Tag-Archiv | Esowatch

Psiram & Co – Trolle und Desinformanten – Klartext mit Prof. Dr. Michael Vogt

Veröffentlicht am 27.11.2013

KLARTEXT – eine Sendung von und mit  & Boris Lauxtermann
Thema: Psiram & Co – Trolle und Desinformanten
zu Gast: Prof. Dr. Michael Vogt

Weiterführende Links:
http://livestream.kulturstudio.info
http://www.livestream.com/kulturstudio

Wiki hin Wiki her, lügen ist gar nicht so schwer

wikiAus aktuellem Anlaß nur ein paar kurze Gedanken zu dem online Lexikon Wikipedia. Weit bekannt, oft zitiert und als Quelle der Weisheit verwendet- es soll sogar Katzen geben, die darin lesen 😉

Als guter Deutscher glaubt man ja alles gerne was geschrieben steht und einen halbwegs offiziellen Anstrich hat. Wissenschaftlich geprüft, bestätigt und für gut befunden- oder: klinisch getestet (auch sehr beliebt). Grad gestern schlich uns ein Kätzchen um die Beine, das uns Weisheiten aus Wikipedia entgegenschnurrrrrrrrrrrrrrrte.  Ich hab ja nichts dagegen, wenn man auf Wikipedia zurückgreift um seine Recherchen zu vervollständigen- aber das Wiki als einzige Quelle zu benennen, na ja, man weiß ja, WER für Wiki so alles schreibt und WER dahinter steht. Ich denke jetzt NICHT an ESOWATCH und PSIRAM- nein, nein, nein.

Auf alle Fälle, haben andere Menschen darüber auch schon nachgedacht, der hier z.B.:

http://lupocattivoblog.com/2013/11/05/wikipedia-wir-machen-meinung/

Umfangreicher Artikel zum Thema: wie halten wir sie am besten dumm? Cui bono?

Nicht nur Witzbolde schreiben für Wiki. Nein, auch trollige Trolle. 😉

Am Rande noch ´ne Info:

Sowohl von Mainstream-Medien als „Scharlatan“ bezeichnet oder von Esowatch(jetzt Psiram) diffamiert zu werden, ist heute der höchste Ritterschlag, die beste Empfehlung überhaupt! Esowatch(jetzt Psiram) sollte wirklich einen Nobelpreis bekommen. Es lohnt sich fast immer, einem Quellverweis, der bei Esowatch(jetzt Psiram) durch den Kakao gezogen wird, zu folgen. So kommt man auf wirklich sehr hilfreiche und wahrheitsgemäße Internetseiten:-)

BILD dir DEINE eigene Meinung 🙂 

Grüße

Federlein

Psiram Hetzer, ehemals „Esowatch“ packt aus!

psitam15.08.2013
So arbeitet Deutschlands größter Internet-Pranger. Geheimes Netzwerk spürt „Zielpersonen“ auf. PSIRAM und PRISM: Mischen die Geheimdienste mit? Sie arbeiten im „Schutz“ der Anonymität. Mitarbeiter-Interview im Internet veröffentlicht.
 
Im Internet ist ein angebliches Interview mit einem Psiram-Mitarbeiter veröffentlicht worden, welches die Machenschaften und die Vorgehensweise des Denunziations-Portals aufdeckt.
 
Psiram ist der Nachfolger von „Esowatch“ – einem Portal, dass sich zunächst nur der „medizinischen Aufklärung“ widmete und vor angeblich esoterischen Behandlungsmethoden warnte. Mit dem Nachfolger „Psiram“ jedoch greifen die Macher nun auch kritische Internetseiten an und denunzieren Personen, die abseits des Mainstreams stehen.
 
Psiram attackiert nicht nur sog. „CO2-Leugner“ sondern auch Portale und Personen, welche sich kritisch mit dem Geldsystem auseinandersetzen oder sonstwie nicht dem Mainstream entsprechen.  Weiterhin schießt der Internet-Pranger natürlich auch gegen alternative Heilmethoden und vergöttert die angeblich wissenschaftlich untermauerte Schulmedizin. Gehuldigt wird auch der Pharmaindustrie, was schon früh den Verdacht aufkommen ließ, dass das angebliche Aufklärungs-Portal von entsprechenden Lobbyisten finanziert wird.
  Weiterlesen