Tag-Archiv | Beobachtung

Sexismusdebatte: Auch dieser Unfug kommt aus Amerika

zeitungsstapelvon Konrad Hausener

Die sozialen Entwicklungen Nordamerikas unter Beobachtung zu halten, erlaubt, die Zukunft Europas vorherzusehen. So geschah es mit den Propaganda-Feldzügen Homosexueller, genannt „Pride-Parade“, mit „politischer Korrektheit“ – und nun mit sogenanntem „Sexismus“. Wobei sogleich erwähnt sei, dass Geschmacklosigkeiten auch hierzulande schon immer verpönt waren. Doch die nun angezettelte Diskussion zeigt in eine andere Richtung: Sie trägt dazu bei, dass niemand mehr so richtig wissen soll, was er noch sagen darf und was nicht.

Ich möchte gleich einmal vorwegnehmen, dass es für Respektlosigkeiten niemals eine Entschuldigung geben kann. Dabei spielt es nicht die geringste Rolle, gegen wen sich diese richten. Zweifellos ist jeder hin und wieder mit Menschen konfrontiert, deren Auftreten nicht gerade zu respektvollem Verhalten einlädt, doch in solchen Fällen wäre das Wahren von Distanz wohl das Naheliegendste.

Was die Beobachtung betrifft, dass gesellschaftliche Veränderungen zu einem großen Teil in Amerika wurzeln, Weiterlesen

Augenleiden bis hin zur Blindheit, 80 Millionen Betroffene?

blindEs muss ein ganz heimtückisches Virus sein, was in Deutschland, aber auch in anderen Ländern zu massiver Blindheit oder Sehstörungen führt. Nein das ist keine plötzlich ausgebrochene Krankheit, die gibt es schon über einige Jahre und hat sich wohl rasant ausgebreitet.
Die Frage ist, könnenAugenärzte helfen oder müssen da ganz andere Fachleute ran?

Chemtrail/HAARP-Beobachtung aus Baden-Baden

4. Oktober 2007

Es erreichte uns folgende E-Mail:

Chemtrails 83 / Himmelbeobachtungen Landkreise Baden-Baden – Rastatt – Ortenau / Rheingraben Donnerstag, 04.10.2007
Der alternative Wetterbericht des neuen Milleniums, von und für Apokalyptiker
Äußerst dunstig und Himmelsvernebelung Güteklasse A / Wurstwolkenplatte

Bild 1: Morgendlicher Dunst unterhalb Wolkendecke mit zusätzlichen tiefer liegenden Wolken
Bild 2-10 : ca 8:45 Uhr in Sinzheim bei Bad.-Bad. Sehr surreales Gesamtbild. Fotos sind mangels Licht nicht deutlich genug. Unten die Rheinebene im Dunst, überhalb das Ende der Wolkendecke vom Morgen, mit an den Ausläufern liegenden abgesplitteten Wurstwolken. Der Hintergrund war extrem Weißblau, schade das Bilder nicht so gut wurden Weiterlesen