peinliche Panne: Möbelhaus verkauft Tassen mit Hitler-Portrait

Einige hundert Tassen mit Hitler-Portrait in Deutschland zurückgerufen

STIMME RUSSLANDS Das deutsche Möbelhaus Zurbrüggen hat einige hundert Tassen mit dem Portrait von Adolf Hitler zurückgerufen, die zuvor allerdings mehrere Wochen lang in den Schaufenstern des Ladennetzes zu sehen waren.

Die Partie von 5.000 Tassen wurde Anfang März aus China geliefert. Die Hersteller umrahmten das Portrait mit Blumen und Liebesgedichten, weshalb die Zurbrüggen-Mitarbeiter nichts Verdächtiges bemerkten. Nur zwei Verkäufer von 175 entdeckten Hitler hinter der bunten Verzierung.

Das Unternehmen entschuldigte sich für diesen Fehler und schlug vor, die Tassen gegen 20-Euro-Gutscheine umzutauschen.