Österreicher stimmen für den Erhalt der Wehrpflicht!

22.1.2013. Es ist doch noch nicht alles verloren: 59,8% der Österreicher stimmten in einem Referendum für den Erhalt der Wehrpflicht und 40,2% für eine Berufsarmee, wobei letzteres de facto die Abschaffung der Neutralität bedeutet hätte. Die größte Oppositionspartei, die freiheitlich-nationale FPÖ, welche für Wehrpflicht und Neutralität getrommelt hatte, forderte den Rücktritt von Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ), der für die verkorkste Einführung einer weltweit einsetzbaren Söldnertruppe verantwortlich ist. (Kay Hanisch)