Leben in der Zeit des Umbruchs 7

haushaltWir verabschieden das System Schritt für Schritt 2!

Nun gehen wir mal weiter, denn wir sind ja noch ganz am Anfang.

Wenn Sie denken sie haben nun schon sehr viel bewältigt, indem sie ihr Kaufverhalten überprüft haben und ihm eine gewisse Struktur gegeben haben, dann stimmt das nur zu einem kleinen Teil.

Gehen wir den nächsten Bereich an, also quasi Schritt zwei! Wie sieht es aus mit ihrem ökologischen Bewusstsein. Plastiktüten, Weichspüler, Verpackungen der Lebensmittel, Material ihrer Kleidung, Material ihrer Möbel. Logisch man kann nicht von heute auf morgen alles ändern. Aber man sollte zumindest mal beginnen darüber nachzudenken.

Sagte ich bereits, dass nicht nur die Schmutzfinken der Industrie an der Umweltverschmutzungsschuld haben, sondern jeder einzelne von uns.

Denn wir kaufen den Mist und fördern somit dass unsere Erde zerstört wird!

Es werden Produkte hergestellt, aus nicht erneuerbaren chemischen Stoffen, um nicht zu sagen Giften, die nicht nur uns sondern auch den Tieren und Pflanzen und der gesamten Natur Schaden.

Ja ich weiß es gehört viel dazu, was man bei einem Schritt auf die neue Bühne beachten muss und es gehört Idealismus dazu, denn es ist anfangs zeitaufwändig und auch mühsam. Dennoch lohnt es sich, weil schon unser Körper sich mit mehr Vitalität und Wohlbefinden bei uns bedankt. Dies ist sehr schnell spürbar für all jene, welche die Kommunikation mit ihrem Körper beherrschen. Auch das gehört zum bewussten Leben, zur Gestaltung einer lebenswerten Gesellschaft und muss bei uns anfangen. Viele meiner Freunde konnten miterleben, wie ich mich in den letzten Jahren auch optisch positiv verändert habe. Nein Schönheitsoperationen und teure Cremes und Wässerchen sind nicht nötig, nur das positive Gefühl für ökologische Gesundheit und Reinheit.

Wer sich damit gedanklich beschäftigt und dann beginnt sein Leben selbst in die Hände zu nehmen und die Werbung und auch die von der Politik gesteuerte Wissenschaft mal hinterfragt, ist auf dem richtigen Weg.

 

Hier geht’s weiter zu Teil-8