Prominenter Meeresschützer in Frankfurt am Flughafen verhaftet

18.5.2012. Paul Watson, Gründer der Umweltschutzorganisation Sea Sheperd (zu deutsch: „Meereshirte“) wurde beim Umsteigen im Frankfurter Flughafen verhaftet, wegen eines Haftbefehls aus Costa Rica, als Watson und seine Mitstreiter die brutale Jagd auf Haie filmen wollten. Die Meereshirten sind allerdings auch bereit zurückzuschlagen: zum Repertoire ihrer unter der Piratenflagge fahrenden Schiffe gehört neben dem Rammen von Fischfangschiffen auch der Einsatz von Buttersäure und Tauen, die sich um Schiffsschrauben wickeln.

Kay Hanisch