Ideal und Wirklichkeit – was übrig bleibt von Kindheitsträumen

bs-profilErkläre deinen Kindern die Welt, in der einzig und allein wohl zählt das Geld. Eine viel zu fokussierte Übertreibung dessen, was Leben auszumachen vermag? Erstreben nicht die meisten Menschen eine Geborgenheit in heimeliger Umgebung, um sorglos lustwandelnd ihre Interessen auszuleben? Was sie allerdings nur mit Unterstützung, also doch entsprechendem Kapital verwirklichen vermögen.

Läßt sich Ideal und Wirklichkeit aus diesem Grunde vereinbaren? Was bleibt übrig von Kindheitsträumen, wenn spätestens nach der Schulzeit im Berufsleben Erwachsene Grenzen setzend herbeigesehnte Freiheitsgedanken durchkreuzen?

Weiterlesen auf Buergerstimme.com