Skandal: totes Frühchen aus der Berliner Charitè vor Obduktion verschwunden

Das Frühchen starb nach einer Herz-OP schon vor der Obduktion offiziell an einem Darmkeim. Das sollte eine Obduktion nun auch belegen.

Berliner Staatsanwaltschaft auf Nachfrage zum Obduktionsergebnis: „die Leiche ist nicht da“

Weitere Angaben zum Sachverhalt wollte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft nicht machen.

Bereits gestern prügelten zwei angeblich Unbekannte auf den leitenden Gynäkologen der Charitè ein und verletzten ihn dabei schwer. Die Täter drangen in sein Büro ein und prügelten wohl mit Holzlatten auf ihn ein. Verletzt wurde auch ein zur Hilfe eilender Kollege. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen soll es natürlich nicht geben.

1. Frage: Hat die Berliner Staatsanwaltschaft ein Interesse an Wahrheit & Gerechtigkeit? 2. Frage: Weiß der Direktor der Gynäkologie jetzt vielleicht was wirklich war, oder hat er es nun möglicherweise ganz vergessen? (Norman Knuth)