Tag-Archiv | drei

Wundervolles Weihnachten

Wundervolle Weihnachten ist ein weiterer Klassiker unter den Weihnachtsfilmen. Bereits 1940 erschienen ist er auch heute noch einer der beliebtesten und bekanntesten Weihnachtsfilm Klassiker der Geschichte. Mit den Darstellern Harry Carey Sr., Sir C. Aubrey Smith, Charles Winninger reiht er sich ein in die Filmehits der 40er Jahre. Der Regiseur A. Edward Sutherland, führte bereits bei Dick und Doff Regie.

Inhalt: Am Weihnachtsabend vertreiben sich die drei alten Geschäftspartner George, Allan und Michael die Zeit damit, Geldbörsen aus dem Fenster zu werfen, um die ehrlichen Finder zum Abendessen einladen zu können. So schließen sie Bekanntschaft mit dem jungen James und der hübschen Jean, die sie unter ihre Fittiche nehmen und zusammenführen wollen. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie bei einem Flugzeugunglück ums Leben kommen. Die drei kehren als Geister zurück, um sicher zu stellen, dass James nicht den Reizen der geschiedenen Arlene erliegt.

 

********************

Ein Weg, der Unmögliches Möglich machen kann, Hypnose!

Hypnose Da der Ruf der Hypnose in den letzten 20 Jahren sehr gelitten hat und durch Schowhypnotiseure aber auch durch Negativpresse schlimmer dargestellt wurde als sie ist, sehe ich mich veranlasst, ein korrigierendes Statement abzugeben.

 Zunächst muss folgendes klar gestellt werden.

Hypnose ist wie alles andere auch, negativ verwendbar und wie in jedem anderen Beruf ist der Erfolg zum Nutzen seiner Mitmenschen von der Verantwortungsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft des Hypnotiseurs abhängig.

In der Hypnose werden elementar drei Bewusstseinszustände unterschieden.

 

Das Überbewusstsein

Das Ichbewusstsein

Und das Unterbewusstsein.

Das Überbewusstsein ist für die Hypnotherapie nicht von Bedeutung.

Wichtig ist für den Hypnosetherapeuten das Unterbewusstsein.

Laut „Vera Birkenbiehl“ wird das gesamte verhalten des Menschen – ich zitiere hier V. Birkenbiehl wörtlich – zu 80% vom Unterbewusstsein aus gesteuert.

Um zu verstehen, warum es gute – oder besser konstruktive Taten gibt aber auch schlechte – oder besser destruktive Taten, ist es wichtig über die Funktionsweise des Unterbewusstseins im „Bilde“ zu sein.

Das Unterbewusstsein ist zu 99% absolut Kritiklos, kennt kein Spaß und keine Negation.

Auch Zeitbegriffe wie – werden, Morgen etc. sind dem Unterbewusstsein unbekannt.

Es lebt also ständig im hier und jetzt.

Das Unterbewusstsein hat allerdings Fähigkeiten die ganze Armeen in den Schatten stellt.

Weiterlesen