Google spioniert Kunden bis ins Geschäft aus

Google: Werbe-Tracking bis ins reale Leben. Bild: pixelio.de, Alexander Klaus

Google: Werbe-Tracking bis ins reale Leben. Bild: pixelio.de, Alexander Klaus
Google hat ein Pilotprogramm gestartet, dass es Werbefirmen erlaubt festzustellen, ob Klicks auf Anzeigen zu Käufen in normalen Straßengeschäften führen. Dabei werden Cookie-Daten von Google mit Informationen von Datenfirmen abgeglichen, welche etwa über Informationen zu Einkäufen mit Kundenkarten verfügen. Das neue System nennt sich „In-Store Attribution Transaction Reporting“ und beinhaltet Google AdWords, die als Werbung neben den Suchergebnissen erscheint.

„Ohne dass man gefragt wird, können so noch bessere Bilder über Menschen angefertigt werden“, gibt Datenschutzexperte Georg Markus Kainz von quintessenz http://quintessenz.at zu bedenken. Zwar bestehe der Wunsch der Werbewirtschaft, den Kunden möglichst umfassend nachzuverfolgen, schon seit langem und sei im Internet auch nichts Besonderes, da dort der User sowieso annehmen müsse, dass seine Klicks auf Banner analysiert werden. Das Tracking von der Online- in die reale Welt weise aber eine „besondere Qualität“ auf.

Quelle und weiter unter:

http://www.extremnews.com/nachrichten/computer/3a4314d334378fa