GRÜNE Politikerin hetzt schon wieder für neuen Krieg

7.3.2012. Die Bundestagsabgeordnete der GRÜNEN, Kerstin Müller, trommelt in einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau für einen Angriff auf Syrien, wobei auch die Worte „Schutzverantwortung“, die „Errichtung von Schutzzonen“ (was bedeutet, daß Syrien zumindest teilweise besetzt werden soll) und „Nie wieder Srebrenica!“ fallen – was soviel heißt, wie „wir müssen Krieg führen, wenn irgendwo Gewalt droht“. Sollte es nicht lieber heißen: „Nie wieder Sirte!“, „Nie wieder Falludschah!“ (wurden bei von der NATO plattgebombt.

Kay Hanisch

Dieser Beitrag wurde am 30. April 2012 veröffentlicht, in Kultur. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.