Plötzlicher Herztod: eine alternative Betrachtungsweise der Ursachen

herz

Es handelt sich in der Regel um scheinbar gesunde Menschen, sportlich, schlank und in der Blüte ihres Lebens stehend. Hier ist es der Fußballer, der während des Spiels wie aus heiterem Himmel umfällt und tot ist, da ist es der Radrennfahrer, der urplötzlich von seinem Gefährt stürzt und bei dem nur noch der Tod festgestellt werden kann.

Es handelt es sich um Fälle, die durch die Medien bekannt gemacht wurden, was nicht bedeutet, dass „Otto Normalverbraucher“ von diesem Phänomen nicht betroffen wäre, nur werden diese Fälle nicht in Medien veröffentlicht. Was die betroffenen Sportler angeht, ist davon auszugehen, dass diese keine der als Risikofaktoren bekannten Voraussetzungen für das Geschehene erfüllten, die da wären: Übergewicht, das Rauchen und Bluthochdruck, selbst der vielgeschmähte Cholesteringehalt des Blutes spielt hier scheinbar keine Rolle. Wie kann das sein? Die Schulmedizin steht offenbar vor einem Rätsel und kann anhand der gängigen Parameter keine Antwort liefern.

Gefährliche Eiweißmast?

Zum Weiterlesen:

http://www.buergerstimme.com/Design2/2013-06/ploetzlicher-herztod-eine-alternative-betrachtungsweise-der-ursachen/