Geldsorgen und Lebensstil: Deutsche wollen keine Kinder

IgelamFensterFür Kinder ist in unserer Gesellschaft eigentlich kein Platz mehr. (Foto: dpa)

Die Bereitschaft zu Kindern nimmt in Deutschland weiter ab. Gleichzeitig steigt das Alter der werdenden Mütter. Aus Geld-Mangel können sich viele Paare keine Kinder mehr leisten. Für andere passen Kinder einfach nicht zu ihrem gewohnten Lebensstil.

  |

Ein Gedanke zu „Geldsorgen und Lebensstil: Deutsche wollen keine Kinder

  1. Ich möchte sie auf Manfred Julius Müller und seine ökonomischen Ideen zur Umfinanzierung des Sozialstaates über die Mehrwertsteuer hinweisen, nach dem Vorbild Dänemark! Dann können die Lohnnebenkosten gesenkt werden – und das globalistische Lohn- und Sozialdumpingsystem ausgehebelt werden…da die Mehrwertsteuer protektionistisch wie eine Zollgrenze wirkt!!!

    http://www.neo-liberalismus.de/

    http://www.anti-globalisierung.de/

    http://www.das-kapital.eu/manfred-mueller.html

    http://www.grundeinkommen-buergergeld.de/publikationen.html

    Gegen die deflatorische Austeritätspolitik bzw. Sparpolitik a la Brüning

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-04/rog off-reinhart-sparpolitik-kritik

    Harvard-Ökonomen geben Fehler bei folgenreicher Staatsschulden-Studie zu
    Auf mehr als 90 Prozent Staatsschuldenquote folgen Stagnation und Krise, hatten Reinhart und Rogoff 2010 in einem Paper konstatiert und wurden damit zu den wissenschaftlichen Bannerträgern der öffentlichen Austerität

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/154129

    Austerität bringt Menschen um: Neue Studie vergleicht 30er Jahre und heute
    30. April 2013 * 18:06 Uhr

    http://www.bueso.de/node/6432

    Negative Beschäftigungseffekte zur 1 Euro Jobs

    http://www.heise.de/tp/artikel/36/36016/1 .html

Kommentare sind geschlossen.