Tag-Archiv | Fleisch

Umweltministerin Hendricks will Kühen das Furzen verbieten

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks besucht den Versuchsstall in Kleve (NRW). Dort werden die Tiere in drei Gruppen eingeteilt und mit unterschiedlichen Futter versorgt. So soll getestet werden, wie Emissionen bei den Wiederkäuern gemindert werden können. (Foto: dpa)Bundesumweltministerin Barbara Hendricks besucht den Versuchsstall in Kleve (NRW). Dort werden die Tiere in drei Gruppen eingeteilt und mit unterschiedlichen Futter versorgt. So soll getestet werden, wie Emissionen bei den Wiederkäuern gemindert werden können. (Foto: dpa)

Deutschland bekommt 2015 mehr als fünf Milliarden Euro als Agrar-Förderungen von der EU. Doch Kühe, die Unmengen an Methangas ausstoßen, sind fast so schädlich für das Klima wie Autoabgase. Doch der wahre Grund für das Kuh-Desaster ist die absurden Agrar-Subventionen der EU.

Freihandelsabkommen TTIP: Hormon-Fleisch erobert die Märkte

Die Zulässigkeit von Wachstumshormonen verschafft den US-Fleischproduzenten massive Kostenvorteile. (Foto: dpa)Die Zulässigkeit von Wachstumshormonen verschafft den US-Fleischproduzenten massive Kostenvorteile. (Foto: dpa)

Billige Nahrung durch Freihandel

Im Rahmen des Freihandelsabkommens TTIP kommt Hormonfleisch voraussichtlich auch nach Europa. Denn die USA erlauben den Einsatz von Wachstumshormonen. Dadurch ist die Fleischproduktion dort deutlich billiger. Der Deutsche Bauernverband fürchtet den zusätzlichen Wettbewerbsdruck für die heimische Produktion.

  |

Tyke – Der letzte Auftritt, bevor man ihn erschossen hat…

tyke-2014-wildtiere-raus-aus-dem-zirkusWOW, bitte bitte bitte schaut euch dieses sehr gute und aufwendig hergestellte Video unbedingt an und unterschreibt danach die Petition. Viele Prominente gaben hierfür den gequälten Zirkustieren Ihre Stimme. Wer nach diesem ergreifenden Video immer noch in den Zirkus gehen würde, dem ist wirklich jegliche Emphatie abhanden gekommen.

Bitte glaubt mir. Dieses Video zeigt nur die Wahrheit. Es wird absolut kein Blut gezeigt, soviel vorweg, aber es zeigt sehr deutlich anhand der Tiere, die selber zu Wort kommen (natürlich können die Tiere nicht reden, aber könnten sie es, würden sie GENAUSO wie hier, reden), wie es wirklich aussieht und wie sie leiden und von kleinauf an gebrochen wurden…

Bitte HELF hier wirklich mit und unterschreibt !!!!

Quelle und Weiter: HIER KICKEN

 

Inflation: Lebensmittel-Preise explodieren

Die Preise für Äpfel stiegen im vergangenen Jahr um 15 Prozent. Kartoffeln wurden sogar 29 Prozent teurer. (Foto: dpa)

Die Preise für Äpfel stiegen im vergangenen Jahr um 15 Prozent. Kartoffeln wurden sogar 29 Prozent teurer. (Foto: dpa)

Lebensmittel verteuerten sich 2013 um 4,4 Prozent – so stark wie seit fünf Jahren nicht mehr. Für Kartoffeln zahlten die Deutschen 29 Prozent mehr als im Vorjahr. Die große weltweite Nachfrage wird die Lebensmittelpreise auch in den kommenden Jahren massiv in die Höhe treiben.

16. Januar 2014 –

Fleisch wird billiger- hurraaaaaa!!!!!!!!!!

Foto Remo Bodo Tietz

Also, mir bleibt die Spucke weg – EU beschließt schlechtere Fleischkontrollen

Wird nun weniger kontrolliert: Schweinefleisch
Gestern hat das Europäische Parlament eine Verordnung der EU-Kommission nicht gestoppt, welche billigt, zukünftig Tierkörper ungenauer zu untersuchen.

Ab Juni 2014 ist es Kontrolleuren nicht mehr gestattet, geschlachtete Schweine durch Abtasten oder Anschneiden zu kontrollieren. Nur bei klaren Anzeichen auf Gesundheitsrisiken oder Tierschutzmissachtung ist diese, bis jetzt gängige Praxis, weiter zulässig. Verbraucherschützer gehen davon aus, dass die Regelung auch auf andere Tierarten ausgeweitet wird.

Foodwatch bezeichnet die Entscheidung als einen Skandal, da so „potenziell Tiere in Umlauf kommen, die Krankheitserreger tragen“.

Begründet ist die Verordnung durch die mögliche Übertragung von Erregern bei Tasten und Anschneiden der Schlachtkörper.
taz.de: Ungenauere Fleischbeschau http://taz.de/EU-beschliesst-schlechtere-Kontrollen/!125223/
Europäisches Parlament: Parlament stimmt für Überarbeitung der Hygienekontrollen http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/content/20131004IPR21518/html/Schweinefleisch-Parlament-stimmt-f%C3%BCr-%C3%9Cberarbeitung-der-Hygienekontrollen

Na dann, guten Appetit.

Federlein

Wir fressen uns krank

Heute übernehme ich komplett den folgenden Artikel von der Seite:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fleisch.html

Das Thema ist sehr wichtig, denn solange die Menschheit unsere Tiere so behandelt wie sie es momentan noch tut, wird das neue Bewußtsein, das uns einzig unser Überleben als freie Wesen, sichern kann, noch auf sich warten lassen. Die Zeit läuft uns weg. Besinnen wir uns endlich. Welcher Mensch mit Geist, Herz, Verstand und Mitgefühl kann heute noch ruhigen Gewissens Fleisch essen?

Fleisch speichert EmotionenDrucken Sie diese Seite

Fleisch

Es ist allgemein bekannt, dass unsere Nahrung nicht nur einen großen gesundheitlichen Einfluss hat, sondern zudem auch unser Verhalten beeinflusst. So neigt jemand, der zuviel gegessen hat, zu Müdigkeit und Trägheit. Wird zuwenig gegessen, macht sich häufig ein unruhiger, nervöser Zustand bemerkbar. Wichtig ist jedoch nicht nur die Menge der zugeführten Nahrung. Auch was wir essen, wirkt sich entsprechend auf unser Verhalten aus.

Die Übertragung von Emotionen geschieht, wenn wir Fleisch oder Organe von Tieren essen.

Fleisch macht agressiv Weiterlesen

Studie: Zahl der Vegetarier innerhalb von sieben Jahren verdoppelt!

apfelDer Anteil der Vegetarier in Deutschland hat sich innerhalb von sieben Jahren auf 3,5 Prozent verdoppelt. Eine Studie der Universitäten Göttingen und Hohenheim kam zu dem Ergebnis, dass insgesamt 60 Prozent aller Deutschen die Bereitschaft haben, weniger Fleisch zu essen.

Ein halbes Prozent lebt vegan, verzichtet also generell auf tierische Produkte. Untersucht wurde auch die Gruppe der „Flexitarier“, welche bewusst wenig Fleisch oder nur von gehobener Qualität essen. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die deutsche Agrar- und Fleischwirtschaft verstärkt auf kleinere Mengen mit besserer Qualität setzen sollte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Nachfolgend eine Vorratsliste für Lebensmittel, herausgegeben von Renate Künast, Ministerium für Verbraucherschutz!

e4ed979bb6Im Folgenden haben wir für Sie ein Beispiel für einen 14tägigen Grundvorrat für eine Person mit einem Tagesbedarf von ca. 2.000 kcal. zusammengestellt. Ihr persönlicher Lebensmittelvorrat wird sich je nach persönlichen Vorlieben oder diätetischen Bedürfnissen sicherlich anders zusammensetzen. Beachten Sie bei Ihrer Planung jedoch auch, dass mit bestimmten Notfallsituationen bisweilen auch ein Stromausfall verbunden sein kann.

Getreide,
Getreideprodukte,
Brot, Kartoffeln    4,5 kg
1 Paket Vollkornbrot    500 g
1 Paket Zwieback    225 g
1 Packet Knäckebrot    500 g
1 Paket Teigwaren    250 g
1 Paket Reis    500 g
1 Paket Hafer-/Getreideflocken    500 g
1 Paket Mehl    1000 g
1 Paket Hartkekse    250 g
1 Paket Salzstangen    125 g
1 kg Kartoffeln    1000 g
Weiterlesen