Raucher in der Krise? Tabak als Heilmittel?

Bild 006Tabak ist eine vielseitige, aber auch umstrittene Pflanze. Als Grundlage von Rauchwaren ist sol er gesundheitsschädlich sein, was aber von jedem logisch denkenden Menschen, nicht nachvollziehbar ist.Denn der Tabak wird erst dann gesundheitsgefährdent, wenn die Chemiezusätze von der Industrie beigemischt werden!

In der Medizin gilt Tabak als Heilmittel und Hoffnung für neue Medikamente. In der Politik wiederum wird Tabakkonsum mit Verboten bekämpft.

Tabak gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Schon lange vor der Blütezeit der ersten menschlichen Hochkulturen in Mesopotamien oder Ägypten begannen die Ureinwohner Amerikas um 6.000 vor Christus das Gewächs gezielt anzubauen.

Tabak wird nicht nur geraucht, sondern seit rund 500 Jahren als Heilmittel verwendet: Er wurde geraucht oder geschnupft oder als Verband auf offene Geschwüre aufgelegt. Manche Mediziner glaubten sogar, im Tabak ein Mittel gegen Cholera und Pest entdeckt zu haben. Auch heute noch setzen Mediziner Hoffnung in die Nikotinpflanze, etwa bei der Behandlung von Alzheimer.
Sind Sie Raucher? Haben Sie sich vorbereitet auf die sich verschärfende Krise? Wissen wie es nach 45 war, als das Geld immer wertloser wurde? Da blühte der Tauschhandel mit Tabak. Auch in diesem Bereich ist Autarkie möglich! Ist der Anbau von Tabak in Deutschland erlaubt?

tabakpflanze--nicotiana-tabacumsamen tabackJa, der Gesetzgeber erlaubt Ihnen ausdrücklich, durch den Tabak-Selbstanbau Steuern zu sparen! Von den zahlreichen Regelungen des Tabakhandels betrifft den Selbstanbauer nur das Tabaksteuergesetz. In seiner aktuellen Fassung befreit es ausdrücklich die Herstellung von „Tabakwaren, die außerhalb eines zugelassenen Herstellungsbetriebes aus Kleinpflanzertabak hergestellt und weder zum Handel noch zur gewerblichen Verwendung bestimmt sind“ vom Steuer- und Verpackungszwang. Die zugehörige Durchführungsverordnung legt keine Zahl fest, wie beim Weinbau für den Eigenbedarf wird jedoch von den zuständigen Zollbehörden widerleglich vermutet, dass ab 100 Pflanzen ein gewerblicher Anbau vorliegt. Da aus 100 Tabakpflanzen etwa 4-6 kg rauchfertiger Tabak hergestellt werden kann, erscheint diese Grenze auch für den Tabakanbau realistisch.

Das Gute ist, man kann für die nächste Aussaat den Tabaksamen selbst ziehen. Auch hat man weder schädliche Zusatzstoffe, noch steht man im Falle eines Falles ohne was zu Rauchen da. Er muss nicht fermentiert werden, wenn man das nicht mag, man kann ihn zum Trockenen aufhängen.

2 Gedanken zu „Raucher in der Krise? Tabak als Heilmittel?

  1. Seit wann ist unbehandelter Tabak gesundheitsfördernd. Hat der Verfasser in Chemie nicht aufgepaßt. Wenn pflanzliche Stoff verbrennen entsteht Kohlenstoffmonoxid, ein Atemgift. Warum sterben Menschen bei einer Rauchvergiftung? Wer soll denn das bitte schön glauben? Bitte das nächste Mal besser rechachieren.

Kommentare sind geschlossen.