Tag-Archiv | Cornelius Gurlitt

Kunstraub: Sammlung Gurlitt soll ins Ausland gehen

Sammlung Gurlitt soll ins Ausland gehen

STIMME RUSSLANDS Die Gemälde des verstorbenen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt gehen offenbar ins Ausland. Nach Informationen des NDR und der „Süddeutschen Zeitung“ hat Gurlitt die Bilder einer Kunsteinrichtung vermacht. Dies gehe aus seinem Testament hervor.

Im Gespräch seien die Schweiz oder Österreich. Der kinderlose Gurlitt hatte nach dem Tod seiner Schwester nur noch entfernte Verwandte. Die Bundesregierung und die bayerische Landesregierung gehen davon aus, dass die Vereinbarung zur Herkunftsforschung der Gemälde von einem Testament unberührt ist. Gurlitt hatte zugestimmt, die Besitzverhältnisse aller Bilder klären zu lassen. Etwaige NS-Raubkunst soll an die Eigentümer oder deren Nachfahren zurückgegeben werden. ndr

Kunstsammler Gurlitt gestorben

Der Kunstsammler Gurlitt lebte sehr verborgen. Es existieren nur sehr wenige Fotos von ihm. Der Kunstsammler Gurlitt lebte sehr verborgen. Es existieren nur sehr wenige Fotos von ihm.(Foto: picture alliance / dpa)

6. Mai 2014 – NTV Panorama

Nach Herz-OP nicht mehr erholt

Zurückgezogen und herzkrank lebte der Münchener Kunstsammler Cornelius Gurlitt seit Jahren – bis entdeckt wurde, dass er Dutzende Kunstwerke von unschätzbarem Wert hortete. Noch bevor deren Herkunft geklärt werden konnte, ist der 81-Jährige nun verstorben. Weiterlesen