Studie: Nachrichtensender machen blöd!

7.12.2011. Einer US-Studie Farleigh Dickinson Universität im US-Staat New Jersey informieren Nachrichtender die Bevölkerung weniger, als daß sie sie mit politischer Propaganda im Auftrag der Herrschenden zudröhnen. So stellten die Forscher u.a. fest, daß jand, der überhaupt keine Nachrichten sieht besser über aktuelle politische Entscheidungen informiert ist als jemand, der seine ganzen Informationen vom TV-Sender Fox News bezieht.

Kay Hanisch

Dieser Beitrag wurde am 28. April 2012 veröffentlicht, in Demokratie. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.