Tag-Archiv | Balkanisierung

KSK-Einsatz zur Befreiung deutscher Spione?

Befreit das KSK die deutschen Geiseln?

STIMME RUSSLANDS Ihr Motto ist eine Kampfansage an Geiselnehmer und Terroristen: „Wir machen Hausbesuche – weltweit“, sagt man beim Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr.

Das KSK (1.100 Soldaten) ist Deutschlands beste militärische Spezialeinheit. Experten für Geiselbefreiung in so genannten „denied areas“, zu Deutsch: feindseligen Gegenden, die von hochgerüsteten Machthabern beherrscht werden.

Genau das ist derzeit die Situation in Slawjansk (Ost-Ukraine). In einem vergitterten roten Backsteingebäude halten die pro-russischen Rebellen um ihren irren Anführer Wjatscheslaw Ponomarjow (42) vier Deutsche (drei Bundeswehr-Soldaten, ein Dolmetscher) gefangen.

Ukrainische Spezialkräfte kämen für einen solchen Einsatz wohl nicht in Frage. Ein ranghoher Regierungsbeamter zu BILD: „Viele unserer Soldaten wären nicht bereit, auf Landsleute zu schießen. Ein Spezialeinsatz könnte wohl nur durch ausländische Hilfe durchgeführt werden.“ Bild

weitere Informationen zum Ukrainekonflikt

 

!Terrorgefahr! Waffenlieferung aus der Ukraine nach Deutschland

Moskau fordert Erklärung, wer in Deutschland Waffen aus der Ukraine erhalten hat

STIMME RUSSLANDS Moskau möchte von Berlin und Kiew Erklärungen im Zusammenhang mit Informationen darüber erhalten, dass aus der Ukraine Waffen nach Deutschland geliefert werden, deren Adressat syrische Aufständische sein könnten. Dies verlautete am Dienstag im russischen Außenministerium.

In den Massenmedien sind Informationen darüber aufgetaucht, dass halbautomatische Schusswaffen aus ukrainischer Produktion nach Deutschland geliefert wurden. Es wird darauf hingewiesen, dass sie kaum von der deutschen Armee genutzt werden würden. Als möglicher Adressat dieser Waffen werden syrische Aufständische genannt, betont das russische Außenamt.

weitere Informationen zu den Vorgängen in der Ukraine und Syrien