Tag-Archiv | Freiheitsrechte

Veranstaltungskalender Berlin für den 25.4. und 26.4. 2020

Gemäß Rückmeldung der Pressestelle der Berliner Polizei hat das Gesundheitsamt folgende Veranstaltungen mit bis zu 20 Teilnehmern genehmigt.

 

Samstag 25.4.2020

Autofahrer wehren sich – Heinrich von Gagernstrasse

Verteidigung der Grundrechte – Heinrich von Gagernstrasse

Der Rosa-Luxemburg-Platz bleibt links – Bergpartei 12- 20 Uhr – das sieht nach 15.00Uhr wohl allerdings schlecht aus

Grundrechte Kundgebung – Heidelberger Platz 15 – 16 Uhr

Grund- und Kinderrechte – Potsdamer Platz 16-18 Uhr

Alleinerziehende – Am Alex

 

Sonntag 26.4.2020

Gedenktag zur Bombardierung von Guernica Platz 12 -14 Uhr

Mahnwache für Grundrechte – Platz des 4. Juli 12 – 14 Uhr

Mahnwache für Grundrechte – Marienplatz/Kreuzberg 19 Uhr – Aktion Eigensinn

Gesundheit vor Profit – Charitee Campus Mitte Luisenstrasse 14 – 15 Uhr

Unterstützer der friedlichen algerischen Revolution – Pariser Platz 14 – 16 Uhr

Feindstaat Deutschland

Die Enthüllungen Snowdens werfen ein grelles Schlaglicht: Unser Land ist für die USA kein Partner, sondern wird wie ein Hort des Terrorismus behandelt.

Compact-Magazin – geschrieben von Willy Wimmer am 4. September 2013, Jahrgang 1943, trat 1958 in die CDU ein und war von 1976 bis 2009 Abgeordneter des Bundestages. Von 1988 bis 1992 war er als Staatssekretär für Verteidigung Mitglied der Bundesregierung und unter anderem für das politische Konzept der Integration der Streitkräfte von Bundeswehr und NVA im Rahmen der Wiedervereinigung verantwortlich.
Feindstaat DeutschlandDas offene und irgendwie auch sympathische Gesicht von Edward Snowden wird man sich merken müssen. Wem ist es schon gelungen, aus einer Hongkonger Fluchtburg heraus pressemäßig einen solchen Aufschlag zu präsentieren, dass der amerikanische Präsident postwendend in erhebliche Erklärungsnöte über den Zustand originärer Freiheitsrechte und Sicherheitsfragen in seinem Land kam? Wenn es nicht so ernst wäre, man könnte sagen: sportlich, sportlich.  Doch dieses Wort bleibt einem im Halse stecken, weil man es nicht glauben kann. Da will jemand die grundlegenden Freiheits- und Bürgerrechte in seinem Land wahren und flieht – ja wohin? – nach China. – Zum Weiterlesen –

 

Feindstaat Deutschland

EndCoverFeindstaat Deutschland

Aus COMPACT 8/2013: Die Enthüllungen Snowdens werfen ein grelles Schlaglicht: Unser Land ist für die USA kein Partner, sondern wird wie ein Hort des Terrorismus behandelt. Von Willy Wimmer, ehem. Staatsekretär im Verteidigungsministerium

(Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 8/2013)

Das offene und irgendwie auch sympathische Gesicht von Edward Snowden wird man sich merken müssen. Wem ist es schon gelungen, aus einer Hongkonger Fluchtburg heraus pressemäßig einen solchen Aufschlag zu präsentieren, dass der amerikanische Präsident postwendend in erhebliche Erklärungsnöte über den Zustand originärer Freiheitsrechte und Sicherheitsfragen in seinem Land kam? Wenn es nicht so ernst wäre, man könnte sagen: sportlich, sportlich.  Doch dieses Wort bleibt einem im Halse stecken, weil man es nicht glauben kann. Da will jemand die grundlegenden Freiheits- und Bürgerrechte in seinem Land wahren und flieht – ja wohin? – nach China. Zum Weiterlesen: