Tag-Archiv | Depression

Depression _ Selbstsuggestion hilft!

sug„Ich liebe mich und ich werde geliebt“Selbstsuggestion“
Bildquelle: http://www.nzz.ch/
Positive Selbstsuggestion kann das Selbstbewusstsein stärken – vor allem bei Menschen, die sowieso ein positives Selbstbild haben. Bei Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl könne sie dagegen genau das Gegenteil auslösen. Sie fühlten sich nach Sätzen wie „Ich liebe mich selbst, und ich werde geliebt“ unter Umständen sogar noch schlechter als zuvor. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der University of Waterloo in Kanada.
In dem Experiment teilten Forscher um die Psychologin Joanne Wood die Teilnehmer anhand eines Fragebogens in zwei Gruppen ein: in Menschen mit hohem und geringem Selbstwertgefühl. Jeweils die Hälfte der Probanden pro Gruppe mussten mehrere Male den Satz wiederholen „Ich bin eine liebenswerte Person“. Anschließend wurden ihre Gemütslage und das aktuelle Selbstwertgefühl gemessen, berichtet die Zeitschrift „Psychologie heute“.
Das Ergebnis: Bei Teilnehmern mit einem geringen Selbstwertgefühl blieben die positiven Gedanken wirkungslos. Die Probanden fühlten sich hinterher sogar noch schlechter als zuvor. Diejenigen mit einem positiven Selbstbild fühlten sich nach der Selbstbejahung dagegen besser, allerdings nur geringfügig, so die Forscher.
Weiterlesen

Dramatisch: In Deutschland ist bald jedes zweite Kind seelisch krank

Kinderseelen leiden: Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem existentiellen Problem in Deutschland. (Foto: dpa)Kinderseelen leiden: Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem existentiellen Problem in Deutschland. (Foto: dpa)

Gesundheit – Keine Hilfe aus Scham

Vier Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland sind psychisch krank. Rund die Hälfte dieser müsste medizinisch behandelt werden. Aus Unkenntnis, Scham oder Ignoranz unterbleibt der Gang zum Arzt. In nur sechs Jahren wird die Zahl der seelischen Erkrankungen dramatisch in die Höhe schnellen. Eine ganze Generation ruft um Hilfe.

  |

Grossangriff auf unsere Gesundheit

dahlke2010Der neueste newsletter von Rüdiger Dahlke macht mich einfach sprachlos, deshalb ohne großes Drumherum hier das Wichtigste:

Wir werden nicht erst seit neuestem immer kränker (geschrieben). Führte schon bisher die Veränderung der Ärzte-Honorierung in Deutschland nicht mehr nur nach Diagnose, sondern nach Schweregrad – wie vorauszusehen – zu immer schwerwiegenderen Diagnosen. Wer das Ausmaß von Placebowirkungen und selbsterfüllenden Prophezeihungen verstanden hat, weiß um die Gefahren solcher Maßnahmen ohne Maß. Hier findet eine annähernd unbemerkte Entmündigung zu Gunsten der Pharmaindustrie statt. Es begann schon damit,  daß die WHO die Definition der Pandemie änderte zu Gunsten einer Schweingrippen-Angstkampagne mit anschließender Impforgie.

Und jetzt wirds bunt:

2013 brachte uns das neue DSM-5 Weiterlesen

Rückblick Gesundheit, Gegenwart , Zukunft?

magnetismusDa ja die EU immer mehr Gesetze erlässt, die unsere Gesundheit betreffen sollen, uns schützen sollen, ist es interessant, mal ab 2006 also vor der Krise zu schauen, was da wirklich für Ziele hinter stecken!!!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Gesundheit in Deutschland, Stand 2006
Seelische Gesundheit
Zusammenfassung
Die Bedeutung psychischer Erkrankungen wurde wegen eines Mangels verlässlicher Daten lange Zeit unterschätzt. Wie neuere Erhebungen inzwischen zeigen, durchleben in Deutschland 15 Prozent der Frauen und acht Prozent der Männer innerhalb eines Jahres eine depressive Phase. Gefürchtete Folge einer Depression ist der Selbstmord. So verstirbt etwa einer von sieben schwer depressiven Patienten durch Suizid. Zudem sind Depressionen häufiger Grund für eine Arbeitsunfähigkeit. Auch Angsterkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. Innerhalb eines Jahres erfährt jede fünfte Frau und fast jeder zehnte Mann eine Angststörung. Diese führt oft zu starken Beeinträchtigungen des alltäglichen Lebens. Bisher wird wahrscheinlich nur bei einem Teil der Betroffenen die richtige Diagnose gestellt und eine angemessene Behandlung eingeleitet.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
2012
Weiterlesen