Tag-Archiv | Frieden

Wir sind Grundsätzlich …! Warum wir das tun!

zeitWir sind Grundsätzlich und ohne Wenn und Aber Bündnisbereit mit allen Initiativen, Vereinen und Gruppen, die uneingeschränkt die Menschenrechte akzeptieren und bereit sind, sie in das tägliche Leben zu integrieren.

Aber der wichtigste Bündnispartner ist und bleibt jeder einzelne Mensch,
denn jeder ist wichtig und wertvoll.

Wer zu uns gehören will muss nur dies akzeptieren und bereit sein, die Erde mit all ihren Lebewesen zu schützen, Machthoheit einzelner oder Gruppen abzulehnen und für Frieden, Freiheit und gerechtes Leben „ALLLER“ einzustehen.

Der Sonntagsfilm, Earthsea (Fantasy Spielfilm)

Secret hoard of ancient sealed books found in Jordan. - 24 Mar 2011Einst wurden die Bewohner von Erdsee von schrecklichen Dämonen, die sie die Namenlosen nannten, gequält. Doch dann wurden die Namenlosen für immer ausgeschaltet, indem sie im Turm von Atuan eingesperrt wurden. Von da an konnten die Bewohner wieder glücklich und in Frieden leben, was sie mit einem Amulett mit magischen Kräften nach außen hin verdeutlichten. Eines Tages allerdings wird das Amulett zerstört und die Bewohner geraten in Panik. Diesen Aufruhr nimmt der Tyrann König Tygath zum Anlass, um zu versuchen, die Herrschaft über Erdsee zu erlangen…

Endzeit beim Gipfel, Merkel als Hellseherin?

merkeluntergangMerkel fürchtet Untergang: Wenn wir so weitermachen, sind

wir verloren!

Endzeit beim Gipfel 

Finstere Miene in Brüssel: Bundeskanzlerin Angela Merkel erinnert an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren. (Foto: dpa)

DWN: Die Euro-Retter fürchten offenbar den Untergang der Gemeinschaftswährung: Beim jüngsten EU-Gipfel fielen ungewöhnlich fatalistische Worte. Angela Merkel erinnerte an den Kommunismus und den Ersten Weltkrieg. Mario Draghi sagte den Südländern, dass sie ohne Reformen ihre Souveränität verlieren. Die Lage ist offenkundig außer Kontrolle…….

Quelle und weiter: Merkel fürchtet Untergang: Wenn wir so weitermachen, sind wir verloren!

Udo Jürgens – 5 Minuten vor 12

udo_juergens-udo_juergensUnd ich sah einen Wald,
wo man jetzt einen Flugplatz baut.
Ich sah‘ Regen wie Gift,
wo er hinfiel, da starb das Laub.
Und ich sah einen Zaun,
wo es früher nur Freiheit gab.
Ich sah‘ grauen Beton,
wo vor kurzem die Wiese lag.
Und ich sah einen Strand,
der ganz schwarz war von Öl und Teer.
Und ich sah eine Stadt,
in der zählte der Mensch nicht mehr.
Doch ich sah‘ auch ein Tal,
das voll blühender Bäume war,
einen einsamen See,
wie ein Spiegel so hell und klar.
Und ich sah auf die Uhr:
5 Minuten vor 12

Und ich sah‘ eine Frau,
die erfror fast vor Einsamkeit.
Und ich sah‘ auch ein Kind,
für das hatten sie niemals Zeit.
Und ich sah einen Mann,
der für Hoffnung und Frieden warb.
Und ich sah wie er dann,
dafür durch eine Kugel starb.
Doch ich sah auch den Freund,
der in schwerer Zeit zu mir stand.
Ich sah einen, der gab
einem Hilflosen seine Hand.
Und ich sah auf die Uhr:
5 Minuten vor 12.

Ich sah Hass in den Augen,
blindwütenden Glauben,
sah‘ die Liebe erfrieren,
sah‘ die Sieger verlieren,
sah‘ Bomben und Minen,
sah‘ Schieber verdienen,
sah‘ Klugschwätzer reden
und Fanatiker töten.
Doch ich sah‘ auch die Angst,
die so viele zur Einsicht bringt.
Jemand sagte zu mir,
dass die Zukunft grad‘ jetzt beginnt.
Und ich sah auf die Uhr:
5 Minuten vor 12.

Ich sah‘ auch die Angst,
die so viele zur Einsicht bringt.
Jemand sagte zu mir,
dass die Zukunft grad‘ jetzt beginnt.
Und ich sah auf die Uhr:

DIAMRULW

5 Minuten vor 12.

Türen öffnen! Der literarische Adventskalender im Netz

literarischer-adventskalenderEine Beratungsstelle und eine Lyrikerin machen gemeinsame Sache: Frauen-Beruf-Gründung in Ingolstadt und unsere Gastautorin Silke Bauerfeind aus Neunkirchen kreieren einen literarischen Adventskalender und präsentieren ihn im Dezember 2013 der Öffentlichkeit.

“Türen öffnen” ist das Motto dieses unkonventionellen Gemeinschaftsprojektes.

“Viele Frauen, die zu uns kommen, stehen vor einer scheinbar verschlossenen Lebenstür”, erklärt Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin und Leiterin der Ingolstädter Beratungsstelle. “In dieser Situation funktionieren wir oft wie eine Art Schlüsseldienst und machen uns gemeinsam mit der Frau auf die Suche nach individuellen Wegen durch Türen, um Türen herum oder an Türen vorbei. Neben fachlicher Beratung stellen wir dabei  immer wieder bunte Impulse zur Verfügung.”

“Man kann mit der Tür ins Haus fallen und dabei auch noch auf die Nase”, greift Autorin Silke Bauerfeind die Gedankenkette auf. “Man kann jemanden vor die Tür jagen und gleich hinterher stolpern, oder den anderen vor die Tür begleiten und leise mitkommen, offene Türen einrennen und dabei über das Ziel hinaus schießen, bei jemanden einen Fuß in der Tür haben, während diese trotzdem zuschlägt, Türen eintreten, durch sie einbrechen, sie friedlich öffnen oder geöffnet lassen, auch wenn man nicht genau weiß, ob und wann jemand (zurück)kommen wird.”

Solche Inspirationen einmal zu sammeln, sie in Form eines Adventskalenders umzusetzen  und dabei auch noch die Tür zwischen Literatur und Beratung zu öffnen – das fanden die beiden Initiatorinnen eine spannende Aufgabe. Also: gesagt getan! Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und zwar ab 1. Dezember auf den jeweiligen Homepages (silke-bauerfeind.com und pro-beschaeftigung.de).

Viel Freude beim Türen öffnen! Lasst euch in dieser besinnlichen Zeit inspirieren.

gefunden bei: http://www.gute-nachrichten.com.de/

Vortrag Jo Conrad Teil 2 In der eigenen Mitte bleiben !

jo5.10.2013 – Aufzeichnung des Vortrags von Jo Conrad in Berlin, den 19.9. 2013. Im zweiten Teil geht es um Zuschauerfragen an Jo Conrad um verschiedene Standpunkte, um spirituelle Erfahrungen und das empfinden des Wandels.

Online Video [ 1:29:20 ]
Dank an die Quelle: Jo Conrad – Bewusst.TV 2013
http://bewusst.tv/vortrag-jo-conrad/

Weiterführende Links:
http://joconrad.de/themeninkarnation.htm

Gottesbilder u. Lebenssinn

joVortrag Jo Conrad Teil 1/2 Berlin 10/2013 –

Gottesbilder u. Lebenssinn !

Aufzeichnung des Vortrags

von Jo Conrad in Berlin, den 19.9. 2013

 

 

1 Millionen Lichter

heikeLasst uns alle zusammen gehen, zusammen stehen am 13. September auf dem Platz der Republik in Berlin um 11 Uhr.

Lasst uns allen zeigen, das wir ein Volk sind!

Das es kein Spaziergang für uns alle wird, wissen wir ja. Aber wir werden dort alle gemeinsam stehen und zusammenhalten und keiner wird dort allein gelassen werden, wenn die Schergen jemanden von uns drangsalieren ohne Grund!

Diesmal schauen wir nicht mehr zu, sondern handeln. Widerstand ist Pflicht, wenn un-schuldige Gewalt erfahren. Und daran werden wir uns diesmal halten, ohne wenn und aber.
Manifestieren wir unseren Willen zum Weltfrieden und der Heimat!

Hier nun ein Video vom 13.09.2013 dazu:

Mutbürger in Berlin

Veröffentlicht am 18. September 2013

13.09.2013 Vor dem Reichstag

 

Lied des Volkes & 1 Millionen Lichter, sei dabei!

befreiung-eu-faschismus-staatenlos-urkunde146Lasst uns alle zusammen gehen, zusammen stehen am 13. September auf dem Platz der Republik in Berlin um 11 Uhr.

Lasst uns allen zeigen, das wir ein Volk sind!

Das es kein Spaziergang für uns alle wird, wissen wir ja. Aber wir werden dort alle gemeinsam stehen und zusammenhalten und keiner wird dort allein gelassen werden, wenn die Schergen jemanden von uns drangsalieren ohne Grund!

Diesmal schauen wir nicht mehr zu, sondern handeln. Widerstand ist Pflicht, wenn un-schuldige Gewalt erfahren. Und daran werden wir uns diesmal halten, ohne wenn und aber.
Manifestieren wir unseren Willen zum Weltfrieden und der Heimat!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++!

heikeAchtung Datum und Ort wurden geändert. 13.September auf dem Platz der Republik in Berlin um 11.00 Uhr 🙂

Lasst uns alle zusammen gehen, zusammen stehen am 13. September auf dem Platz der Republik in Berlin…..

Lasst uns allen zeigen, das wir ein Volk sind , das zusammen steht und zusammen geht

gegen Korruption, Krieg. Menschenrechtsverletzungen, Gier und Macht……

Lasst uns alle zusammen halten und der Welt zeigen ,das auch wir ein Volk sind, welches zusammen hält in schweren Zeiten …..

Weitere Infos bekommt ihr auf Facebook unter 1 Million Lichter vor dem Reichstag in Berlin https://www.facebook.com/groups/milli… Wir freuen uns über jedes Licht 🙂
Weiterlesen