Gaslieferungen in die Ukraine gestartet

Eine Gas-Verteilerstation des RWE-Konzerns   (Foto:  REUTERS)  Eine Gas-Verteilerstation des RWE-Konzerns (Foto: REUTERS)

15. April 2014Essen (Handelsblatt/Stimme Russlands/Irib)

Am Dienstag ist mit Reservelieferungen von deutschem Gas über Polen in die Ukraine begonnen worden.

Der Essener Energiekonzern RWE startete heute als erster europäischer Versorger Gaslieferungen an die Ukraine. Die Tochter RWE Supply & Trading habe am Dienstag Lieferungen an die staatliche Gasgesellschaft Naftogaz of Ukraine aufgenommen, teilte RWE am mit. Das Gas fließe über Polen in das osteuropäische Land. „Das Gas stammt aus unserem Gesamtportfolio“, sagte eine RWE-Sprecherin.Ein bereits 2012 für fünf Jahre geschlossener Rahmenvertrag ermögliche die Lieferung, teilte RWE weiter mit. Dieser erlaube grundsätzlich die Lieferung von bis zu zehn Milliarden Kubikmeter Erdgas jährlich. Der Gesamtverbrauch in der Ukraine liegt bei rund 55 Milliarden Kibikmetern. Die Lieferungen orientierten sich am europäischen Großmarktpreis einschließlich der Transportkosten in die Ukraine.Die Ukraine hatte erklärt, ihre Energieversorgung mit Hilfe deutscher und französischer Unternehmen sichern zu wollen. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte angekündigt, dass Russland die ehemalige Sowjetrepublik künftig nur noch gegen Vorauszahlung mit Erdgas beliefern und notfalls die Versorgung drosseln werde.