Tag-Archiv | 5000 Euro nur für die Haftpflicht

Akute Gefahr für den Berufsstand der freien Hebammen!

3BabysSchwabach: Gelenius-Haus | „Es ist nicht in den Köpfen der Menschen, dass wir Hebammen ausgerottet werden!“ – So deutlich und drastisch formulierte Imelda Bauer, Dienst älteste freie Hebamme am Schwabacher Krankenhaus, die derzeitige bedrohliche Situation der Hebammen. Stadträtin Karin Holluba-Rau organisierte dazu ein Informationsgespräch mit den Schwabacher Hebammen, Geschäftsführer Diakon Klaus Seitzinger, dem Chefarzt der Gynäkologie Dr. Hubert Luig und den Stadträtinnen Petra Novotny und Dr.Sabine Weigand sowie den Stadtratskandidatinnen Dr. Christine Demele, Susanne Ott, Birgit Raab und Ursula Kaiser-Biburger von der Frauenkommission. Ausschlaggebend war die drohende Ankündigung der Nürnberger Versicherung aus der Haftpflichtversicherung für Hebammen auszusteigen. Diese Absicht werde generell als Initialzündung für die verbliebenen beiden anderen Versicherer gewertet. Zudem soll im Juli 2014 die Haftpflichtprämie für Hebammen erneut um 20 Prozent erhöht werden. Ganz aktuell heißt es, dass es für Hebammen ab 1.7.2015 keinen Versicherer innerhalb der Verbände geben wird, wodurch nur noch die Allianz übrig bleibt, die jetzt schon unbezahlbar

Weiterlesen