Prof. Dr. Michael Vogt / Die instrumentalisierte Zeitgeschichte

m. vogtWürde die Wahrheit zu berichten ein stehendes Recht sein, wäre das Deutsche Reich längst rudolf-hessrehabilitiert und die wahren Aggressoren, England und USA, millionenfache Massenmörder bis zum heutigen Tag, als die eigentlichen Bösen verurteilt……

der deutsche verachtungsvolle würdelose Opferrassismus…durch Linke und Grüne mit ihren hirnlosen…..

Geheimakte Hess – Die Wahrheit
Geheimakte Hess ist eine deutsche Filmproduktion von Olaf Rose und Michael Vogt aus dem Jahr 2004, die sich auf die umstrittenen Thesen des britischen Publizisten Martin Allen vom „Friedensflieger Hess” stützt.
Darin werden die Behauptungen aufgestellt, Winston Churchill trage die Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg und Hess sei ermordet worden. Der 70 Minuten lange Film im Stil einer Dokumentation befasst sich mit dem Schottlandflug des Hitlerstellvertreters Rudolf Heß im Jahr 1941.
Dem Film zufolge ist Heß unter Umständen im Auftrag, aber zumindest mit Wissen von Adolf Hitler nach Großbritannien geflogen, um Friedensverhandlungen mit der in England vorhandenen kriegsmüden Opposition zu führen. Diese Pläne seien jedoch von Winston Churchill mit Hilfe des britischen Geheimdienstes verhindert worden, die Heß in eine Falle gelockt haben sollen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Michael Vogt Rudolf Heß und was damals wirklich geschah

 

weiter lesen: http://deutschelobby.com/geschichtsfalschung-die-wahrheit-und-die-alliierten/