Tag-Archiv | Bakterien

Wer steckt hinter den Chemtrails-Verbrechen gegen die Menschheit?

chem_haarp_490Chemtrails und hier sind weiße Streifen nach Flugzeugen und für jedermann sichtbar, bleiben stundenlang stehen und weiten sich in Zirrhus-Wolken aus. Sie enthalten Aerosole und giftige Substanzen wie Barium, Aluminium, Bakterien – sogar radioaktives Strontium und Thorium sowie Fibrillen und Plasma. Sie werden seit langem durch Medien und Behörden verbissen bestritten – immer noch – obwohl sie  öffentlich von der Royal Society of London, der deutschen Bundesregierung sowie auch in IPCCs AR5 (SPM 21) zugegeben worden sind.

I. Ursprünglich war es die. Jedoch, Evelyn de Rothschild und andere haben einen großen Happen dieses Eigentums übernommen.
Weiterlesen

Pflanzen verfügen auch über Mitgefühl

Spitzwegerichblaetter-HeilpflanzeSie können es nicht ertragen, wenn irgendwo in ihrer Nähe jemand leidet oder Leben zerstört wird. Als Cleve Backster sich einmal in den
Finger geschnitten hatte, reagierte die am Polygraphen
angeschlossene Pflanze unverzüglich darauf. Erst dachte er, es könnte sich auch um eine Reaktion auf die Jodtinktur handeln, mit der er die Wunde betupfte, oder auf sein Blut – doch weitere
Vorkommnisse zeigten, dass die Pflanze immer dann ein ganz bestimmtes Muster zeigte, wenn sie Zeuge beim Absterben lebenden Gewebes war.
Diese typische Kurve erschien von Neuem, als Backster sich eines Tages ein Glas Joghurt zurechtmachte. Erst verwirrte es ihn, doch
dann fiel ihm ein, dass die Marmelade, die er unter das Joghurt mischte, ein chemisches Konservierungsmittel enthielt, das einige der lebenden Joghurtbakterien abtötete.
Die Pflanze reagierte auch gleich, wenn er heißes Wasser in den Ausguß schüttete: Das heiße
Wasser tötete Bakterien im Abflussrohr! Und wir Menschen meinen, der Tod auf den Schlachtfeldern und in den Schlachthöfen gehe uns nichts an …
Fazit: Wasser tötete Bakterien im Abflussrohr! Und wir Menschen meinen, der Tod auf den Schlachtfeldern und in den Schlachthöfen. Pflanzen sind sehr empfindsame Wesen. Ist eine Pflanze einmal auf eine bestimmte Person eingestimmt, ist sie fähig, die Verbindung zu ihr aufrecht zu erhalten, unabhängig davon, wie weit entfernt sie von ihm ist. Eine Pflanze reagiert beispielweise völlig synchron auf die Flugangstihrer tausend Kilometer entfernten Bezugsperson.

Quelle: Storl „Pflanzengottheiten“.

Eine meiner  Töchter wusste das mit 3 Jahren schon, als sie noch völlig unverbildet war.
Ich denke, das viele Kinder darüber etwas sagen könnten, wären da nicht Eltern, die ihre kleinen vor dem Fernseher parken, sondern mehr Zeit mit ihenen in der Natur verbächten!

Gruß an unsere Naturmenschen

Petra Mensch

Altes Heilwissen, wieder anwenden

birkenporling2Dem Birkenporling wird eine antibiotische Wirkung zugeschrieben. Er wird in Scheiben
geschnitten und ca. 30 Minuten abgekocht. Der daraus entstehende Sud wird in geringen
Mengen getrunken und soll bei Magenbeschwerden helfen. Außerdem können in Scheiben
geschnittene Birkenporlinge als Wundauflage benutzt werden. Ebenso kann der Birkenporling
als Ersatz für Zunderschwamm verwendet werden. Bei Ötzi wurden zwei Scheiben mit 5 cm
Durchmesser, die er um den Hals trug, gefunden. Wie manchmal irrtümlich angenommen, ist
der Birkenporling aber nicht halluzinogen.

Wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd, jedoch ohne dabei das zentrale Nervensystem zu belasten. Dabei bekämpft er erfolgreich einige Bakterien und Viren, wie z.B. das E. Coli Bakterium, welches schlimme Durchfälle hervorrufen kann. Auch bei Magenbeschwerden, Sodbrennen ist der Baumpilz ein  hervorragendes Mittel, stärkt das Immunsystem und wirkt vitalisierend .

Alles weitere zur Anwendung etc. im Video

Arzneipflanze des Jahres 2014 – Spitzwegerich gegen Hustenreiz und Bakterien

Spitzwegerichblaetter-HeilpflanzeSpitzwegerich Blüte
© stanzebla / flickr.com

Der Spitzwegerich ist eine eher unscheinbare Pflanze, die am Wegesrand oder auf trockenen Wiesen wächst. Doch was so unscheinbar aussieht, darin steckt mehr als man auf dem ersten Blick vermutet: verschiedene Wegerich-Arten kommen bereits seit Jahrtausenden in der Heilkunde zum Einsatz. Der Spitzwegerich (Plantago lanceolata) stillt den Hustenreiz und hilft bei Haut- und Schleimhautentzündungen. Deshalb wurde die Pflanze vom “Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde” an der Universität Würzburg zur Arzneipflanze des Jahres 2014 ernannt.
Weiterlesen

Dringende Warnung vor der Einnahme von Silber – auch kolloidalem Silber?

kolloidales-silber„Im Falle von Silber wurde festgestellt, dass Silber in den Konzentrationen, in denen es Bakterien tötet, auch unsere Gewebszellen, genannt Fibroblasten, schädigt… die 80% unseres Gewichtes ausmachen!“
Quellenangabe: Newsletter klein-klein-Verlag vom 19.09.2012, Dr. Stefan Lanka
Silber in allen Formen wird verwendet um Bakterien zu töten, wobei diese Produkte damit beworben werden, dass Silber ein „natürliches“ Antibiotikum sei. Da alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut sind, ist offensichtlich, dass Silber auch unsere Zellen schädigt. Nun wurde durch eine ehrliche Arbeitsgruppe bewiesen, dass Silber die wichtigsten Zellen in unserem Körper schädigt.
Diese Ergebnisse stellen einen
Zufallsbefund dar, da ursprünglich untersucht werden sollte, ob Kunststoffe, in die Nanopartikel eingebettet werden, gefährliche Kunststoff-Nanopartikel freisetzen. Im Falle von Silber wurde festgestellt, dass Silber in den Konzentrationen, in denen es Bakterien tötet, auch unsere Gewebszellen, genannt Fibroblasten, schädigt.
Diese Gewebszellen bauen die Substanz auf, in die alle Zellen des Körpers eingebettet sind und durch sie hindurch versorgt werden. Diese Substanz, die Grundsubstanz, macht bis zu 80% unseres Gewichts aus. Wird diese Substanz nicht dauernd erneuert, wird der Stoffwechsel immer träger, der Alterungsprozess beschleunigt und Heilung verlangsamt und verhindert. Weiterlesen

Gesundheit auf allen Ebenen

Robert BetzDer Keim ist nichts, das Milieu ist alles……oder so ähnlich, dieser Ausspruch ist schon seeeehr lange bekannt.

Zuerst wird die Seele krank, dann der Körper. So ist es immer. Bist du aus dem Gleichgewicht, von deinem Lebensweg abgekommen und du drohst dein großes Ziel, das deinem Leben erst Sinn verleiht, aus den Augen zu verlieren, dann meldet sich deine Seele. Erhörst du ihre Botschaft über längere Zeit nicht, gibt sie dir auf anderem Wege die Chance dein Leben zu ändern. Dies geschieht durch Begegnungen, <!Unregelmäßigkeiten, –> (Krankheit als Weg, Thorwald Dethlefsen – Schicksal als Chance, ….R. Dahlke, Louise Hay,…..) Je weniger empfänglich für die Stimme der Seele, desto schlimmer wird es dich treffen.

Für Einsteiger ins Thema geeignet: Robert Betz.

Seine Vorträge, Videos und Seminare sind vergnüglich und lehrreich. Hier nur ein kleiner Auszug:

Was du an dir selbst oder anderen ablehnst, dem gibst du Macht und ziehst es weiter an – Erlaube dir, dich schwach und ohnmächtig fühlen zu dürfen
Solange wir nicht alle Aspekte (Eigenschaften, Gefühle) in uns anschauen, annehmen und ihnen mit Liebe und Annahme begegnen, verstärken wir diese und ziehen Menschen an, Weiterlesen

Massentierhaltung: Nordrhein-Westfalen achtet weniger auf seine Bürger als Bayern

Der Einsatz von großen Mengen Antibiotika in der Massentierhaltung führt zur Entwicklung von resistenten Bakterien. Das wird zusehends zum Problem für den Menschen. Besonders in Gebieten mit intensiver Massentierhaltung wird die Belastung immer größer, kritisieren der BUND und die Grünen. Dabei zeigt sich ein deutliches Nord-Süd-Gefälle in Deutschland.

In der Tierhaltung eingesetzte Antibiotika lassen Bakterien immun werden – auch gegen die Therapie beim Menschen. (Foto: Flickr/NIAID)

In der Tierhaltung eingesetzte Antibiotika lassen Bakterien immun werden – auch gegen die Therapie beim Menschen. (Foto: Flickr/NIAID)

Die Umweltschützer beziehen sich auf erstmals vorliegende Daten der an Tierärzte abgegebenen Mengen an Antibiotika. Sie erlaubt auch eine regionale Zuordnung der vertriebenen Mengen nach den ersten beiden Postleitzahlen. Insgesamt wurden demnach im Jahr 2011 rund 1.706 Tonnen Antibiotika für den Veterinärbereich abgegeben.

Nach den vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ausgewerteten Zahlen wird allein in Landkreisen mit der Postleitzahl 49 etwa ein Drittel der gesamten Antibiotikamenge verabreicht. Dies sind Hochburgen der Massentierhaltung wie Osnabrück, Münster oder Vechta.

Veröffentlicht: 01.08.13, 02:10 Zum Weiterlesen: