Polizeigewalt in Deutschland: Entschuldigung für Teresa Z.

polizeigewaltVon Stephan O.
Nettetal
Petition für Teresa Z. zeichnen unter:
http://www.change.org/de/Petitionen/polizeigewalt-in-deutschland-entschuldigung-f%C3%BCr-teresa-z
************************************************
Ich habe die Petition gezeichnet, obwohl ich seit Jahren weiß, das es meist keinen Sinn macht. Aber die Hoffnung stirbt ja wie gesagt zuletzt.
Also zeichnet mit, dann werden wir sehen, ob es in diesem Fall was bringt.
Wir sollten auch dafür sorgen, das so viele Menschen wie möglich davon erfahren.
Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere Plakate oder Flyer macht, die wir verbreiten können. Würde mich da auch so weit es mir möglich ist, beteiligen.
Haben wir „MUT ZUR TAT“?
persönliche Anmerkung von
Petra Mensch
*************************************************

Am 20. Januar 2013 wurden Teresa Z. durch einen Faustschlag eines Münchener Polizeibeamten Nasenbein und Augenhöhle gebrochen. Der Fall ging durch verschiedene Medien (Artikel Süddeutsche Zeitung). Kurz darauf hat sich auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) in die Debatte über angeblich angewandte Polizeigewalt von Münchener Polizeibeamten eingeschaltet. Anstatt eine sachliche und offene Aufklärung der Prügelvorwürfe zu fordern und zu garantieren, hat dieser dem Opfer Teresa Z. im Bayerischen Landtag psychische Probleme unterstellt. Ein Versuch das Opfer zu diskreditieren (Quelle SZ). Herr Herrmann sollte eine offene und fehlerlose Aufklärung des Vorfalls fordern und fördern, nicht jedoch als Innenminister versuchen die öffentliche Meinung durch Unterstellungen (zugunsten der Polizei) zu lenken.

Unter Anbetracht der schlimmen Gewalt, welche Teresa Z. erleiden musste, ist diese Aussage absolut inakzeptabel. Unterstützen Sie diese Petition und kämpfen Sie um die Würde von Teresa Z.! Helfen Sie eine lückenlose und unabhängige Aufklärung der Vorfälle zu garantieren.
Joachim Herrmann: Entschuldigen Sie sich!
Horst Seehofer: Beziehen Sie öffentlich Stellung zu den Aussagen und sorgen in Ihrer Aufgabe als Ministerpräsident für eine angemessene öffentliche Entschuldigung.

Weitere Informationen:

http://www.stern.de/tv/sterntv/uebergriffe-durch-die-polizei-eine-frage-der-verhaeltnismaessigkeit-1973256.html

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streit-um-polizeieinsatz-erst-schlaege-dann-vorhaltungen-1.1607595

Anmerkung: Diese Petition richtet sich an den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und seit dem 28.05.13 durch dessen Regierungsverantwortung auch an den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Bildnachweis: Screenshot des Bild-Online Artikels „Polizei-Gewalt in der PI au: Teresa Z. kämpft um ihre Ehre“ vom 01.03.2013, wird benutzt wie ein Zitat.