Israel rechnet mit 500 Toten Israelis während des Angriffes auf den Iran

Der Zivilschutz-Minister Matan Vilani sagte der Zeitung “Maariv” (Mittwochausgabe) die Analysen deuteten auf einen 30 Tagekrieg an verschiedenen Fronten hin. Er bestätigte zudem die Einschätzung von Verteidigungsminister Ehud Barak, dass es zu einer entschlossenen Reaktion kommen wird. Die dann auf Israel herabregnenden Raketen, dürften, Vilanis Einschätzung nach, etwa 500 israelische Zivilisten das Leben kosten. “Es gäbe aber keinen Anlass zur Hysterie. Der Zivilschutz sei so gut vorbereitet wie nie zuvor”, so Vilani weiter.

Massive Gegenwehr wäre wohl aus Palästina und von der pro-iranischen Hisbollah-Miliz im Libanon zu erwarten. Es wird davon ausgegangen, dass die Palästinenser im Gaza-Streifen über 10.000 und die Hisbollah über 50.000 Raketen verfügen, die auch Tel Aviv erreichen könnten.

Der ehemalige israelische Luftwaffenchef David Ivry, Planer des Angriffes auf den irakischen Atomreaktor 1981, wies Bedenken zurück. “Wenn das Land entscheidet, dass die nationale Sicherheit auf dem Spiel steht, dann wird der Preis gezahlt.”

Bloß blöd dass die Suppe nie von denen ausgelöffelt wird, die sie auch bestellt haben. (Norman Knuth)