Gammastrahlung

Entlauben bis schwarz werden einzelner Äste,
Umkippen von Bäumen durch Verlust der Haarwurzeln,
Schädlingsbefall durch kontaminierten Boden
– stets das Ergebnis von Strahlenwirkung

Bestialischer Gestank von Boden oder Tümpeln – Auflösung radioaktiv belasteter Lebewesen

Radioaktivität zerstört auch das Leben nach dem Tod, die unsterbliche Seele aller Arten. Damit wird die Artenvielfalt, die gerade auf der Erde so bewundernswert ist, dauerhaft und endgültig vernichtet.

Bildnachweis: E.Springer
http://www.ernteverlust.de/home.jsp…      (seltsamer Weise ist diese Seite nicht mehr zu finden….. 🙁  )

Sich schützen

Folgende Naturprodukte weisen zusätzlich zu ihren Neutralisierungs-, Giftbindungs- und Ausleitungsfähigkeiten (auch von radioaktiven Partikeln!) darüber hinaus vielfältige Gesundheitswirkungen auf:

Mikrozeolith (oder Bentonit):  Bindung und Ausscheidung radioaktiver und anderer giftiger Partikel

(Zentrum der Gesundheit) – Die Mineralerde Bentonit hat eine immense Absorptionskraft. Dies gilt nicht nur für Schwermetalle, Schädlingsbekämpfungsmittel, Medikamentenrückstände etc., sondern auch für radioaktive Elemente. Bentonit zieht Unerwünschtes an sich und sorgt dafür, dass radioaktive Partikel und andere Schadstoffe aus dem Körper ausgeleitet werden können. Gleichzeitig ist die Anwendung von Bentonit kinderleicht und preiswert.

Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/bentonit-ia.html…

Bentonit absorbiert radioaktive Elemente

Zeolith- auch ganz wichtig!!! Grundlagen dazu: http://www.wasserkultur.com/Entgiftung_files/ZEOLITH-Prof-Karl-Hecht-wissenschaftliche-Stellungnahme-24S.pdf

PS:

informieren sie sich unbedingt auch über Schindele´s Mineralien!!!!!!!  http://www.gottes-schutz-portal.de/333801.html   

Ein Segen für uns alle und die Natur und unsere Böden!!!!! Wenn wir dieses Wissen unter die Landwirte und Förster verbreiten würden, hätte unsere Getreide, Mais usw. wieder seine volle Kraft, die uns Menschen gesund machen kann!!!!!!! Sogar Radioaktivität kann im Boden und Körper so unschädlich gemacht werden!!!   Ich empfehle das dringend dieses Buch: „Schindele’s Mineralien“ – Mit 34 Mineralstoffen für Mensch, Tier und Natur. Robert Schindele

http://www.geschichteinchronologie.ch/med/merk/merkblatt-mineralien.html  und ganz wichtig http://www.zeitenschrift.com/magazin/70_Schindeles_Mineralien-Heute_schon_einen_Stein_gegessen.ihtml

Doch Mineralien können nicht nur bei Krankheiten helfen, sie werden auch mit großem Erfolg bei Strahlenschäden eingesetzt. So sind zum Beispiel die „Schindele’s Mineralien“ rechtsdrehend (positiv magnetisiert) und haben eine retrograde Eigenschaft. Dadurch helfen sie, die linksdrehende (negativ magnetisierte) Energie von künstlich erzeugten radioaktiven Stoffen zu neutralisieren.

 Rasche Bindung der Gifte

Aktivkohle zur raschen Giftbindung

Heilerde zur raschen Giftbindung

Apfelpektin zur raschen Giftbindung

AFA-Algen:  Bindung und Ausleitung radioaktiver Partikel u.a. Gifte

Magnesium, speziell das innerlich und äußerlich anwendbare Magnesiumchlorid zur Bindung und Ausscheidung radioaktiver und anderer giftiger (Schwermetall)Partikel (siehe Walter Häge, www.cellavita.de)

Wichtig: wenn Magnesiumchlorid äußerlich als Einreibung verwendet wird, wird es vom Körper fast zu 90% aufgenommen, innerlich nur zu 30%)!!!!!!!  Mehr Infos und GENAUE Anwendungsbeschschreibung hier: http://www.selbstheilungonline.de/

Backpulver (Natriumhydrogencarbonat, dt.) (als Strahlenschutz (engl.))

Natriumthiosulfat zur Giftbindung/Ausleitung von Schwermetallen und Radioaktivität (engl.)

weitere Infos:   /www.j-lorber.de/gesund/selbsthilfetipps.htm“>http://www.j-lorber.de/gesund/selbsthilfetipps.htm

CRASHKURS: Entgiften – Ausleiten (Teil 1)

KEINE HAFTUNGEN! JEDE/R IST SELBST+VERANTWORTLICH. Auf zahlreichen Wunsch.

HERZLICHEN DANK allen, die den 1sten Teil CRASHKURS: Entgiften – Ausleiten, bereits angeschaut haben.

Hier wie versprochen nun Teil 2.

BITTE WEITERTEILEN (Danke!) – Teil 3 folgt auch in ‚Kürze‘.

http://www.youtube.com/watch?v=YgmR_hQ7WLw 

…diesen Beitrag sollten sich dringend alle ansehen! …bitte auch teilen

…“zufälliger“ weise verstarb Heiner Gehring im alter von 41 Jahren, „überaschend“ nach kurzer schwerer Krankheit!   ...wieder einer mehr auf der Liste der zu unbequem wurde und plötzlich verstarb!

Nachruf auf den Autor Heiner Gehringhttp://mindcontrol.twoday.net/topics/Heiner+Gehring/

„Es war wohl ein Fehler in der Geschichte der exakten Wissenschaften, den Geist aus der Natur zu verbannen“, schreibt der weltberühmte britische Kernphysiker und Molekularbiologe Jeremy Hayward. Das 21. Jahrhundert brachte die Wende: Neben Raum, Zeit, Materie und Energie gelten Bewusstsein und Geist…

Ich werde noch weitere Infos sammeln und hier einstellen, wenn es meine Zeit zuläßt. Es gäbe noch so viel dazu zu sagen……….macht euch schlau im www!!!!!!

Einer der ganz großen Helfer: Dr. Dietrich Klinghardt- befasst euch mit seinem Lebenswerk!!!! Es wird euch und eurer Seele dienlich sein.

Als Leiter einer Schmerzklinik in Santa Fe, USA als auch in seiner Praxis für schwere neurologische Erkrankungen ist Dr. med. D. Klinghardt immer wieder auf die verheerende Wirkung von Schwermetallen gestoßen.

Durch seine Forschungen und Heilerfolge ist er zu einem der führenden Pioniere in der Behandlung von schwermetallbedingten Erkrankungen geworden. Dabei hat er sich auch die genialen Entdeckungen von Prof. Dr. med. Y. Omura, New York, zu Nutze gemacht.

In diesem Video stellt er die ersten Erkenntnisse über die Wirkung von Schwermetallen auf die Gesundheit vor und zeigt Lösungen zur Diagnostik, Behandlung und Ausleitung auf, die sich im Laufe der Zeit modifiziert haben.

Super wichtig für alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aktuelle Informationen, Videos und Lehrgänge bei:
http://www.ink.ag/

Eine Bitte an Euch, liebe Mitleser: wer interessante Infos zum Thema hat, bitte teilt sie uns mit und gebt sie weiter!!!! Danke.

Hoffnungsvolle Grüße
Federlein

Nachtrag:

ANTI-STRAHLUNGS-DIÄT

Lebensmittel die hilfreich bei Radioaktivität sind

· Miso-Suppe

· Spirulina, Chlorella und die Algen (Seetang, etc.)

· Kohlgemüse und hohen Beta-Carotin Gemüse

· Bohnen und Linsen

· Kalium, Kalzium und Mineralien reiche Lebensmittel

· Hohe Nukleotid Inhalt Lebensmitteln, die in zelluläre Reparatur einschließlich Spirulina, Chlorella, Algen, Hefe, Sardinen, Leber, Sardellen und Makrelen zu unterstützen

° Cod. Lebertran und Olivenöl

· Vermeiden Sie Zucker und Süßigkeiten und Weizen

· Ein gutes Multivitamin / multimineral ergänzen

Mineralergänzung: Ein weiterer Vorteil des Meeres Gemüse selten diskutiert wird ihren hohen Gehalt an Mineralien, die einen Bonus im Falle der radioaktiven Belastung ist.

Der Konsum von natürlichen Jod, wie in den Algen, verhindert die Aufnahme von Jod-131, während Eisen hemmt die Resorption von Plutonium-238 und Plutonium-239. Vitamin B-12 hemmt Kobalt-60-Aufnahme (verwendet in der Nuklearmedizin). Zink hemmt Zink-65-Aufnahme und Schwefel ist für Schwefel-35 (ein Produkt von Kernreaktoren) Einarbeitung durch den Körper präventiv. (Quelle: http://www.symptome.ch/vbboard/radioaktivitaet/89757-diaet-gegen-radioaktive-verstrahlung.html)

Hilfreich ist auch DMPS.