Tag-Archiv | Essen

Essen: 90% aller Jugendstraftäter mit Migrationshintergrund – Grugabad muss reagieren

grugabadmassive Belästigungen weiblicher Badegäste

21. Mai 2014 – PI-News

Essen ist bunt und davon kann man sich auch in diesem Sommer wieder bestens im Grugabad überzeugen. Schon seit einigen Jahren kämpft das Bad mit zunehmenden Übergriffen von jungen Migranten auf die Badegäste. Frauen und Mädchen werden sexuell genötigt, es kommt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und Badegäste werden reihenweise angepöbelt, besonders die weiblichen, meist für nicht islamkonforme Kleidung. Nun muss das Bad seine Sicherheitsvorkehrungen verstärken. Weiterlesen

Das Leben in der Zeit des Umbruchs 6

möhrenbrot mitWir verabschieden das System Schritt für Schritt!

Bewusstwerdung ist eine ganz tolle Sache aber sie ist nur toll, wenn ihr auch Taten folgen. Und genau diese Taten, die sollte man klar erkennen am eigenen Leben, d.h. das eigene Leben unter die Lupe nehmen und schauen, wo haben wir die Möglichkeit, das System nicht weiter zu füttern.

Das fängt als erstes bei ganz banalen Dingen im täglichen testenLeben an, nämlich da wo man selbst die Möglichkeit hat, Dinge selbst zu tun und nicht im Supermarkt alles mundgerecht zu kaufen. Es ist auch wichtig genau nachzudenken was man braucht und was man besser liegen lässt, wenn man einkaufen geht. Das man zum Einkaufen nie mit leerem Magen gehen sollte, ist hinlänglich bekannt. Man sollte aber auch nicht  einkaufen gehen, ohne sich vorher klarzumachen, dass man auch nur das kauft was man wirklich haben will und braucht. Bei mir hat es sich bewährt, dass ich Dinge gelistet habe, die ich künftig selber mache und nicht mehr fertig kaufe. Fertiggerichte oder Hilfsmittel die das Kochen erleichtern sollen, bleiben bei mir immer im Regal liegen. Das hat mehrere Gründe:
Weiterlesen

Stadt Essen: Obdachlose werden fürs Putzen mit Bier bezahlt

Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (li.) und der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit bekommen ihr Bier umsonst, wie hier auf der Grünen Woche. Obdachlose sollen dafür den ganzen Tag die Straßen kehren. (Foto: dpa)Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (li.) und der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit bekommen ihr Bier umsonst, wie hier auf der Grünen Woche. Obdachlose sollen dafür den ganzen Tag die Straßen kehren. (Foto: dpa)

Die Stadt Essen will Obdachlose fürs Straßenkehren mit Bier bezahlen. Die Politik will so Drogen- und Alkoholkranke vom Bahnhof verdrängen. Durch die Beschäftigung sollen sie lernen, „kontrolliert“ zu trinken.

  |

Notizblock für Lebenskünstler

EarthshipHier eine Idensammlungsseite für Lebenskünstler !
Essen
– Rezepte m.  Kalorien  u. Preise
Kleidung
– textil – machen
– textil – kaufen
Wohnen
– miete
– alte Höfe
Naturhäuser und vieles was dazu gehört!
Essen Weiterlesen

Bahn-Chaos: Essen kämpft gegen Einsturz-Gefahr wegen alter Stollen

Ein Blick auf die Anzeigentafel am Hauptbahnhof Essen zeigt: Die Nerven der Fahrgäste werden die nächsten Wochen stark strapaziert. (Foto: dpa)Ein Blick auf die Anzeigentafel am Hauptbahnhof Essen zeigt: Die Nerven der Fahrgäste werden die nächsten Wochen stark strapaziert. (Foto: dpa)

Bahnverkehr – Folgen des Bergbaus

Die Fernbahn in Essen ist durch den Essener Stollen gefährdet: Durch den Bergbau gibt es unter dem Bahndamm Hohlräume. Das Chaos ist ausgebrochen. Die Anfahrten von ICE und IC nach Bochum, Mühlheim und Essen werden in dieser Zeit vollständig storniert.

  |

Weisheit der Indianer

indianer03Erst wenn der letzte Baum gerodet,
     der letzte Fluß vergiftet,
     der letzte Fisch gefangen ist,
     werdet ihr feststellen,
     daß man Geld nicht essen kann.
Weisheit der Cree-Indianer

     Vieles ist töricht an eurer Zivilisation.
     Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld nach,
     bis ihr so viel habt, daß ihr gar nicht lang genug leben
     könnt, um es auszugeben.
     Ihr plündert die Wälder, den Boden,
     ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe,
     als käme nach euch keine Generation mehr,
     die all dies ebenfalls braucht.
     Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt,
     während ihr immer größere Bomben baut,
     um jene Welt, die ihr jetzt habt, zu zerstören.
Tatanga Mani, in: Weisheit der Indianer- Vom Leben im Einklang
mit der Natur,

     Jeder Teil dieser Erde ist meinem Volk heilig,
     denn die Erde ist des roten Mannes Mutter.
     Wir wissen, daß der weiße Mann unsere Art nicht versteht. Er
     behandelt seine Mutter, die Erde, und seinen Bruder, den
     Himmel, wie Dinge zum Kaufen und Plündern, zum Verkaufen wie
     Schafe oder glänzende Perlen. Sein Hunger wird die Erde
     verschlingen und nichts zurücklassen als eine Wüste.
     Die Erde ist unsere Mutter. Was die Erde befällt, befällt
     auch die Söhne der Erde.
     Denn das wissen wir: die Erde gehört nicht den Menschen. Der
     Mensch gehört zur Erde. Alles ist miteinander
     verbunden.
     Die Erde verletzen, heißt, ihren Schöpfer verachten.
Aus: Rede des Häuptlings Seattle an den Präsidenten der USA im
Jahre 1855. Olten 1982/1992,
Weiterlesen

Mit Gemüse heilen: Pastinake

pastinakeDie Wildform der Pastinake gehört zu den ältesten Sammelpflanzen der eurasischen Urbevölkerung und ist dort wie in Europa auch heute noch als Wildpflanze verbreitet. Aber bereits im Altertum war die Pastinake als Kulturpflanze bekannt. In Mitteleuropa war sie bis zum 18. Jahrhundert eine wichtige Grundnahrungspflanze, bis sie von der Kartoffel und der Möhre verdrängt wurde. Die Pastinake ist eine Wurzelrübe und sieht aus wie eine zu groß geratene Petersilienwurzel. Die Blätter sind allerdings größer und „gefiederter” als bei Petersilie oder auch Möhren; die Rüben werden länger, bis zu 40 cm und damit auch schwerer. Pastinaken werden bei uns nur auf wenigen Feldern angebaut und hauptsächlich für Babynahrung und Trockengemüse verwendet.

Die Pastinake enthält reichlich Kohlenhydrate in Form von süßem Zucker, sättigender Stärke und Ballaststoffen. Sie enthält so viel Kalium wie kaum ein anderes Gemüse, und auch der Gehalt an den übrigen Vitaminen und Mineralstoffen kann sich sehen lassen. Der hohe Gehalt an ätherischen Ölen (bis zu 3,5 Prozent) bestimmt den typischen Geruch. Der Nährwert der Pastinake übertrifft den der Möhre – mit Ausnahme des Provitamins A. Sie enthält wie die Karotte Vitamine C, B1, B2 und Niacin, Kalium, Eisen, ätherische Öle und Myristin. Außerdem besitzen Pastinaken viel Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor und unterstützen damit den Aufbau der Muskulatur und der Kno-chen.

Das Wurzelgemüse hat wenig Kalorien (64 kcal/270 kj pro 100 g), dafür viele Ballaststoffe. Im Kohlenhydratanteil von rund 18 Prozent ist auch das herzschützende Pektin enthalten.

Essbar sind Wurzel und Blätter. Die Wurzel roh, gekocht oder gedünstet als Suppengemüse, die Blätter zum Würzen. Der Geschmack des weißen Fleischs der Wurzeln schmeckt leicht süßlich, mitunter etwas herb.

Heilwirkung: Das Hauptöl der Pastinake hat Ähnlichkeit mit dem Kümmelöl Carvon und die gleiche Wirkung: Es lindert Magen- und Darmbeschwerden, regt die Verdauungstätigkeit an und erleichtert die Atmung, stimuliert auch das Nervensystem. Deshalb sind Pastinaken ideale Zutaten für Gemüseeintöpfe, die dadurch verträglicher und weniger blähend werden. Pastinaken sind ein wertvolles Wintergemüse, das allerdings erst nach Frost sein Aroma richtig entfaltet.

Als Heilmittel können die Pastinaken auch als Tee aufgegossen werden, wirksam gegen Magenschmerzen, Schlaflosigkeit und Fieber.

Verarbeitung: Es lohnt sich, Pastinaken in Gemüseeintöpfe zu geben, dann blähen diese weniger. Auch geraspelt in Salaten schmecken sie sehr gut. Pastinaken können Sie auch ungefähr 40 Minuten bei 200 bis 250 Grad im Ofen ge-backen und beispielsweise mit Sahnemeerrettich servieren. Man kann sie aber auch, dünn geschält und in zwei Millimeter dünne Scheiben geschnitten, mit etwas Öl in die Pfanne geben und wie Bratkartoffeln zubereiten. So schmecken sie zu Fisch oder Fleisch oder Eiern gleich gut.

Sie sind gut haltbar bei trockener, kühler und dunkler Lagerung.

http://www.ratschlag24.com

Medizin – Deutsch / Deutsch – Medizin – /Realheilung???

id_70407_96856Es ist Freitagabend in einer beliebigen Notaufnahme in Deutschland. Wahlweise auch der Nachmittag eines Vorfeiertages oder der Tag vor Weihnachten oder Silvester. Kurzum, die Zeit, an denen die ohnehin schon sehr magere Besetzung in den Altenheimen noch ausgedünnt ist.

Was erwartet uns nun neben all denjenigen, die nun selber frei haben und feststellen, daß die seit Jahren bestehenden Rückenschmerzen nun nicht mehr auszuhalten sind, denen, die just nun gemerkt haben, daß der Hausarzt ja im Ulaub ist und denen, die ihre seit zwei Tagen bestehende Obstipation (Verstopfung) nicht selber behandeln können, können wir uns sicher sein, daß das für diese Tage typische Klientel eintrifft. Weiterlesen

Neue Panne in Essen: Stimmzettel in Aufzug vergessen

Bundestagswahl – 36 Säcke liegen gelassen

Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß hätte sich gern positive Nachrichten zu Essen gewünscht. Stattdessen ist seine Stadt exemplarisch für die Pannen des Bundestagswahlkampfes. (Foto: dpa)Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß hätte sich gern positive Nachrichten zu Essen gewünscht. Stattdessen ist seine Stadt exemplarisch für die Pannen des Bundestagswahlkampfes. (Foto: dpa)

Die Stadt Essen ist beispielhaft für die vielen Unstimmigkeiten bei der Bundestagswahl. Diesmal sind Stimmzettel verloren gegangen: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden zahlreiche Säcke mit Wahlzetteln gefunden.

  | , 13:47 Uhr

Der Honigmann kommt

biene-meine-fliegt1Es ist uns eine große Freude, Ihnen mitteilen zu können,

 

daß am 7. September 2013,

 

in Zweibrücken

das

12.) Honigmann-Treffen stattfindet.

Thematiken werden sein: Kennenlernen, Wissensaustausch, Fragen zur derz. Situation und Politik, Vortrag zur Verfassung, sowie ein Überraschungsgast.
Weiterlesen

DAS BROT! Essen geht auch anders, lecker und gesund!

DSC02410Unser Hauptnahrungsmittel ist Brot und deshalb lohnt es sich, da auch mal zu experimentieren, gerade wenn man die Artikel liest, dass derzeit auf Biolandhöfen der Roggen getestet wird und genmanipuliert wird, um höhere Erträge zu erreichen. 80 % des Getreides in Bioläden soll mittlerweile genmanipuliert sein und das ist für mich in ein Anlass, was Neues auszuprobieren! Heute habe ich Kichererbsen Mehl probiert und der Geschmack ist überzeugend. Dieses Brot ist wohlschmeckend und gesund, es ist auch eine Gaumenfreude. Das Brot ist besonders für Menschen wunderbar geeignet, die in der Kunst des Backens von Brot noch ungeübt sind. Viele haben mit Hefeteig und Sauerteig so ihre Probleme, wenn sie sich gerade erst auf dieses Gebiet einlassen. Das Brot war ich heute vorstellen will, habe ich vorhin erst gebacken und es geht ganz leicht!
Hier nun das Rezept:
**************************************

 

Brot aus KirchererbsenmehlDSC02409

500 g Kichererbsenmehl

50 g Fünfkornschrotmehl

250 g weiche Butter

10 Eier

1 EL Salz

1 EL Natron

Gewürze: Himalaja Salz, Thymiansamen, Kreuzkümmelsamen, 1 Peperoni, 1 Tomate, eine kleine Zucchini, 5 Karotten,  Wallnüsse kleingehackt, Rosenpaprika, frischer Basilikum

Die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen.

Die Dotter mit Butter, Mehl, Natron , Salz und den Gewürzen/Körnern vermischen. Den Eischnee unterheben.

In eine kleine Kastenform oder Auflaufform aus Steingut geben und mit Heißluft bei 170°C ca. 50 Minuten backen.

*************************************

Noch eine kleine Anmerkung von mir, ich bereite mich langsam darauf vor,
auch andere Zutaten zum Kochen und Backen zu verwenden, da man nie weiß was kommt und die Nahrungsmittel immer teurer werden, versuche ich, mir meinen Zutaten nach Möglichkeit selbst zu ziehen. So lassen sich auch Wildpflanzen mit in die Küche integrieren. Man muss kein besonderer Fachmann sein, um dieses Brot hier nach zu backen. Ich wünsche viel Freude dabei und vor allem das Ihr Gesundheit genießt. Bleibt nur noch euch einen guten Appetit zu wünschen!

Eurer Petra Mensch