Oppositionelle Konferenz für einen souveränen Staat war ein voller Erfolg!

30.11.2012. Am 24.11.2012 fand in Berlin unter der Schirmherrschaft von Jürgen Elsässer, dem Chefredakteur und Gründer der demokratisch-oppositionellen Monatszeitschrift COMPACT eine „Souveränitätskonferenz“ statt zu der über 700 Gäste (darunter der langjährige Bundesvorsitzende der STATT Partei Robert W. Hugo) und mehrere hochkarätige Redner wie der bekannte Buchautor Peter Scholl-Latour oder Prof. Karl Albrecht Schachtschneider, aber auch der ehemalige russische Botschafter und ein Vertreter des französischen Parlamentes kamen. Unter dem Motto „Wieviel Souveränität braucht Deutschland?“ diskutierten die Anwesenden die einseitigen Anbindung unseres Landes an das US-Regime und konnten erfolgreich den Versuch der „Freien“ Universität Berlin, in deren Räumen die Veranstaltung stattfand,  die audiovisuelle Verbreitung der Veranstaltung, wohl auf Druck der Politik, zu unterbinden, abwehren. (Kay Hanisch)